Nadja Bobyleva

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nadja Bobyleva (* 7. Mai 1983 in Moskau) ist eine russisch-deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von neun Jahren kam Nadja Bobyleva nach Deutschland. Zuvor besuchte sie in ihrer Heimatstadt Moskau von 1990 bis 1992 die Kunst- und Theaterschule Klass-Center. Nach ihrem Umzug nach Deutschland nahm sie von 1999 bis 2002 Schauspielunterricht bei Bettina Dorn und ihrer Mutter Natalia Bobyleva in Köln. In den Jahren 2001, 2003 und 2005 besuchte sie jeweils das Lee Strasberg Studio in Italien, um dort Method-Acting-Unterricht bei Geraldine Baron zu nehmen. Von März bis Juni 2004 folgte ein kurzzeitiger Aufenthalt in Sankt Petersburg an der Staatlichen Akademie für Theaterkunst. Anschließend nahm sie an Schauspielworkshops der Regisseure Hans-Christian Schmid und MK Lewis an der Internationalen Filmschule Köln teil. Zudem absolvierte sie von 2002 bis 2006 eine Ausbildung an der Hochschule für Musik und Theater Hannover.

Hinter den Kulissen arbeitete Nadja Bobylova als Schauspieltrainerin 2008 in Sommer und 2010 in Rock It!.

Neben ihrer Muttersprache Russisch und der Arbeitssprache Deutsch spricht Nadja Bobyleva nach Angabe ihrer Agentur Englisch und verfügt über Grundkenntnisse in Französisch und Italienisch. In ihrer Freizeit spielt sie Klavier und E-Gitarre, zu ihren weiteren Hobbys gehören Singen, Reiten und Freeclimbing.

Nadja Bobyleva wurde als Nachwuchsdarstellerin von der Schauspielagentur Schwarz entdeckt und gefördert.[1] Gegenwärtig wird sie von der Agentur Dorandt in Berlin vertreten.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2004 erhielt Nadja Bobyleva den Günter-Strack-Fernsehpreis für ihre Rollen in den TV-Produktionen Der Freund meiner Mutter, Raus ins Leben und Tatort – Janus mit folgender Begründung:

»Nadja Bobyleva überzeugt gleich in drei Rollen als eine Ausnahme-Schauspielerin mit größter Präsenz. Sei es kraftvoll und authentisch als Nele in Der Freund meiner Mutter, anrührend und strahlend als Klara in Raus ins Leben oder intensiv und fordernd als Anne in dem Tatort Janus – Nadja Bobyleva fasziniert in ihrer großen Bandbreite.«

Begründung der Jury: Studio Hamburg[2]

Bereits ein Jahr zuvor wurde sie für den Förderpreis Deutscher Film für ihre Darstellung der 17-jährigen Klara in dem Fernsehfilm Raus ins Leben nominiert.

Filmografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Entdeckt und gefördert. In: agenturschwarz.de. Agentur Schwarz, abgerufen am 18. Juni 2010.
  2. Preisträger des Jahres 2004. In: studio-hamburg.de. Studio Hamburg GmbH, 2004, abgerufen am 18. Juni 2010.