Naturpark Frankenhöhe

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Naturpark Frankenhöhe
Lage des Naturpark Frankenhöhe

Lage des Naturpark Frankenhöhe

Lage Deutschland, Bayern, Mittelfranken
Fläche 1.104,058 km²
Kennung NP-00013
Geographische Lage 49° 23′ N, 10° 29′ OKoordinaten: 49° 22′ 33″ N, 10° 29′ 1″ O
Naturpark Frankenhöhe (Bayern)
Naturpark Frankenhöhe
Einrichtungsdatum 1974
Verwaltung Naturpark Frankenhöhe e.V.
f6

Der Naturpark Frankenhöhe umfasst ca. 1100 km² und liegt südlich, östlich und nordöstlich der Stadt Rothenburg ob der Tauber in Bayern. Der Naturpark ist im süddeutschen Raum eines der sonnenreichsten Gebiete und bietet ein sehr abwechslungsreiches Landschaftsbild mit Mischwäldern, Fließgewässern, Trockenbiotopen und Weinbau.

Streuobstwiese am Petersberg bei Marktbergel
Im Norden, hier bei Burg Hoheneck, begrenzen Weinberge den Naturpark zum Aischtal hin.
Wettringen im Westen des Naturparks

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Naturpark Frankenhöhe liegt im Westen Mittelfrankens und umfasst Teile der Landkreise Ansbach und Neustadt an der Aisch-Bad Windsheim sowie der kreisfreien Stadt Ansbach. Er umfasst einen Großteil der namensgebenden Frankenhöhe im Westen und östlich davon einen größeren Bereich des Rangau.

Der Naturpark beginnt oberhalb von Burgbernheim in der Frankenhöhe und reicht von Oberdachstetten bis kurz vor Neustadt an der Aisch. Die Gemeinden Markt Erlbach bis Dietenhofen bilden die Ostgrenze. Südlich bilden in etwa die Gemeinden von Weihenzell bis Colmberg die Grenze. Ab hier geht es im Bogen über Dombühl bis vor Feuchtwangen und weiter bis an die Landesgrenze zu Baden-Württemberg. Die Westseite des Parks verläuft entlang der Grenze bis etwas unterhalb von Uffenheim. Im Bogen geht es weiter zur Frankenhöhe oberhalb von Burgbernheim.

Im Nordosten schließt der Naturpark Steigerwald an.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

43 Städte und Gemeinden liegen innerhalb oder in Teilen im Naturpark Frankenhöhe[1]:

Landschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Naturpark ist geprägt von der Hügellandschaft des Rangau im Osten und den bewaldeten Bergrücken der Frankenhöhe im Westen und Norden mit Gipfeln über 500 m. Ganz ist Westen prägt das Taubertal und die Hohenloher Ebene die Landschaft. Die Frankenhöhe hat zur Windsheimer Bucht im Norden und Hohenloher Ebene im Westen teils steil abfallende Flanken.

Der Bogen der Frankenhöhe um das obere Altmühltal ist Teil der Europäischen Hauptwasserscheide. Die Flüsse Wörnitz, Sulzach und Altmühl verlaufen in nord-südlicher Richtung und entwässern zur Donau hin. Die Fränkische Rezat, Bibert, Zenn und Aurach entspringen ebenfalls in der Frankenhöhe – sie verlaufen aber in west-östlicher Richtung und fließen in die Regnitz und weiter in den Main und Rhein.

Etwa ein Drittel der Fläche ist von Wald bedeckt, bewaldeten Höhen wechseln mit den oft ausgeprägte Flusstälern. Das landwirtschaftlich genutzte Land wird als Grünland und höher gelegene Teile als Acker genutzt. An den Hängen des Rangau und der Frankenhöhe finden sich Streuobstwiesen und vereinzelt Weinhänge.

Schutzgebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein großer Teil (76.583,5 ha) des Naturparks ist als Landschaftsschutzgebiet LSG innerhalb des Naturparks Frankenhöhe (ehemals Schutzzone) (LSG-00570.01, WDPA: 396120) ausgewiesen.

Ergänzend finden sich hier auch zahlreiche Naturschutzgebiete.

Geotope[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aktivitäten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wandern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daneben gibt es zahlreiche weitere örtliche Wanderwege[2].

Radfahren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Von der Tauber zur Altmühl führt der Tauber-Altmühl-Radweg.
  • Touren des Fränkischen WasserRadweg verlaufen in Frankenhöhe und Rangau.
  • In der Frankenhöhe verlaufen die vier Flügel des Radschmetterling sowie der Wörnitz-Radweg.
  • Im östlichen Teil des Naturparks verlaufen Teile der Karpfenradwege.

In der Region gibt es weitere Radwege[3].

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Naturpark Frankenhöhe – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erläuterungsbericht zum Zonierungskonzept – März 2013 (Übersicht auf Seite 5)
  2. Tourenportal Wandern des Tourismusverband Romantisches Franken
  3. Tourenportal Radwege des Tourismusverband Romantisches Franken