Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst
Lage in Deutschland

Lage in Deutschland

Lage Oberfranken, Mittelfranken, Oberpfalz
Fläche 2335,44 km²
Kennung NP-00009
Geographische Lage 49° 46′ N, 11° 24′ OKoordinaten: 49° 46′ 10″ N, 11° 24′ 24″ O
Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst (Bayern)
Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst
Einrichtungsdatum 1995
Rahmenplan Entwicklung des Naturparks
Verwaltung Verein Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst e.V.
f6
Logo des Naturparks Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst

Der 1995 gegründete Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst ist ein Naturpark im Norden Bayerns. Seine Ausdehnung ist fast deckungsgleich mit der naturräumlichen Haupteinheit Nördliche Frankenalb, wobei der Naturpark etwas weitere Grenzen hat.

Mit einer Fläche von 2346 km² ist er nach dem Naturpark Altmühltal der zweitgrößte Naturpark Bayerns. Träger des Naturparks ist der im Jahre 1968 gegründete Verein Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst e. V. mit Sitz in Pottenstein.

Landschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Kernland des Naturparks bildet die Fränkische Schweiz mit ihren romantischen Taleinschnitten, weiten Jurahochflächen, Felsen, Höhlen und zahlreichen Burgen. Im Osten des Naturparks liegt das geschlossene Waldgebiet des Veldensteiner Forsts mit Kiefern und Rotwildbestand. Die Dolomitkuppenalb sowie der jeweilige Norden der Landschaften Hersbrucker Alb und Oberpfälzer Jura sind ebenfalls Teil des Naturparks.[1]

Regionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Naturpark erstreckt sich über Teile der Regierungsbezirke Mittelfrankens, Oberfrankens, und der Oberpfalz. Der Landkreis Bayreuth gehört zu großen Teilen zum Naturparkgebiet, darüber hinaus noch Teile der Landkreise Bamberg, Forchheim, Kulmbach, Lichtenfels, Neustadt an der Waldnaab, Nürnberger Land und Amberg-Sulzbach.

Wiesenttal, Panoramablick von der Burgruine Neideck

Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst wurde am 14. Juli 1995 per Verordnung zum 1. September 1995 amtlich als Naturpark ausgewiesen.[2]

Naturschutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Landschaftsschutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Große Teile des Naturparks sind als Landschaftsschutzgebiete ausgewiesen.

  • Schobertsberg im Landkreis Bayreuth, (LSG-00292.01, WDPA: 395769)[3]
  • Sackdillinger-Krottenseer Forst, (LSG-00191.17, WDPA: 395672)[4]
  • Ausweisung des LSG Nördlicher Jura, (LSG-00543.01, WDPA: 396094)[5]
  • Breitenstein mit Steinberg, (LSG-00191.01, WDPA: 395660)[6]
  • LSG Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst im Regierungsbezirk Oberfranken, (LSG-00556.01, WDPA: 396107)[7]
  • LSG Oberes Rotmaintal, (LSG-00532.01, WDPA: 396065)[8]
  • LSG innerhalb des Naturparks Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst (ehemals Schutzzone), (LSG-00566.01, WDPA: 396116)[9]
  • LSG Sophienberg, (LSG-00038.01, WDPA: 395475)[10]

Freizeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Neben zahlreichen örtlichen und regionalen Wanderwegen verlaufen durch das Gebiet der über 500 km lange Frankenweg und der 2007 eröffnete Fränkische Gebirgsweg, von Blankenstein an der Sächsischen Saale nach Hersbruck.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)
    • Kartendienst Landschaften zeigt Grenzen einzelner Teillandschaften und macht Landschaftssteckbriefe mit Flächenangaben (80xxx=Nördliche Frankenalb) anklickbar
    • Kartendienst Schutzgebiete zeigt Berghöhen bis herab zu TK 25;
      Naturschutzgebiete, FFH-Gebiete, Naturparks (je mit Flächenangabe), Haupteinheiten sowie kommunale Grenzen sind einblendbar
  2. landkreis.nuernberger-land.de, Verordnung über den „Naturpark Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst“ (abgerufen am 14. November 2017)
  3. www.protectedplanet.net: Schobertsberg im Landkreis Bayreuth (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  4. www.protectedplanet.net: Sackdillinger-Krottenseer Forst (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  5. www.protectedplanet.net: Ausweisung des LSG Nördlicher Jura (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  6. www.protectedplanet.net: Breitenstein mit Steinberg (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  7. www.protectedplanet.net: LSG Fränkische Schweiz – Veldensteiner Forst im Regierungsbezirk Oberfranken (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  8. www.protectedplanet.net: LSG Oberes Rotmaintal (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  9. www.protectedplanet.net: LSG innerhalb des Naturparks Fränkische Schweiz - Veldensteiner Forst (ehemals Schutzzone) (Abgerufen am 4. Juni 2016)
  10. www.protectedplanet.net: LSG Sophienberg (Abgerufen am 4. Juni 2016)

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Naturpark Fränkische Schweiz-Veldensteiner Forst – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien