Michael Semanick

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Michael Semanick (* 1963) ist ein US-amerikanischer Tonmeister.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Semanick studierte am Berklee College of Music in Boston. Bereits während seiner Schulzeit arbeitete er ehrenamtlich am Antioch Community Theater in der Licht- und Tontechnik. Nach seinem Bachelor of Arts-Abschluss zog er nach Kalifornien und arbeitete in der Musikproduktion, unter anderem für Saul Zaentz, und arbeitete unter anderem mit Joe Satriani, Todd Rundgren und MC Hammer. Ab Anfang der 1990er Jahre wechselte er in die Filmindustrie, arbeitete dort aber gelegentlich noch im Musikbereich, so mischte er 1996 die Musik zum Spielfilm Der englische Patient ab.

Semanick arbeitete an der kompletten Der-Herr-der-Ringe-Filmtrilogie mit. Hierfür wurde er zunächst zwei Mal für den Oscar nominiert. Den Oscar erhielt er schließlich 2004 für Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs. Er arbeitete danach auch an Peter Jacksons nächsten Filmprojekt, King Kong, für den er 2006 mit seinem zweiten Oscar ausgezeichnet wurde.

Semanick lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Marin County.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2002: Oscarnominierung für Der Herr der Ringe: Die Gefährten
  • 2003: Oscarnominierung für Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
  • 2004: Oscar für Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
  • 2006: Oscar für King Kong
  • 2008: Oscarnominierung für Ratatouille
  • 2009: Oscarnominierung für Der seltsame Fall des Benjamin Button
  • 2009: Oscarnominierung für WALL·E – Der Letzte räumt die Erde auf
  • 2011: Oscarnominierung für The Social Network
  • 2012: Oscarnominierung für Verblendung

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]