Rennrodel-Weltmeisterschaft 2003

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Platz Land Gold Silber Bronze Gesamt
1. DeutschlandDeutschland Deutschland 2 1 2 5
2. OsterreichÖsterreich Österreich 1 1 2 4
3. ItalienItalien Italien 1 0 0 1
4. LettlandLettland Lettland 0 2 0 2

Die 36. Rennrodel-Weltmeisterschaft auf der Kunstbahn fand vom 17. bis 23. Februar 2003 im lettischen Sigulda statt und bildete den Höhepunkt der Rennrodel-Weltcupsaison 2002/03.

Logo der Rennrodel-Weltmeisterschaften 2003

Einsitzer der Frauen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Land Zeit
1. Sylke Otto DeutschlandDeutschland Deutschland 1:25.602
2. Silke Kraushaar DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.026
3. Barbara Niedernhuber DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.549
4. Anna Orlova LettlandLettland Lettland   + 0.580
5. Veronika Halder OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.690
6. Sonja Manzenreiter OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.771
7. Lilia Ludan UkraineUkraine Ukraine   + 0.940
8. Anke Wischnewski DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.945
9. Anastasia Antonowa RusslandRussland Russland   + 0.985
10. Brenna Margol Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 1.194
11. Natalie Obkircher ItalienItalien Italien   + 1.274
12. Courtney Zablocki Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 1.316
13. Margarita Klimenkogol RusslandRussland Russland   + 1.440
14. Regan Lauscher KanadaKanada Kanada   + 1.543
15. Julia Anashkina RusslandRussland Russland   + 1.727

Einsitzer der Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Land Zeit
1. Armin Zöggeler ItalienItalien Italien 1:37.416
2. Mārtiņš Rubenis LettlandLettland Lettland   + 0.111
3. Rainer Margreiter OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.191
4. Adam Heidt Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.203
5. Jan Eichhorn DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.271
6. Jaroslav Slavik SlowakeiSlowakei Slowakei   + 0.299
7. Markus Kleinheinz OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.362
8. Wilfried Huber ItalienItalien Italien   + 0.379
9. Albert Demtschenko RusslandRussland Russland   + 0.451
10. Denis Geppert DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.559
11. David Möller DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.586
12. Tony Benshoof Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.639
13. Martin Abentung OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.762
14. Johan Rousseau FrankreichFrankreich Frankreich   + 0.785
15. Reinhold Rainer ItalienItalien Italien   + 0.834
16. Georg Hackl DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.997

Doppelsitzer der Männer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Name Land Zeit
1. Andreas LingerWolfgang Linger OsterreichÖsterreich Österreich 1:25.363
2. Markus SchieglTobias Schiegl OsterreichÖsterreich Österreich   + 0.023
3. Patric LeitnerAlexander Resch DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.050
4. Mark GrimmetteBrian Martin Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.081
5. Christian OberstolzPatrick Gruber ItalienItalien Italien   + 0.101
6. Gerhard PlankensteinerOswald Haselrieder ItalienItalien Italien   + 0.370
7. André FlorschützTorsten Wustlich DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.398
8. Ľubomír MickWalter Marx SlowakeiSlowakei Slowakei   + 0.457
9. Steffen SkelSteffen Wöller DeutschlandDeutschland Deutschland   + 0.618
10. Kurt BruggerWilfried Huber ItalienItalien Italien   + 0.664
11. Grant AlbrechtEric Pothier KanadaKanada Kanada   + 0.730
12. Christian NiccumBrian Wohleb Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten   + 0.733
13. Michail KuzmitschJuri Weselow RusslandRussland Russland   + 1.047
14. Zigmars BerkoldsSandris Berzins LettlandLettland Lettland   + 1.050
15. Anders SöderbergBengt Walden SchwedenSchweden Schweden   + 1.317

Teamwettbewerb[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rang Land Name Zeit
1. DeutschlandDeutschland Deutschland Georg Hackl - Sylke Otto - Patric Leitner - Alexander Resch 2:15.618
2. LettlandLettland Lettland Mārtiņš RubenisAnna Orlova - Zigmars Berkolds - Sandris Berzins   + 0.316
3. OsterreichÖsterreich Österreich Rainer MargreiterSonja Manzenreiter - Andreas Linger - Wolfgang Linger   + 0.676
4. SlowakeiSlowakei Slowakei Jaroslav Slavik - Veronika Sabolová - Ľubomír Mick - Walter Marx   + 0.902
5. ItalienItalien Italien Armin Zöggeler - Natalie Obkircher - Christian Oberstolz - Patrick Gruber   + 1.169
6. RusslandRussland Russland Albert Demtschenko - Anastasia Antonowa - Danil Tchaban - Tvgeniy Zikov   + 1.190
7. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Adam HeidtBrenna Margol - Mark Grimmette - Brian Martin   + 1.268
8. KanadaKanada Kanada Jeff Christie - Regan Lauscher - Grant Albrecht - Eric Pothier   + 1.726
9. SchwedenSchweden Schweden / NorwegenNorwegen Norwegen Bengt Walden - Anahita Panjwani - Anders Söderberg - Bengt Walden   + 3.097
10. JapanJapan Japan Shigeaki Ushijima - Anne Abernathy - Goro Hayashibe - Masaki Toshiro   + 3.461

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]