Odsherred Kommune

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dänemark Odsherred Kommune
Wappen von Odsherred Kommune Lage von Odsherred Kommune in Dänemark
Basisdaten
Staat: Dänemark
Region: Sjælland
Landesteil: Vest- og Sydsjælland
Gebildet: 2007
ehem. Kommunen:
(bis Ende 2006)
Dragsholm Kommune
Nykøbing-Rørvig Kommune
Trundholm Kommune
Amt (bis Ende 2006): Vestsjællands Amt
Harde:
(bis März 1970)
Ods Herred
Amt (bis 1970): Holbæk Amt
Einwohner: 32.957 (2020[1])
Fläche: 354,10 km² (2014[2])
Bevölkerungsdichte: 93 Einwohner je km²
Kommunenummer: 306
Sitz der Verwaltung: Højby
Anschrift: Nyvej 22
4573 Højby
Bürgermeister: Thomas Adelskov[3]
(Socialdemokraterne)
Website: www.odsherred.dk
Kirchspiele der Kommune
Vorlage:Infobox Ort in Dänemark/Wartung/Bild fehlt

Odsherred Kommune ist eine Kommune in der dänischen Region Sjælland, welche in der Kommunalreform am 1. Januar 2007 entstand. Die Kommune hat 32.957 Einwohner (1. Januar 2020)[1] bei einer Größe von 354,10 km².[2] Die Odsherred Kommune ist entstanden durch den Zusammenschluss dreier ehemaliger Kommunen im Vestsjællands Amt:

Sitz der Verwaltung ist in Højby in der früheren Trundholm Kommune, aber die größte Stadt ist Nykøbing Sjælland in der früheren Nykøbing-Rørvig Kommune.

Entwicklung der Einwohnerzahlen (1. Januar)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007 – 32.980
  • 2008 – 33.129
  • 2010 – 33.030
  • 2011 – 32.845
  • 2020 – 32.957

Kirchspielsgemeinden und Ortschaften in der Kommune[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf dem Gemeindegebiet liegen die folgenden Kirchspielsgemeinden (dän.: Sogn) und Ortschaften mit über 200 Einwohnern (byområder (dt.: „Stadtgebiete“) nach Definition der Statistikbehörde); Einwohnerzahl am 1. Januar 2020[1], bei einer eingetragenen Einwohnerzahl von Null hatte der Ort in der Vergangenheit mehr als 200 Einwohner:

Nr. Kirchspiel Einwohner[4] Ortschaft Einwohner[1]
09 Asnæs Sogn 4.035 Asnæs
Høve(b)
3.018
< 200
07 Egebjerg Sogn 1.483 Egebjerg
Strandhuse
397
222
08 Fårevejle Sogn 3.893 Fårevejle Kirkeby
Fårevejle Stationsby
Ordrup Strand(a)
Veddinge Bakker(a)
730
1.816
215
< 200
10 Grevinge Sogn 2.502 Grevinge
Grevinge Lammefjord
Herrestrup
602
273
253
02 Højby Sogn(c) 3.422 Ellinge Lyng
Højby
Klint(b)
Klintehuse(a)
Nyrup
Stårup(a)
368
1.459
263
< 200
280
< 200
12 Hørve Sogn 2.624 Hørve 2.456
13 Lumsås Sogn(c) 867
05 Nørre Asmindrup Sogn 1.095 Svinninge(d)
Nørre Asmindrup(d)
1. Januar 2012: 0.599
636
03 Nykøbing Sj Sogn 6.123 Moseby
Nykøbing Sjælland
Øster Lyng
337
5.095
304
01 Odden Sogn 1.300 Havnebyen
Yderby Lyng
622
261
04 Rørvig Sogn 1.561 Rørvig 1.048
11 Vallekilde Sogn 847 Havnsø(e) (Teil mehrerer Kommunen) 1. Januar 2011: 0.024
06 Vig Sogn 3.197 Hønsinge Lyng
Kelstrup
Vig
319
224
1.551
(a) In der Ortschaft Ordrup Strand lebten 2010 erstmals weniger als 200 Einwohner, in Stårup und Klintehuse erstmals 2013 und in Veddinge Bakker erstmals 2015.[1]
(b) Die Ortschaften Høve und Klint hatten im Jahr 2010 erstmals mehr als 200 Einwohner, im darauf folgenden Jahr waren es allerdings wieder weniger.[1]
(c) Der ehemalige Kirchenbezirk „Lumsås Kirkedistrikt“, der auf dem Gebiet des Højby Sogn lag, wurde am 1. Oktober 2010 als Lumsås Sogn eigenständig.[5] Da die Grenzen des neuen Sogn noch nicht veröffentlicht wurden kann der Pfeil nur auf die ungefähre Lage des Sogn hindeuten.
(d) Svinninge ist mit dem Nachbarort Nørre Asmindrup zusammengewachsen. Obwohl der erstgenannte der deutlich größere Ort war, wird der zusammengewachsene Ort seit 2012 offiziell als „Nørre Asmindrup“ bezeichnet.
(e) 2011 wurden für die Ortschaft Havnsø, die hauptsächlich in der Kalundborg Kommune liegt, letztmals 24 Einwohner in der Odsherred Kommune ausgewiesen.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Odsherred Kommune – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f Statistikbanken -> Befolkning og valg -> BY1: Folketal 1. januar efter byområde, alder og køn (dänisch)
  2. a b Statistikbanken -> Geografi, miljø og energi -> ARE207: Areal fordelt efter kommune/region (dänisch)
  3. danskekommuner.dk: Borgmesterfakta: (dänisch), abgerufen am 22. April 2020
  4. Statistikbanken -> Befolkning og valg -> KM1: Befolkningen 1. januar, 1. april, 1. juli og 1. oktober efter sogn og folkekirkemedlemsskab (dänisch)
  5. Gesetzesvorschlag L 27 vom 9. Oktober 2008. 22. Januar 2009, abgerufen am 21. April 2020 (dänisch).