Oriolles

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Oriolles
Oriolles (Frankreich)
Oriolles
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Cognac
Kanton Charente-Sud
Gemeindeverband 4B Sud Charente
Koordinaten 45° 22′ N, 0° 8′ WKoordinaten: 45° 22′ N, 0° 8′ W
Höhe 84–161 m
Fläche 18,3 km2
Einwohner 266 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 15 Einw./km2
Postleitzahl 16480
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Oriolles

Oriolles ist eine westfranzösische Gemeinde mit 266 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Poitou-Charentes). Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Cognac und zum Kanton Charente-Sud (bis 2015: Brossac). Die Einwohner werden Oriollais genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Oriolles liegt etwa 35 Kilometer südsüdwestlich von Angoulême. Umgeben wird Oriolles von den Nachbargemeinden Condéon im Norden, Chillac im Osten, Guizengeard im Südosten, Boisbreteau im Süden sowie Touvérac im Westen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 283 264 218 222 223 218 238 283
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Pierre aus dem 11./12. Jahrhundert
  • Domäne Coiffard
Kirche Saint-Pierre

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Oriolles – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien