Nikon D750

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nikon D750
Nikon D750 01.jpg
Typ: Digitale Spiegelreflexkamera mit Sensor in Kleinbildformat
Objektivanschluss: Nikon-F-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: 35,9 mm × 24,0 mm
Auflösung: 24,3 Megapixel
Bildgröße: 6.016 × 4.016 Pixel
Formatfaktor: 1
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: NEF (Rohdatenformat (Fotografie)), JPEG
ISO-Empfindlichkeit: 100–12.800 (50–51.200 manuell)
Sucher: Pentaprisma
Bildfeld: Vertikal / Horizontal ca. 100 %
Vergrößerung: 0,7×, Austrittspupille 21 mm
Bildschirm: Farb-TFT-LCD-Farbmonitor
Größe: 8 cm (3,2″)
Auflösung: 640 × 480 Pixel (1.228.800 RGBW Subpixel)
Bildfrequenz: bis zu 6,5 Bilder pro Sekunde
Belichtungsmessung: Mehrfeldmessung, Selektivmessung, Mittenbetonte Integralmessung
Regelung: Programm-, Blenden-, Zeitautomatik, manuelle Belichtung
Korrektur: Manuell: ± 5 Stufen in 1/3-, 1/2- oder ganzen Stufen
Verschluss: Elektronisch gesteuerter Schlitzverschluss
Verschlusszeiten: 1/4000 s bis 30 s, Langzeitbelichtung, X-Synchronzeit 1/200 s
Blitz: manuell ausklappbarer Blitz
Blitzsteuerung: Nikon iTTL
Blitzanschluss: X-Kontakt, Standard-ISO-Normschuh
Synchronisation: 1. oder 2. Verschlussvorhang
Speichermedien: 2 SD, SDHC (UHS-I-kompatibel), SDXC (UHS-I-kompatibel)
Datenschnittstelle: USB 2.0 Hi-Speed, HDMI, Wi-Fi
Videoschnittstelle: Videoausgang NTSC/PAL
Direktes Drucken: PictBridge
Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku EN-EL15
Abmessungen: 113 mm × 140,5 mm × 78 mm (B×H×T)
Gewicht: ca. 840 g (betriebsbereit)

Die Nikon D750 ist eine digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Nikon, die im Oktober 2014 in den Markt eingeführt wurde.

Technische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 24,3-Megapixel-Vollformat-Bildsensor (Herstellerbezeichnung FX-Format) ermöglicht Aufnahmen mit maximal 6016 × 4016 Pixeln.

Die Kamera verfügt über ein herausklappbares, bis 90° nach oben und 75° nach unten neigbares Display. In betriebsbereitem Zustand wiegt sie circa 840 Gramm.[1]

Zubehör[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

An der Kamera können alle herstellereigenen Nikkor-Objektive ab dem Ai-Standard verwendet werden.

Das Blitzsystem der Kamera entspricht dem iTTL-Standard des Herstellers.

Über eine kombinierte Zubehörschnittstelle kann ein Kabelauslöser oder GPS-Empfänger wie der Nikon GP-1 angeschlossen werden.

Für die Kamera wird der Multifunktionshandgriff MB-D16 angeboten. Mit diesem kann die Kamera wahlweise über den herstellereigenen Akku EN-EL15 oder 6 Mignon Akkus oder Batterien mit Strom versorgt werden.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nikon D750 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nikon D750 Review auf www.kenrockwell.com (englisch), abgerufen am 8. November 2014.