Michal Kempný

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
TschechienTschechien Michal Kempný Eishockeyspieler
Michal Kempný
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. September 1990
Geburtsort Hodonín, Tschechoslowakei
Größe 183 cm
Gewicht 88 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Verteidiger
Nummer #6
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2008 HK 36 Skalica
2008–2012 HC Kometa Brno
2012–2013 HC Slavia Prag
2013–2015 HC Kometa Brno
2015–2016 HK Awangard Omsk
seit 2016 Chicago Blackhawks

Michal Kempný (* 8. September 1990 in Hodonín, Tschechoslowakei) ist ein tschechischer Eishockeyspieler, der seit Oktober 2016 bei den Chicago Blackhawks in der National Hockey League auf der Position des Verteidigers spielt.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kempný erlernte das Eishockeyspielen in der Nachwuchsabteilung des SHK Hodonín, dem Klub seiner Geburtsstadt. Die letzten Jahre seiner Juniorenkarriere verbrachte er bis 2008 aber bei den B- und A-Junioren des slowakischen Klubs HK 36 Skalica, bei dem er in der Saison 2007/08 auch sein Profidebüt in der slowakischen Extraliga feierte. Zur Spielzeit 2008/09 kehrte der Verteidiger wieder in sein Heimatland zurück und schloss sich dem HC Kometa Brno an, der zu dieser Zeit in der zweitklassigen 1. Liga spielte. Neben Einsätzen für die Herrenmannschaft kam Kempný auch für die A-Junioren und auf Leihbasis für seinen Stammklub SHK Hodonín zum Einsatz.

Auch in den folgenden drei Jahren war der Abwehrspieler vertraglich an den HC Kometa Brno gebunden, der durch einen Lizenzerwerb zur Saison 2009/10 den Sprung in die tschechische Extraliga gewagt hatte. Kempný kam dort auch im Verlauf der drei Spieljahre immer wieder zu Einsätzen, allerdings war diese Zeit auch von Ausleihen geprägt. Große Teile der Spielzeiten 2009/10 und 2010/11 verbrachte er daher in der 1. Liga – zunächst beim SK Horácká Slavia Třebíč und später beim HC Rebel Havlíčkův Brod, für den er auch noch einmal drei Spiele in der Saison 2011/12 bestritt. In dieser Spielzeit war er aber hauptsächlich für Brno im Einsatz. Mit dem Team feierte er am Saisonende die Vizemeisterschaft, ehe er den Klub nach vier Jahren verließ und zum Ligarivalen HC Slavia Prag wechselte.

In seinem neuen Klub avancierte Kempný zum Stammspieler und absolvierte im Verlauf des Jahres 51 Spiele. Dennoch kehrte er nach der Saison wieder zu Kometa Brno zurück und bestätigte dort die Leistungen der Vorsaison. Zudem gewann er mit der Mannschaft erneut den Vizetitel des Landes. Der endgültige Durchbruch auf dem europäischen Kontinent gelang dem Defensivakteur allerdings in der Saison 2014/15, als er in 43 Spielen 29 Scorerpunkte verbuchte und damit seine Offensivqualitäten unter Beweis stellte. Dies brachte dem 24-Jährigen im April 2015 ein Angebot des HK Awangard Omsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga ein, zu dem er zur Saison 2015/16 schließlich für ein Jahr wechselte. Auch hier wusste der Tscheche mit 21 Punkten in 59 Partien zu überzeugen und erhielt nach Auslauf seines Einjahresvertrags im Mai 2016 ein Angebot aus der National Hockey League. Dort sicherten sich die Chicago Blackhawks die Dienste des ungedrafteten Free Agents.

Über das saisonvorbereitende Trainingslager im September erarbeitete sich Kempný einen Platz im Kader des NHL-Klubs aus Chicago und feierte am 12. Oktober zum Saisonauftakt sein Debüt.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf internationaler Ebene war Kempný sowohl im Junioren- als auch Seniorenbereich aktiv. Für die tschechischen Juniorenauswahlen lief er ab 2007 auf und kam bei der U18-Junioren-Weltmeisterschaft 2008 der Division I im polnischen Toruń erstmals bei einem internationalen Turnier zum Einsatz. Zum Wiederaufstieg in die Top-Division trug der Verteidiger in fünf Turnierspielen zwei Torvorlagen bei. Zwei Jahre später lief er bei der U20-Junioren-Weltmeisterschaft 2010 in Kanada wieder für Tschechien auf und erreichte den siebten Rang.

Zum Kader der Herrenauswahl gehört Kempný seit der Saison 2014/15, als er erste Einsätze im Rahmen der Euro Hockey Tour absolvierte. Bei internationalen Turnieren lief er erstmals bei der Weltmeisterschaft 2016 in Russland auf, die die Tschechen auf dem fünften Rang abschlossen. Der Abwehrspieler sammelte zwei Torvorlagen in acht Begegnungen und sicherte sich durch seine Leistungen auch einen Platz im Kader für den wenige Wochen später stattfindenden World Cup of Hockey 2016 im kanadischen Toronto. Die Heim-Weltmeisterschaft 2015 hatte er aufgrund einer Schulterverletzung noch verpasst.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Play-offs
Saison Team Liga Sp T V Pkt SM Sp T V Pkt SM
2007/08 HK 36 Skalica Extraliga (Svk) 1 0 0 0 0
2008/09 HC Kometa Brno 1. Liga 18 1 0 1 6 14 1 0 1 6
2008/09 SHK Hodonín 2. Liga 1 0 0 0 0
2009/10 HC Kometa Brno Extraliga (Cze) 24 0 0 0 18
2009/10 SK Horácká Slavia Třebíč 1. Liga 8 1 0 1 14 11 2 1 3 32
2010/11 HC Kometa Brno Extraliga (Cze) 21 0 0 0 14
2010/11 HC Rebel Havlíčkův Brod 1. Liga 32 3 4 7 26 14 1 6 7 16
2011/12 HC Kometa Brno Extraliga (Cze) 23 1 1 2 14
2011/12 HC Rebel Havlíčkův Brod 1. Liga 3 0 0 0 2
2012/13 HC Slavia Prag Extraliga (Cze) 51 5 9 14 32 11 1 3 4 12
2013/14 HC Kometa Brno Extraliga (Cze) 51 7 8 15 74 18 2 4 6 20
2014/15 HC Kometa Brno Extraliga (Cze) 43 8 21 29 94 2 1 0 1 2
2015/16 HK Awangard Omsk KHL 59 5 16 21 46 11 2 2 4 12
2016/17 Chicago Blackhawks NHL 50 1 6 8 22
1. Liga gesamt 61 5 4 9 48 39 4 7 11 54
Extraliga (Tschechien) gesamt 213 21 39 60 246 39 5 8 13 42
KHL gesamt 59 5 16 21 46 11 2 2 4 12

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Tschechien bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp T V Pkt SM
2008 Tschechien U18-WM Div. I 1. Platz 5 0 2 2 0
2010 Tschechien U20-WM 7. Platz 6 0 2 2 0
2016 Tschechien WM 5. Platz 8 0 2 2 10
2016 Tschechien World Cup 6. Platz 3 0 0 0 2
2017 Tschechien WM 7. Platz 8 2 1 3 12
Junioren gesamt 11 0 4 4 0
Herren gesamt 19 2 3 5 24

(Legende zur Spielerstatistik: Sp oder GP = absolvierte Spiele; T oder G = erzielte Tore; V oder A = erzielte Assists; Pkt oder Pts = erzielte Scorerpunkte; SM oder PIM = erhaltene Strafminuten; +/− = Plus/Minus-Bilanz; PP = erzielte Überzahltore; SH = erzielte Unterzahltore; GW = erzielte Siegtore; 1 Play-downs/Relegation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Michal Kempný – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien