Nélson Semedo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nélson Semedo
Mex-por-14 (cropped).jpg
Personalia
Name Nélson Cabral Semedo
Geburtstag 16. November 1993
Geburtsort LissabonPortugal
Größe 177 cm
Position Rechter Außenverteidiger
Junioren
Jahre Station
2008–2011 Sport União Sintrense
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2011–2012 Sport União Sintrense 26 (5)
2012–2016 Benfica Lissabon B 63 (4)
2012–2013 → CD Fátima (Leihe) 29 (0)
2015–2017 Benfica Lissabon 43 (2)
2017– FC Barcelona 50 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2015– Portugal 10 (0)
2016 Portugal Olympiaauswahl 1 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: Saisonende 2018/19

2 Stand: 9. Juni 2019

Nélson Cabral Semedo (* 16. November 1993 in Lissabon), ist ein portugiesischer Fußballspieler. Er steht seit 2017 beim FC Barcelona unter Vertrag.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nélson Semedo spielte vom 15. bis 18. Lebensjahr in der Fußballabteilung des in Sintra ansässigen Sportvereins Sport União Sintrense und debütierte in der Saison 2011/12, 17-jährig, in deren erste Mannschaft. Zur Saison 2012/13 wurde er von Benfica Lissabon verpflichtet und umgehend für eine Saison an den Drittligisten CD Fátima ausgeliehen. Dort avancierte er zum Stammspieler und absolvierte 29 Ligabegegnungen. Nach seiner Rückkehr zu Benfica Lissabon wurde er in der B-Mannschaft als Nachfolger von Maxi Pereira aufgebaut und bestritt in zwei Spielzeiten 59 Zweitligaspiele. Zur Saison 2015/16 rückte er in die erste Mannschaft auf, für die er am 16. August 2015 (1. Spieltag) beim 4:0-Sieg im Heimspiel gegen GD Estoril Praia in der Primeira Liga debütierte und mit dem Treffer zum Endstand in der 89. Minute auch sein erstes Tor erzielte.

Im Juli 2017 unterschrieb er beim FC Barcelona einen bis 2021 datierten Vertrag. Die Ablösesumme betrug 30 Millionen Euro.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 2. Oktober 2015 wurde Semedo von Nationaltrainer Fernando Santos für die EM-Qualifikationsspiele gegen die Auswahlen Dänemarks und Serbiens erstmals in den Kader der A-Nationalmannschaft berufen.[2] Am 11. Oktober kam er schließlich zu seinem Debüt, beim 2:1-Sieg im letzten Gruppenspiel gegen die Auswahl Serbiens in Belgrad. Zudem bestritt er ein Länderspiel für die Olympia-Auswahlmannschaft, die am 28. März 2016 in Angra do Heroísmo gegen die Auswahl Mexikos mit 4:0 gewann.[3]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Nationalmannschaft

Im Verein

Persönliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Semedos Eltern stammen aus Kap Verde.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. FC Barcelona verkündet Millionen-Deal: Semedo verlässt Benfica Lissabon. (transfermarkt.de [abgerufen am 14. Juli 2017]).
  2. abola.pt: Nélson Semedo convocado por Fernando Santos (Memento vom 7. Oktober 2015 im Internet Archive) (2. Oktober 2015, portugiesisch)
  3. Spielpaarung auf fpf.pt