Official Secrets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Filmdaten
OriginaltitelOfficial Secrets
ProduktionslandUSA, Vereinigtes Königreich
OriginalspracheEnglisch
Erscheinungsjahr2019
Länge112 Minuten
AltersfreigabeFSK 6[1]
Stab
RegieGavin Hood
DrehbuchGregory Bernstein,
Sara Bernstein,
Gavin Hood
ProduktionGed Doherty,
Elizabeth Fowler
MusikPaul Hepker,
Mark Kilian
KameraFlorian Hoffmeister
SchnittMegan Gill
Besetzung

Official Secrets ist ein Polit-Thriller von Gavin Hood, der im Januar 2019 im Rahmen des Sundance Film Festivals seine Premiere feierte. Die Filmbiografie erzählt die wahre Geschichte der britischen Geheimdienstlerin Katharine Gun, die unmittelbar vor der Invasion des Irak im Jahr 2003 ein streng geheimes Memo der National Security Agency (NSA) durchsickern ließ, in dem eine illegale Spionageoperation gegen Mitglieder des Sicherheitsrates der Vereinten Nationen ausgesprochen wurde. Kleinere, unentschiedene Mitgliedsstaaten waren erpresst worden, um für den Krieg zu stimmen.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film erzählt die wahre Geschichte von Katharine Gun, einer Whistleblowerin des britischen Geheimdienstes, die unmittelbar vor der Irak-Invasion im Jahr 2003 ein streng geheimes NSA-Memo durchsickern ließ, das eine gemeinsame illegale Spionageoperation zwischen den USA und Großbritannien gegen Mitglieder des UN-Sicherheitsrats enthüllte. Das Memo schlug vor, kleinere, unentschlossene Mitgliedsstaaten zu erpressen, für den Krieg zu stimmen. Mit großem persönlichen und beruflichen Risiko veröffentlichte der Journalist Martin Bright das durchgesickerte Dokument in der Londoner Zeitung The Observer, und die Geschichte machte weltweit Schlagzeilen. Die Mitglieder des Sicherheitsrats waren empört und die Chance einer UN-Resolution zugunsten des Krieges dahin. Nach wenigen Tagen erklärte Präsident Bush, er brauche die Unterstützung der UN nicht mehr und werde ohnehin in das Land einmarschieren. Gun wurde festgenommen und wegen Verstoßes gegen das Official Secrets Act angeklagt. Bright wurde ebenfalls mit einer möglichen Anklagen konfrontiert.

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Regie führte der südafrikanische Filmemacher, Drehbuchautor und Produzent Gavin Hood, der für seinen Film Tsotsi aus dem Jahr 2005 mit einem Oscar ausgezeichnet wurde. Ursprünglich war Justin Chadwick für diese Funktion vorgesehen. Der Film basiert auf dem Buch The Spy Who Tried to Stop a War: Katharine Gun and the Secret Plot to Sanction the Iraq Invasion von Marcia und Thomas Mitchell aus dem Jahr 2008, in dem die wahre Geschichte der britischen Geheimdienstlerin Katharine Gun erzählt wird. Im Januar 2016 wurde bekannt, dass eine Verfilmung ihrer Aktivitäten entstehen soll. Hood dramatisiert in seinem Film diese realen Ereignisse.

Einer der Drehorte: Der Gerichts­saal der St. George’s Hall in Liverpool

Tahar Rahim und Gillian Anderson wurden während der Internationalen Filmfestspiele Berlin 2016 gecastet.[2] Im Januar 2018 wurde bekannt, dass Keira Knightley und Matt Smith die Hauptrollen übernehmen sollen, die im Film Katharine Gun und Martin Bright verkörpern.[3] Im März 2018 kamen Ralph Fiennes, Matthew Goode, Indira Varma, Conleth Hill und Tamsin Greig hinzu.[4] Fiennes übernahm die Rolle von Ben Emmerson, ein britischer Rechtsanwalt mit dem Status eines Kronanwalts und Spezialist auf dem Gebiet der Menschenrechte, der als UN-Sonderberichterstatter für Terrorismusbekämpfung und Menschenrechte tätig war. Goode übernahm die Rolle von Peter Beaumont. Varma spielt Shami Chakrabarti, eine Rechtsanwältin und Politikerin der britischen Labour Party und Mitglied des House of Lords, die sich von 2003 bis 2016 für Bürgerrechte und Menschenrechte einsetzte. Hill übernahm die Rolle von Roger Alton, einem ehemaligen Redakteur von The Independent und The Observer und Chefredakteur der Times. Greig spielt Elizabeth Wilmshurst, die am 20. März 2003 ihren Dienst beim Auswärtigen Amt quittierte, nachdem die britische Regierung eine Resolution des Sicherheitsrats der Vereinten Nationen verabschiedet hatte. Hattie Morahan übernahm die Rolle der britischen Journalistin, Kriegskorrespondentin und Islamkonvertitin Yvonne Ridley, die nach den Attentaten des 11. Septembers von ihrem damaliger Arbeitgeber Sunday Express nach Afghanistan geschickt wurde, nachdem die Taliban kurz zuvor alle Ausländer aufgefordert hatten, das Land zu verlassen. Rhys Ifans spielt den britischen Journalisten Ed Vulliamy. In weiteren Rollen sind Adam Bakri, Ray Panthaki und Angus Wright zu sehen.

Die Dreharbeiten begannen am 12. März 2018 in Yorkshire.[5] Am 14. März 2018 fanden sie im Dorf Boston Spa statt.[6] Am 19. März 2018 wurden sie nach Manchester verlegt, das als Kulisse für London diente.[7] Im April 2018 entstanden Aufnahmen in der St. George’s Hall in Liverpool.[8]

Der Film feierte am 28. Januar 2019 im Rahmen des Sundance Film Festivals seine Premiere und kam am 23. August 2019 in die US-Kinos. Anfang August erfolgte eine Vorstellung beim Melbourne International Film Festival.[9] Ende September, Anfang Oktober 2019 wird er beim Filmfest Hamburg gezeigt.[10] Anfang Oktober 2019 soll er auch beim London Film Festival vorgestellt werden.[11] Ein Kinostart in Deutschland ist am 21. November 2019 geplant.[12]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Film wurde von 81 Prozent der Kritiker bei Rotten Tomatoes eher positiv bewertet.[13]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filmfest Hamburg 2019

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Freigabebescheinigung für Official Secrets. Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (PDF; Prüf­nummer: 193354/K).Vorlage:FSK/Wartung/typ nicht gesetzt und Par. 1 länger als 4 Zeichen
  2. Dave McNary: Berlin: 'A Prophet' Star Tahar Rahim Joins Harrison Ford in 'Official Secrets' . In: Variety, 12. Februar 2018.
  3. https://www.backstage.com/news/casting/uk-greenlit-official-secrets-mrs-lowry-and-son-bbcs-les-miserables-more-start-shooting-next-month-need-talent/
  4. https://variety.com/2018/film/news/ralph-fiennes-matthew-goode-keira-knightley-official-secrets-1202721850/
  5. https://www.screendaily.com/news/keira-knightley-matt-smith-to-star-in-official-secrets-exclusive/5126481.article
  6. https://www.yorkshirepost.co.uk/news/keira-knightley-ralph-fiennes-and-matt-smith-film-new-movie-in-village-near-leeds-1-9063549
  7. https://www.manchestereveningnews.co.uk/news/showbiz-news/keira-knightley-official-secrets-filming-14428356
  8. https://www.liverpoolecho.co.uk/news/showbiz-news/revealed-keira-knightley-spotted-liverpool-14585073
  9. Official Secrets. In: miff.com.au. Abgerufen am 1. Juni 2019.
  10. Official Secrets. In: filmfesthamburg.de. Abgerufen am 10. September 2019.
  11. 63rd BFI London Film Festival programme announced. In: bfi.org.uk, 29. August 2019.
  12. Starttermine Deutschland In: insidekino.com. Abgerufen am 27. Juli 2019.
  13. https://www.rottentomatoes.com/m/official_secrets
  14. Nominierungen: Art Cinema Award. In: filmfesthamburg.de. Abgerufen am 28. September 2019.