Nicolas Devilder

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nicolas Devilder Tennisspieler
Nicolas Devilder
Nicolas Devilder 2008 bei den US Open
Nation: FrankreichFrankreich Frankreich
Geburtstag: 25. März 1980
Größe: 173 cm
Gewicht: 65 kg
1. Profisaison: 2000
Rücktritt: 2013
Spielhand: Links, beidhändige Rückhand
Trainer: O. Malcor & O. Soules
Preisgeld: 959.323 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 24:47
Höchste Platzierung: 60 (8. September 2008)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 7:23
Karrieretitel: 1
Höchste Platzierung: 197 (23. März 2009)
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Nicolas Devilder (* 25. März 1980 in Dax, Landes) ist ein ehemaliger französischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Devilder war vor allem auf der Challenger Tour erfolgreich. Zwischen 2005 und 2008 gewann er insgesamt neun Titel im Einzel. 2005 und 2010 kamen außerdem zwei Titel im Doppel hinzu. Auf der ATP World Tour konnte er im Einzel keine größeren Erfolge erzielen, im Doppel hingegen konnte er sich einen Titel sichern. 2008 gewann er an der Seite von Paul-Henri Mathieu das Turnier in Bukarest gegen die Polen Mariusz Fyrstenberg und Marcin Matkowski. Bei den French Open erreichte er 2012 im Einzel die dritte Runde, in der er am späteren Finalisten Novak Đoković scheiterte. Im Doppel kam Devilder bei einem Grand-Slam-Turnier nie über die zweite Runde hinaus. In beiden Disziplinen ging er bei allen vier Grand-Slam-Turnieren an den Start.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (1)
ATP Challenger Tour (11)

Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 14. August 2005 SpanienSpanien Pamplona Hartplatz FrankreichFrankreich David Guez 6:2, 6:1
2. 8. April 2006 ItalienItalien Monza Sand ItalienItalien Flavio Cipolla 6:2, 7:5
3. 30. April 2006 ItalienItalien Bergamo Sand OsterreichÖsterreich Werner Eschauer 1:6, 7:5, 6:4
4. 17. Juni 2006 SlowakeiSlowakei Košice Sand SpanienSpanien Gorka Fraile 6:0, 6:1
5. 6. August 2006 RumänienRumänien Timișoara Sand SpanienSpanien Pablo Santos-González 7:6, 6:2
6. 28. Oktober 2007 BrasilienBrasilien Belo Horizonte Sand SpanienSpanien Marcel Granollers 6:2, 6:74, 7:66
7. 22. Juni 2008 DeutschlandDeutschland Braunschweig Sand ArgentinienArgentinien Sergio Roitman 6:4, 6:4
8. 29. Juni 2008 RumänienRumänien Constanța Sand RumänienRumänien Adrian Ungur 6:3, 6:75, 7:610
9. 27. Juli 2008 PolenPolen Posen Sand DeutschlandDeutschland Björn Phau 7:5, 6:0

Doppel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

ATP World Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 13. September 2008 RumänienRumänien Bukarest Sand FrankreichFrankreich Paul-Henri Mathieu PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
7:64, 6:79, [22:20]
ATP Challenger Tour[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 23. April 2005 ItalienItalien Monza Sand FrankreichFrankreich Olivier Patience ItalienItalien Massimo Bertolini
ItalienItalien Uros Vico
7:5, 6:4
2. 8. Januar 2010 NeukaledonienNeukaledonien Nouméa Hartplatz FrankreichFrankreich Édouard Roger-Vasselin ItalienItalien Flavio Cipolla
ItalienItalien Simone Vagnozzi
5:7, 6:2, [10:6]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicolas Devilder – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien