Nikon D7500

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Nikon D7500
Typ: Digitale Spiegelreflexkamera
Objektivanschluss: Nikon-F-Bajonett
Bildsensor: CMOS
Sensorgröße: DX-Format, 23,5 mm × 15,7 mm
Auflösung: 20,6 Megapixel (effektiv)
Bildgröße: maximal 5568 × 3712 Bildpunkte
Pixelpitch (µm): 3.9
Formatfaktor: 1,5
Seitenverhältnis: 3:2
Dateiformate: NEF (Rohdatenformat), JPEG, Quicktime
Belichtungsindex: 100–51200
Sucher: Pentaprisma
Bildfeld: ca. 97 % (vertikal und horizontal)
Vergrößerung: 0,94-fach
Bildschirm: TFT-LCD
Größe: 8 cm (3,2″)
Auflösung: 922.000 Subpixel
Betriebsarten: Automatik, Automatik (Blitz aus), Motivprogramme (SCENE), Programmautomatik (P) mit Programmverschiebung, Blendenautomatik (S), Zeitautomatik (A), manuelle Belichtungssteuerung (M), 2 eigene Einstellungen (User 1 und 2)
Bildfrequenz: bis zu 8 /s
Autofokus (AF): Phasenvergleich
AF-Messfelder: 51 (davon 15 Kreuzsensoren)
AF-Betriebsarten: einzel (S), kontinuierlich (C), automatisch (A)
Belichtungsmessung: Matrix, mittenbetont, Spot
Messbereich: Spot: ⌀ 3,5 mm; mittenbetont: ⌀ 8 mm (75 % Gewichtung)
Korrektur: ±5 EV (in ⅓ Schritten)
Verschlusszeiten: 1/8000 bis 30 s, Bulb
Blitz: eingebaut
Leitzahl: 12
Blitzsteuerung: iTTL-Automatikblitz, Funktion zur Vermeidung roter Augen, Aufhellblitz, Langzeitsynchronisation
Blitzanschluss: Blitzschuh
Synchronisation: 1/320 s
Belichtungskorrektur: –3 bis +1 EV (in ⅓ Schritten)
Blitzfunktionen: Normal, Automatik, Red-Eye-Reduktion, Langzeitsynchronisation, Rear-Sync
Weißabgleich: Automatik (2 Typen), Kunstlicht, Leuchtstofflampe (2 Typen), direktes Sonnenlicht, Blitzlicht, bewölkt, Schatten, eigener Messwert (5 Speicherplätze), Farbtemperaturwahl (2.500–10.000 K) – alle mit Feinabstimmung
Speichermedien: SD Card SDHC SDXC
Datenschnittstelle: USB 2.0, HDMI
Videoschnittstelle: PAL oder NTSC (wählbar)
Direktes Drucken: DPOF, PictBridge
Stromversorgung: Lithium-Ionen-Akku Nikon EN-EL15
Abmessungen: 104 mm × 135,5 mm × 72,5 mm
Gewicht: 720 g (ohne Akku, Speicherkarte, Gehäusedeckel und Monitorabdeckung)
Ergänzungen: Bildsensorreinigung, künstlicher Horizont, WLAN, NFC

Die Nikon D7500 ist eine digitale Spiegelreflexkamera des japanischen Herstellers Nikon. Sie wurde im Juni 2017 in den Markt eingeführt.[1]

Technische Merkmale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 20,6-Megapixel-Bildsensor erlaubt Aufnahmen mit maximal 5568 × 3712 Pixeln. Er besitzt eine Größe von 23,5 mm × 15,7 mm (Herstellerbezeichnung DX-Format).

Der Belichtungsindex der Kamera ist standardmäßig von ISO 100 bis 51.200 einstellbar und bis ISO 1.640.000 erweiterbar. Die Kamera besitzt eine lichterbetonte Belichtungsmessung [2].

Ferner besitzt sie ein SD-Kartenfach sowie die Funkschnittstellen Bluetooth und WLAN.[3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nikon D7500 auf Nikon.de
  2. Nikon D7500 im Praxis-Test: Mittelklasse-DSLR mit Profi-Sensor
  3. Mark Göpferich: Warum niemand die Nikon D7500 kaufen sollte, Photografix-Magazin vom 13. Mai 2017, abgerufen am 2. Oktober 2017