Ricardo Pereira (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Text endet mit Wechsel nach Nizza 2015.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Ricardo Pereira
Ricardo Pereira 2018.jpg
Ricardo Pereira bei der WM 2018
Personalia
Name Ricardo Domingos Barbosa Pereira
Geburtstag 6. Oktober 1993
Geburtsort LissabonPortugal
Größe 175 cm
Position Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2001–2004 CF Benfica
2004–2010 Sporting Lissabon
2010–2011 Naval 1º de Maio
2011–2012 Vitória Guimarães
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2012–2013 Vitória Guimarães 30 (0)
2013–2018 FC Porto 46 (4)
2015–2017 → OGC Nizza (Leihe) 50 (2)
2018– Leicester City 0 (0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2012 Portugal U19 3 (1)
2012–2013 Portugal U20 14 (4)
2013–2015 Portugal U21 18 (7)
2015– Portugal 5 (0)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.
Stand: 20. Juli 2018

2 Stand: 30. Juni 2018

Ricardo Pereira, mit vollem Namen Ricardo Domingos Barbosa Pereira (* 6. Oktober 1993 in Lissabon), ist ein portugiesischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ricardo Pereira spielte in der Jugend für die Lissaboner Vereine CF Benfica und Sporting, ehe er nach einem Jahr bei Naval 1º de Maio seine Ausbildung 2012 bei Vitória Guimarães beendete. Am 1. April 2012 debütierte er in der Primeira Liga. In der Saison 2012/13 bestritt er 27 Ligaspiele. Zusätzlich erzielte er im Pokal in sechs Einsätzen sechs Tore, darunter das Siegtor im Finale gegen Benfica Lissabon, das zum ersten Pokalsieg der Vereinsgeschichte führte. Zur Saison 2013/14 wechselte Pereira zum FC Porto. Dort spielte er sowohl in der Profi- als auch Reserveauswahl.[1] Zur Saison 2015/16 wurde an OGC Nizza ausgeliehen.

In der Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ricardo Pereira bestritt 35 Länderspiele für Portugals Nachwuchsnationalteams und schoss dabei 12 Tore. Er war Teil des portugiesischen Kaders, der den zweiten Platz bei der U21-EM 2015 erreichte. Am 14. November 2015 debütierte er unter Nationaltrainer Fernando Santos im Rahmen eines Freundschaftsspiels gegen Russland in der A-Nationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. uefa.com: Portugal's Ricardo adapting to new role at Porto (5. März 2015, englisch)