Real Racing 3

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Real Racing 3 ist ein 2013 veröffentlichtes Rennspiel, das bei den Firemonkeys Studios in Australien entwickelt und weltweit durch Electronic Arts für iOS, Android, Nvidia Shield und BlackBerry 10 vertrieben wird. Real Racing 3 ist der Nachfolger von Real Racing 2 (2010) und Real Racing (2009). Es wird auf iOS und Android seit dem 28. Februar 2013 als Freemium Spiel angeboten.

Das Rennspiel beinhaltet ausschließlich reale Rennstrecken wie Hockenheimring, Nürburgring, Spa oder Indianapolis und real existierende lizenzierte Fahrzeuge, darunter Mercedes-Benz, Audi, Porsche, Lamborghini, Bugatti, Ford, Ferrari, McLaren, Koenigsegg, usw. Neben den klassischen Rennserien gibt es eine NASCAR-Serie und eine Formel-E-Serie.

Real Racing TV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das ist ein neuer Youtubekanal von Real Racing 3, der In-Game-Neuigkeiten vorstellt. Die Videos können im Spiel angeschaut werden, jedoch werden die Videos je nach Neuigkeiten aktualisiert. Allerdings wird es im Video immer mit Englisch gesprochen.

Spielprinzip[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zu Beginn des Spiels erhält der neue Spieler einen Porsche 911 GT3 RS geliehen, um damit die ersten Rennen zu absolvieren. Nach der Einführung muss der Spieler sein erstes Auto (Nissan Silvia S15 oder Ford Focus RS) kaufen. Mit jedem Rennen erhält der Spieler Spielgeld (Renn-Dollar R$), Ruhmpunkte und bei Abschluss bestimmter Rennen auch Goldpunkte. Mit den Renn-Dollar und den Goldpunkten können eigene Fahrzeuge verbessert, neue Fahrzeuge gekauft, die Wartung bezahlt sowie Rennen und Wartungszeiten übersprungen werden. Der Spieler hat die Wahl, abzuwarten, bis eine Verbesserung des Fahrzeugs nach Ablauf einer bestimmten Zeitspanne erfolgt ist, oder er investiert Renn-Dollar und Gold, um dieses zu beschleunigen. Renn-Dollar und Gold können für reales Geld erworben werden (Preisspanne: 0,99 € – 99,99 €). Durch Ruhmpunkte steigt der Spieler im Fahrerlevel auf und erhält bei jedem neuen Level Goldpunkte.

Spielmodi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf den jeweiligen Rennstrecken gibt es unterschiedliche Rennveranstaltungen die in 9 Rennserien ausgetragen werden. In jeder Rennserie gibt es 12 bis 28 Veranstaltungsserien mit jeweils bis zu 66 Rennen die in 22 Stufen aufgeteilt sind. Folgende höhere Stufen können nur gefahren werden, wenn auf den niedrigeren Stufen genug Pokale (für die Platzierungen 1 bis 3) erzielt wurden.

Die einzelnen Arten von Rennen:

  • Cup - ein klassisches Rennen mit 8 bis 22 Teilnehmern. Es gibt keine Qualifikation, der Spieler startet immer als Letzter aus einer festen Startaufstellung.
  • Speed Snap - an einer festgelegten Stelle einer Strecke muss eine bestimmt Geschwindigkeit erreicht werden
  • Autocross - ein bestimmter Streckenabschnitt muss in einer festgelegten Zeit absolviert werden
  • Elimination - Der Spieler startet als Letzter von 8 Teilnehmern, alle 20 Sekunden wird der Letzte im Feld aus dem Rennen genommen, Ziel ist es Erster zu werden
  • Jäger - Ein Nissan Silvia startet mit Vorsprung auf eine strecke und ist ein- bzw. zu überholen, gemessen wird die Strecke vor bzw. hinter dem zu verfolgende Fahrzeug
  • Ausdauer - gestartet wird mit 60 Sekunden Zeitlimit, jede Überholung eines anderen Fahrzeuges bringt 10 zusätzliche Sekunden, jedes überfahren der Ziellinie erbringt eine Streckenlängen-abhängigen Zeitbonus. Ziel ist es eine möglichst lange Strecke zu fahren
  • Drag Race - In diesem Beschleunigungsrennen, bei dem im Gegensatz zum Rest des Spiels manuell geschaltet werden muss, geht es darum eine Viertelmeile in der kürzesten Zeit zu absolvieren
  • Temporekord - auf einer kompletten Runde muss die höchste Geschwindigkeit erreicht werden
  • Zeitrennen - mit fliegendem Start geht es darum, eine Runde in der kürzesten Zeit zu absolvieren, ohne von der Strecke abzukommen, oder gegen die Begrenzung zu prallen
  • NASCAR - Dieses Rennen wird nur mit NASCAR-Fahrzeugen ein einer eigenen Serie ausgetragen. Hier können bis zu 44 Fahrzeuge beteiligt sein, die mit fliegendem Start starten
  • Formel E - Bei Formel E Rennen treten nur Elektrofahrzeuge in einem klassischen Rennen an mit der Besonderheit, dass nur eine bestimmte Akkulaufzeit pro Fahrzeug vorhanden ist, mit der der Spieler haushalten muss

Mit jedem Update gibt es zusätzlich zeitlich begrenzte Rennserien und Wettbewerbe mit denen neue Fahrzeuge gewonnen werden können.

TSM[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Time Shifted Multiplayer (TSM) wird innerhalb des Spiels ein Mechanismus bezeichnet, bei dem man zeitversetzt gegen andere reale Spieler antritt. Hierbei werden die Rundenzeiten realer Spieler von computergesteuerten Spielern „nachgefahren“. Die Auswahl der Gegner und somit die Schwierigkeit passt sich immer der Stärke des Spielers an, wodurch das Spiel spannend bleiben soll. Durch den Sieg gegen befreundete Spieler erhält man einen zusätzlichen Bonus.

Steuerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Steuerung bei Real Racing 3 erfolgt über den Bildschirm oder den Bewegungssensor. Es gibt 7 verschiedene Einstellmöglichkeiten mit variabler Empfindlichkeit. Die Fahrzeuge können je nach gewählter Einstellung automatisch Gas geben und bremsen. Geschaltet wird immer automatisch. Gelenkt wird immer manuell. Das Spiel kann (etwa auf der Nvidia Shield) auch per Controller gesteuert werden.

Fahrzeuge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit Stand vom Dezember 2017 gibt es bei Real Racing 3 insgesamt 203 verschiedene Fahrzeuge von 33 Herstellern (Ariel, Aston Martin, Audi, Bentley, BMW, Bugatti, Caterham, Chevrolet, Dodge, Ferrari, Ford, Formula E, Hennessey, Holden, Hyundai, Jaguar, Koenigsegg, KTM, Lamborghini, Lexus, Lotus, Maserati, Mazda, McLaren, Mercedes-Benz, Nissan, Pagani, Porsche, Renault, Shelby, Spada, SRT, Toyota).

Rennstrecken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Real Racing 3 gibt es mit Stand Dezember 2017 insgesamt 19 Strecken, davon einige mit mehreren Streckenführungen:

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]