Marcillac-Lanville

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Marcillac-Lanville
Marcillac-Lanville (Frankreich)
Marcillac-Lanville
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Cognac
Kanton Val de Nouère
Gemeindeverband Rouillacais
Koordinaten 45° 51′ N, 0° 1′ OKoordinaten: 45° 51′ N, 0° 1′ O
Höhe 47–136 m
Fläche 18,41 km2
Einwohner 536 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 29 Einw./km2
Postleitzahl 16140
INSEE-Code

Rathaus (Mairie) von Marcillac-Lanville

Marcillac-Lanville ist eine französische Gemeinde mit 536 Einwohnern (Stand 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine (vor 2016 Poitou-Charentes); sie gehört zum Arrondissement Cognac und zum Kanton Val de Nouère (bis 2015 Rouillac).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Marcillac-Lanville liegt etwa 25 Kilometer nordnordwestlich von Angoulême. Umgeben wird Marcillac-Lanville von den Nachbargemeinden Aigre (mit Aigre und Villejésus) im Norden und Nordosten, Fouqueure im Nordosten, Ambérac im Osten, La Chapelle im Südosten, Genac-Bignac im Süden, Gourville im Südwesten sowie Mons im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
640 564 576 551 534 565 584 586
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ruine des Priorats Notre-Dame von Lanville aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1942, mit Kirche Saint-Michel
  • Schloss Marcillac, ursprünglich als Festung im 9. Jahrhundert erbaut
Kirche Saint-Michel

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Marcillac-Lanville – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien