Mike Smith (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Mike Smith Eishockeyspieler
Mike Smith
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 22. März 1982
Geburtsort Kingston, Ontario, Kanada
Größe 191 cm
Gewicht 95 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #41
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 2001, 5. Runde, 161. Position
Dallas Stars
Spielerkarriere
1999–2000 Kingston Frontenacs
2000–2002 Sudbury Wolves
2002–2003 Lexington Men O’War
2003–2004 Utah Grizzlies
2004–2005 Houston Aeros
2005–2006 Iowa Stars
2006–2008 Dallas Stars
2008–2011 Tampa Bay Lightning
2011–2017 Phoenix/Arizona Coyotes
seit 2017 Calgary Flames

Mike Smith (* 22. März 1982 in Kingston, Ontario) ist ein kanadischer Eishockeytorwart, der seit Juni 2017 bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smith im Trikot der Phoenix Coyotes

Smith begann seine Karriere 1999 in der kanadischen Juniorenliga Ontario Hockey League bei den Kingston Frontenacs in seiner Heimatstadt. Dort teilte er sich den Torhüterposten mit Andrew Raycroft, der später für die Toronto Maple Leafs in der National Hockey League spielte. Zu Beginn der Spielzeit 2000/01 verließ Smith Kingston in Richtung Sudbury Wolves, die ebenfalls in der OHL spielten, wo er 43 Spiele bei einem Gegentorschnitt von 2,52 und 91,3 Prozent gehaltenen Schüssen absolvierte. Er wurde nach seinem ersten Jahr in Sudbury im NHL Entry Draft 2001 von den Dallas Stars an 161. Stelle im fünften Durchgang gezogen, blieb aber noch ein Jahr in der OHL.

Als Profispieler wechselte der Torhüter 2002 in die East Coast Hockey League. In Diensten der Lexington Men O’War gelang es ihm, in einem Spiel einen Shutout und ein Tor zu erzielen. Gleichzeitig war das Spiel sein erster Sieg als Profi. In derselben Saison kam er auch elf Mal für die Utah Grizzlies in der American Hockey League zum Einsatz, wo er Jason Bacashihua bzw. Corey Hirsch vertrat.

Nachdem er bei den Houston Aeros in der AHL die Saison 2004/05 absolvierte und gute Leistungen brachte, spielte Smith für die Iowa Stars, dem AHL-Farmteam der Dallas Stars. Hier teilte er sich die Position als Schlussmann mit Dan Ellis und kam auf 50 Spiele, die er mit einem Gegentorschnitt von 2,5 und einer Fangquote von 91,7 % absolvierte. Damit half er den Iowa Stars, die erst 2005 gegründet worden waren, in ihre ersten Play-offs, in denen er seine Leistungen konstant halten konnte und sich außerdem als Nummer 1 gegen Ellis durchsetzen konnte. Im April 2006 wurde er zum Spieler des Monats ausgezeichnet. Smith konnte auch den ersten Shutout in der kurzen Geschichte der Iowa Stars verbuchen. Im Januar 2006 feierte Smith sein Debüt im Trikot der Stars, als er für ein Spiel als Ersatzmann für Johan Hedberg, der Marty Turco vertrat, auf der Bank saß, allerdings nicht zum Einsatz kam.

In der Spielzeit 2006/07 lief Smith als Marty Turcos Back-up für die Dallas Stars auf. Smith erhielt einen Vertrag über ein Jahr von den Stars. Er konnte am 21. Oktober 2006 sein NHL-Debüt feiern und krönte eine hervorragende Leistung mit seinem ersten NHL-Shutout. Im Juni 2007 wurde er schließlich in das NHL All-Rookie-Team gewählt. Des Weiteren erhielt er einen mit 1,9 Millionen Dollar dotierten Zweijahres-Vertrag. Auch in der Saison 2007/08 überzeugte Smith mit guten Leistungen und bildete weiterhin mit Turco das Torhütergespann der Dallas Stars. Ende Februar 2008 wurde er aber zusammen mit Jussi Jokinen und Jeff Halpern zu den Tampa Bay Lightning transferiert, die Brad Richards und Johan Holmqvist nach Dallas schickten. Smith sollte in Tampa Bay den Platz als Stammtorhüter einnehmen.

Nach über drei Jahren in Tampa erhielt Smith am 1. Juli 2011 als Free Agent einen Kontrakt für zwei Jahre bei den Phoenix Coyotes. Diesen verlängerte er später um weitere sechs Jahre zu einem Gesamtsalär von 34 Millionen US-Dollar bis zum Sommer 2019. In der Saison 2013/14 schoss Smith als erst elfter Torhüter der NHL-Geschichte ein Tor.[1] Zwei Jahre vor Auslauf seines bestehenden Vertrags wurde Smith Mitte Juni 2017 im Tausch für Torwart Chad Johnson und Nachwuchsspieler Brandon Hickey zu den Calgary Flames transferiert. Arizona – das Franchise hatte 2014 seinen Namen geändert – übernahm für die verbleibenden zwei Vertragsjahre ein Viertel des Gehalts seines Ex-Spielers.

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Smith vertrat sein Heimatland bei den Weltmeisterschaften 2013 in Helsinki und 2015 in Tschechien. Dabei führte er das Team bei der Weltmeisterschaft 2015 als Stammtorwart zum Gewinn der Goldmedaille. Bereits im Jahr zuvor hatte er als dritter Torhüter im Kader mit den Ahornblättern seinen ersten internationalen Erfolg mit dem Gewinn des Olympiatitels verbucht. Bei den Olympischen Winterspielen 2014 im russischen Sotschi war Smith hinter Carey Price und Roberto Luongo ohne Einsatz geblieben.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karrierestatistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stand: Ende der Saison 2016/17

Reguläre Saison Playoffs
Saison Team Liga Sp S N U/OT Min. GT SO GTS Sv% Sp S N Min. GT SO GTS Sv%
1999/00 Kingston Frontenacs OHL 15 4 4 8 666 42 0 3,78 89,4
2000/01 Kingston Frontenacs OHL 3 0 0 3 137 8 0 3,51 89,6
2000/01 Sudbury Wolves OHL 43 22 10 14 2572 108 3 2,52 92,0 12 7 5 735 26 2 2,12 92,1
2001/02 Sudbury Wolves OHL 53 19 24 14 3083 157 3 3,06 92,1 5 1 4 303 15 0 2,97 92,4
2002/03 Lexington Men O’War ECHL 27 11 10 4 1553 66 1 2,55 91,0 2 0 1 93 8 0 5,14 82,2
2002/03 Utah Grizzlies AHL 11 5 5 0 614 33 0 3,23 90,6
2003/04 Utah Grizzlies AHL 21 8 11 0 1186 56 2 2,83 90,8
2004/05 Houston Aeros AHL 45 19 17 3 2408 97 5 2,42 91,5 3 1 2 181 4 0 1,33 95,7
2005/06 Iowa Stars AHL 50 25 19 6 2998 125 3 2,50 91,7 7 3 4 417 19 0 2,74 90,7
2006/07 Dallas Stars NHL 23 12 5 2 1213 45 3 2,23 91,2
2007/08 Dallas Stars NHL 21 12 9 0 1172 48 2 2,46 90,6
2007/08 Tampa Bay Lightning NHL 13 3 10 0 774 36 1 2,79 89,3
2008/09 Tampa Bay Lightning NHL 41 14 18 9 2471 108 2 2,62 91,6
2009/10 Tampa Bay Lightning NHL 42 13 18 7 2273 117 2 3,09 90,0
2010/11 Norfolk Admirals AHL 5 1 4 0 296 9 1 1,83 92,4
2010/11 Tampa Bay Lightning NHL 22 13 6 1 1202 58 1 2,90 89,9 3 1 1 120 2 0 1,00 95,8
2011/12 Phoenix Coyotes NHL 67 38 18 10 3903 144 8 2,21 93,0 16 9 7 1027 34 3 1,99 94,4
2012/13 Phoenix Coyotes NHL 34 15 12 5 1956 84 5 2,58 91,0
2013/14 Phoenix Coyotes NHL 62 27 21 10 3610 159 3 2,64 91,5
2014/15 Arizona Coyotes NHL 62 14 42 5 3556 187 0 3,16 90,4
2015/16 Arizona Coyotes NHL 32 15 13 2 1754 77 3 2,63 91,6
2016/17 Arizona Coyotes NHL 55 19 26 9 3203 156 3 2,92 91,4
NHL gesamt 474 195 198 60 27086 1219 33 2,70 91,3 19 10 8 1147 36 3 1,88 94,5

International[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vertrat Kanada bei:

Jahr Team Veranstaltung Resultat Sp S N Min. GT SO GTS Sv%
2013 Kanada WM 5. Platz 4 2 2 255 7 1 1,65 94,4
2014 Kanada Olympia Goldmedaille ohne Einsatz
2015 Kanada WM Goldmedaille 8 8 0 480 12 2 1,50 93,0
Herren gesamt 12 10 2 735 19 3 1,55 93,6

(Legende zur Torhüterstatistik: GP oder Sp = Spiele insgesamt; W oder S = Siege; L oder N = Niederlagen; T oder U oder OT = Unentschieden oder Overtime- bzw. Shootout-Niederlage; Min. = Minuten; SOG oder SaT = Schüsse aufs Tor; GA oder GT = Gegentore; SO = Shutouts; GAA oder GTS = Gegentorschnitt; Sv% oder SVS% = Fangquote; EN = Empty Net Goal; 1 Play-downs/Relegation)

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mike Smith ist mit der ehemaligen kanadischen Skirennläuferin Brigitte Acton verheiratet; die Hochzeit fand am 3. September 2010 statt.[2]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Mike Smith – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.n-tv.de/sport/Mike-Smith-schmettert-den-Puck-ins-Tor-article11574666.html
  2. Tampa Bay Lightning goalie Dan Ellis laments Twitter controversy. Tampa Bay, 10. September 2010; abgerufen am 22. Oktober 2010 (englisch).