Pan Tau (Fernsehserie, 2020)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
OriginaltitelPan Tau
ProduktionslandDeutschland
Jahr2020
Produktions-
unternehmen
Caligari Film- und Fernsehproduktions GmbH
Episoden14 in 1 Staffel
KameraNamche Okon
Besetzung

Pan Tau (deutsch „Herr Tau“) ist eine 14-teilige Kinderserie, die im Laufe des Jahres 2020 veröffentlicht werden soll. Es handelt sich um eine Neuauflage der gleichnamigen deutsch-tschechoslowakischen Koproduktion, die von 1970 bis 1978 ausgestrahlt wurde, erstmals am 13. Dezember 1970 im ARD-Fernsehen und später auch im Fernsehen der DDR.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pan Tau ist ein freundlicher Herr, trägt einen eleganten Anzug und ist immer da, wo Familien ihn brauchen. Obwohl er aus einer völlig anderen Zeit zu stammen scheint und kein Wort spricht, versteht er doch alles und reagiert auf Probleme auf seine ganz eigene Art und Weise. Er kann zaubern, taucht scheinbar zufällig bei Familien aller sozialen Schichten auf und sorgt allein durch das Antippen der Melone auf seinem Kopf für magische Perspektivwechsel. Dabei scheint er alle Gesetze der Physik außer Kraft zu setzen.[1]

Produktion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Statue von Pan Tau

Es handelt sich um eine Neuauflage der gleichnamigen deutsch-tschechoslowakischen Koproduktion zwischen dem WDR, den Prager Filmstudios Barrandov und dem tschechoslowakischen Fernsehen ČST zum 50-jährigen TV-Jubiläum. Die Originalserie wurde zwischen 1970 und 1978 ausgestrahlt, ab 1973 auch im DDR-Fernsehen. Die Titelfigur Pan Tau ist ein stets freundlich lächelnder, sehr eleganter, gutmütiger Herr im Stresemann-Anzug mit einer Melone, einem Regenschirm und einer weißen Nelke im Knopfloch. Zudem kann er durch eine charakteristische Geste an seiner Melone zum Beispiel Dinge erscheinen oder verschwinden lassen oder sich selbst in eine kleine Puppe verwandeln. Dabei sprach Pan Tau in den ersten 26 Folgen nicht und kommunizierte stattdessen auf pantomimisch-tänzerische Art mit den Menschen, vornehmlich Kindern.

Nach jahrelangen Verhandlungen hatte sich die Produktionsfirma Caligari Film- und Fernsehproduktion die Rechte für die Neuauflage gesichert.[2] Von der Filmförderungsanstalt erhielt die Caligari Film- und Fernsehproduktion 1.408.000 Euro[3], von der Film- und Medienstiftung NRW 350.000 Euro[4] und vom FilmFernsehFonds Bayern 800.000 Euro.[5] Regie führte Franziska Meyer Price.[5]

Die Titelrolle wurde mit dem britischen Comedian Matt Edwards besetzt.[6]

Das 14-teilige Serien-Remake[6] soll zum 50-jährigen TV-Jubiläum erstmals gezeigt werden[7], somit im Laufe des Jahres 2020.[8] Die Ausstrahlung in Deutschland wird in der ARD erfolgen.[6]

Besetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schauspieler Jahr Rollenname Figurenbeschreibung Rolle
(Episoden)
Matt Edwards 2020 Pan Tau freundlicher Herr im eleganten Stresemann-Anzug 1.01-
Henry Douthwaite 2020 Dominic
Selina Giles 2020 Kim
Yasmine Hill 2020 Jazz
Louis Swanepoel 2020 Lucas
Lewis Ledlie 2020 Mac
Claudia Zita 2020 Lara
James Chalmers 2020 Joe Bend
Josh Burdett ? Bill Booker
Bethany Billy ? Kat Starr
Kate Maravan ? Rebecca
Megan Richards ? Sarabel
Jan Anderson
Olivia Caffrey
Niamh McGrady
Armin Rohde
Helmfried von Lüttichau
Katharina Wackernagel
Jacob Avery
Jasmin Jobson
Jack Kane
Bettina Lamprecht
Valerie Niehaus
Megan Richards
Orlando Seale
Sophie von Kessel
Alexander R. Koch Lehrer
René Oltmanns Soldat

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Vergabeentscheidung vom 5. Juli 2017. In: fff-bayern.de. Abgerufen am 13. Dezember 2019. (PDF; 244 KB)
  2. Uwe Mantel: Zum 50-jährigen Jubiläum: Caligari Film bringt „Pan Tau“ zurück ins Fernsehen. In: dwdl.de, 26. Juni 2017.
  3. https://www.ffa.de/download.php?f=5f0e357b12d35a7cc4680ead38808595&target=0
  4. Film- und Medienstiftung NRW fördert 23 Projekte mit über 7,2 Mio. Euro. In: filmstiftung.de, 21. Februar 2019.
  5. a b FilmFernsehFonds Bayern unterstützt Neuverfilmung der TV-Serie „Pan Tau“ mit 800.000 Euro. In: filmbiznews.de, 26. April 2018.
  6. a b c ARD stellt Programm-Highlights 2020 vor. In: Blickpunkt:Film, 3. Dezember 2019.
  7. Uwe Mantel: Medienboard fördert „Pan Tau“ und weitere Serien. In: dwdl.de, 16. August 2017.
  8. Tschechischer Serienklassiker: „Pan Tau“ soll ins Fernsehen zurückkehren. In: Spiegel Online, 26. Juni 2017.