Moulidars

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moulidars
Moulidars (Frankreich)
Moulidars
Region Nouvelle-Aquitaine
Département Charente
Arrondissement Cognac
Kanton Val de Nouère
Gemeindeverband Grand Cognac
Koordinaten 45° 40′ N, 0° 2′ OKoordinaten: 45° 40′ N, 0° 2′ O
Höhe 22–103 m
Fläche 17,17 km2
Einwohner 719 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 42 Einw./km2
Postleitzahl 16290
INSEE-Code
Website http://www.moulidars.fr/

Rathaus (Mairie) von Moulidars

Moulidars ist eine westfranzösische Gemeinde mit 719 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) im Département Charente in der Region Nouvelle-Aquitaine. Die Gemeinde gehört zum Arrondissement Cognac und zum Kanton Val de Nouère (bis 2015: Kanton Hiersac). Die Einwohner werden Montliardais genannt.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Moulidars liegt etwa 15 Kilometer westlich von Angoulême in der Kulturlandschaft des Angoumois. Umgeben wird Moulidars von den Nachbargemeinden Mérignac im Norden, Douzat im Nordosten, Hiersac im Osten, Champmillon im Südosten, Saint-Simeux im Süden, Vibrac im Südwesten sowie Saint-Simon und Bassac im Westen.

Durch die Gemeinde führt die Route nationale 141.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 605 569 521 504 543 558 688 745
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Hippolyte aus dem 12. Jahrhundert, Monument historique seit 1912
  • Burg bzw. Schloss Ardenne, ursprünglich aus dem 12. Jahrhundert, heutiger Bau aus dem 18. Jahrhundert
  • Haus La Cour aus dem 12./13. Jahrhundert
  • Taubenturm, erbaut im 18. Jahrhundert

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Moulidars – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien