New Design University

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
New Design University
Logo
Motto Normal ist gefährlich
Gründung 2004
Trägerschaft privat
Ort St. Pölten, OsterreichÖsterreich Österreich
Rektor Prof. Dr. Herbert Grüner
Studenten 467
Website www.ndu.ac.at

Die New Design University (NDU) wurde 2004 von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und ihrem Wirtschaftsförderungsinstitut (WIFI) gegründet. Die Privatuniversität bietet Bachelor- und Masterstudiengänge sowie akademische Lehrgänge in den Bereichen Gestaltung, Technik und Business an.

Überblick[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ursprünglich war die NDU im WIFI-Hauptgebäude untergebracht; im Herbst 2014 übersiedelte die Universität in das neue »tedeZ - Zentrum für Technologie und Design« in St. Pölten. Das von der ARGE AllesWirdGut entworfene Gebäude bietet auf zwei Stockwerken Platz für Lehrsäle, Werkstätten und Labors.

Studiengänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Universität bietet folgende Studienrichtungen an:

Bachelorstudiengänge:

  • Grafik- und Informationsdesign (6-semestrig, Vollzeit, Bachelor of Arts)
  • Innenarchitektur & 3D Gestaltung (6-semestrig, Vollzeit, Bachelor of Arts)
  • Design, Handwerk & materielle Kultur (6-semestrig, Bachelor of Arts)
  • Event Engineering (6-semestrig, Bachelor of Engineering)
  • Management by Design (6-semstrig, Bachelor of Science)

Masterstudiengänge:

  • Raum & Informationsdesign (4-semestrig, Vollzeit geblockt, Master of Arts)
  • E-Mobility & Energy Management (4-semestrig, berufsbegleitend, Master of Science)
  • Entrepreneurship & Innovation (4-semestrig, Vollzeit geblockt, Master of Science)

Lehrgänge:

  • Foundation Course (2-semestriger Vorbereitungslehrgang)
  • Light Engineering & Design LED (3-semestriger akademischer Lehrgang)
  • Akustik & Design (2-semesteriger akademischer Lehrgang)
  • Buchgestaltung (2-semestriger akademischer Lehrgang)
  • Food Design (3-semestriger akademischer Lehrgang) Start im Herbst 2017

Studienzugang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Basis für die Zulassung ist die Reihung aufgrund eines Aufnahmeverfahrens mit Interview.

Die Semestergebühren betragen 2.950 EUR pro Semester für einen Bachelorstudiengang und 3.500 EUR pro Semester für einen Masterstudiengang (Ausnahme: Entrepreneurship & Innovation: 4.500 EUR pro Semester).

Akkreditierungsstatus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach österreichischem Recht müssen Privatuniversitäten regelmäßig reakkreditiert werden. Die aktuelle Akkreditierungsperiode läuft bis 31. Dezember 2020. [1]

Partnerhochschulen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Akademie der Bildenden Künste München (Deutschland)
  • Hochschule Mainz (Deutschland)
  • Zeppelin Universität Friedrichshafen (Deutschland)
  • BTK Berlin University of Art and Design (Deutschland)
  • Kadir Has Universität Istanbul (Türkei)
  • Ion Mincu Universität Bukarest (Rumänien)
  • Transylvania University Brasov (Rumänien)
  • Instituto Superiore per le Industrie Artistiche (ISIA) di Urbino (Italien)

und viele mehr

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Österreichischer Akkreditierungsrat: Information über Übergangsfristen nach dem neuen HS-QSG und PUG

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Koordinaten: 48° 11′ 12″ N, 15° 37′ 8″ O