Norman Matt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Norman Matt (* 1974 in Köln) ist ein deutscher Werbe-, Synchron-, Hörbuch- und Off-Sprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ab 1983 war Matt beim Westdeutschen Rundfunk (WDR) zuerst als Kindersprecher, später als Schauspieler tätig. Matt studierte Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sowie Germanistik und Philosophie an der Universität zu Köln und der Fernuniversität in Hagen. Als Schauspieler war er 2004 im Fernsehfilm Der Teufel von Rudow von Regisseur Ulrich Meczulat zu sehen.

Norman Matt ist jedoch vor allem als Werbe- und Synchronsprecher bekannt. Seit 2004 wird er häufig als deutsche Synchronstimme für Paul Rudd (u. a. in Jungfrau (40), männlich, sucht … und Year One – Aller Anfang ist schwer), Mark Ruffalo (u. a. in 30 über Nacht, Zodiac – Die Spur des Killers und The Kids Are All Right), Jason Schwartzman (u. a. in Der Fantastische Mr. Fox und Scott Pilgrim gegen den Rest der Welt) und Jonathan Rhys Meyers (u. a. Der Klang des Herzens und der Fernsehserie Die Tudors) eingesetzt. Er ist zudem die Standardstimme von Cillian Murphy (seit 2005; u. a. in The Dark Knight und Inception) und Michael Fassbender (seit 2009; u. a. in Inglourious Basterds und Prometheus – Dunkle Zeichen). Seine Stimme ist in mehreren Zeichentrick- und Animeserien zu hören, darunter Dragonball, Cosmo & Wanda – Wenn Elfen helfen und Barbaren-Dave. Seit 2011 ist er außerdem als Station-Voice des Senders ProSieben tätig, so ist Matt in zahlreichen Trailern für Spielfilme und Serien zu hören.

Als Dialogregisseur war er für die deutsche Synchronisation einiger Folgen der Fernsehserie Navy CIS verantwortlich und vertont selbst Michael Weatherly in der Rolle des Tony DiNozzo. Matt schrieb die Dialogbücher zu Der Babynator und Ich, Du und der Andere (2006) und führte die deutsche Synchronregie bei Brokeback Mountain (2005), Sin City (2005) und Die Mumie: Das Grabmal des Drachenkaisers (2008). Seine Arbeit an der deutschen Synchronisation von Inglourious Basterds wurde im Jahr 2011 mit dem Zuhörerpreis Silhouette in der Kategorie Beste Synchronregie Film ausgezeichnet.

In der Fernsehsendung Verstehen Sie Spaß? ist er als Puppe Kurti zu hören.

Über seine Synchronarbeit hinaus sprach Norman Matt diverse Hörspiele und -bücher ein. Viele Videospieler haben ihn auch als die Stimme des Titelhelden Guybrush Threepwood aus der LucasArts-Computerspielserie Monkey Island im Ohr.

Filmographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1993: Kahlschlag
  • 1996: SK Babies (Fernsehserie; 1 Folge)
  • 2004: Der Teufel von Rudow

Synchronisation (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cillian Murphy

David Anders

  • 2003–2008: Alias – Die Agentin (Fernsehserie) als Sark
  • 2008–2009: Heroes (Fernsehserie) als Takezo Kensei/ Adam Monroe
  • 2010: 24 (Fernsehserie) als Josef Bazhaev
  • 2010–2011,2014,2017: Vampire Diaries (Fernsehserie) als John Gilbert
  • seit 2015 : iZombie (Fernsehserie) als Blaine DeBeers

Hrithik Roshan

Jason Schwartzman

Jason Sudeikis

Jonathan Rhys Meyers

Mark Ruffalo

Michael Fassbender

Paul Rudd

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Computerspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dialogbuch und -regie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Off-Sprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. tentakelvilla.de