Perwomaisk

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stadt
Perwomaisk
Первомайск
Flagge Wappen
Flagge
Wappen
Föderationskreis Wolga
Oblast Nischni Nowgorod
Rajon Perwomaisk
Bürgermeister Wladimir Batenkow
Gegründet Mitte des 19. Jh.
Frühere Namen Taschino (bis 1951)
Stadt seit 18. April 1951
Fläche 16 km²
Bevölkerung 14.568 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 911 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 155 m
Zeitzone UTC+3
Telefonvorwahl (+7) 83146
Postleitzahl 607760
Kfz-Kennzeichen 52, 152
OKATO 22 243 501
Website www.1maysk.ru
Geographische Lage
Koordinaten 54° 52′ N, 43° 48′ OKoordinaten: 54° 52′ 0″ N, 43° 48′ 0″ O
Perwomaisk (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Perwomaisk (Oblast Nischni Nowgorod)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Nischni Nowgorod
Liste der Städte in Russland

Perwomaisk (russisch Первомайск) ist eine Stadt in der Oblast Nischni Nowgorod (Russland) mit 14.568 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010).[1]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Stadt liegt etwa 190 km südlich der Oblasthauptstadt Nischni Nowgorod nahe der Grenze zu Mordwinien am Oberlauf des Flüsschens Umotsch, eines linken Nebenflusses des wenig südlich fließenden Alatyr im Flusssystem der Wolga.

Perwomaisk ist Verwaltungszentrum des gleichnamigen Rajons.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand als Arbeitersiedlung im Zusammenhang mit der Errichtung einer Eisengießerei auf Grundlage lokaler Eisenerzvorkommen durch den Großgrundbesitzer Alexander Karamsin (Sohn des Historikers und Schriftstellers Nikolai Karamsin) Mitte des 19. Jahrhunderts. Das Werk begann 1853 zu produzieren. Die Siedlung hieß zunächst Taschino nach der Koseform Tascha des Namens der Ehefrau des Besitzers, Natalja.

1927 erhielt der Ort den Status einer Siedlung städtischen Typs, und am 18. April 1951 wurden bei Umbenennung des Ortes in Perwomaisk (von russisch Perwoje Maja für Erster Mai) die Stadtrechte verliehen.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr Einwohner
1939 7.438
1959 13.707
1970 15.074
1979 16.410
1989 16.428
2002 15.094
2010 14.568

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vier Kilometer von Perwomaisk entfernt befindet sich die Karstdoline Grafinskije propasti.

Beim 25 Kilometer nördlich im Rajon Perwomaisk gelegenen, im 16. Jahrhundert erstmals urkundlich erwähnten Dorf Bolschoi Makatelem liegt der verwilderte Rogoschka-Park um den ehemaligen Landsitz der Familie Karamsin, der jedoch wiederhergestellt werden soll.

Wirtschaft und Infrastruktur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wichtigstes Unternehmen ist das Werk für pneumatische Ausrüstungen (Bremsen, Kompressoren usw.) für Eisenbahnfahrzeuge Transpnewmatika, welches in den 1930er Jahren auf Grundlage der alten Gießerei entstand. Daneben gibt es Betriebe der Textil-, holzverarbeitenden und Lebensmittelindustrie.

Die Stadt ist Endpunkt einer 55 Kilometer langen Eisenbahnstrecke, die in Schatki von der Strecke RusajewkaArsamas–Nischni Nowgorod abzweigt.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]