Rovaniemi PS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Rovaniemi PS
Vereinslogo
Basisdaten
Name Rovaniemen Palloseura
Sitz Rovaniemi
Gründung 1950
Präsident FinnlandFinnland Risto Niva
Website www.rops.fi
Erste Mannschaft
Trainer FinnlandFinnland Toni Koskela
Spielstätte Keskuskenttä
Plätze 4.000
Liga Veikkausliiga
2017 7. Platz
Heim
Auswärts

Rovaniemi PS (offiziell: Rovaniemen Palloseura oder kurz RoPS) ist ein finnischer Fußballverein aus Rovaniemi in der Provinz Lappland, der seit der Saison 2013 in der höchsten Spielklasse, der Veikkausliiga, spielt.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1950 wurde der Verein unter seinem heutigen Namen gegründet. 1981 erfolgte der erste Aufstieg in die damals noch Mestaruussarja heißende höchste finnische Liga. Doch der zehnte Platz reichte nicht zum Klassenerhalt und RoPS spielte ein weiteres Jahr zweitklassig, bevor 1983 die lange Zeit der Erstklassigkeit begann, die erst 2001 mit dem Abstieg in die Ykkönen endete.

Während der Zeit in der Mestaruussarja und später in der Veikkausliiga hatte RoPS seinen sportlichen Höhepunkt Ende der 1980er Jahre. 1988 und 1989 belegte die Mannschaft den dritten Rang. Zudem wurde RoPS 1986 Pokalsieger und nahm am Europapokal der Pokalsieger 1987/88 teil. Dort scheiterte RoPS erst im Viertelfinale an Olympique Marseille. In der Spielzeit 1989/90 nahm Rovaniemi PS am UEFA-Pokal teil und setzte sich in der ersten Runde gegen GKS Kattowitz durch und schied in der zweiten Runde gegen AJ Auxerre aus. In der folgenden Spielzeit schied Rovaniemi PS bereits in der ersten Runde gegen den 1. FC Magdeburg aus. 1996 stand RoPS im Finale des finnischen Ligapokals, verlor jedoch gegen HJK Helsinki mit 2:3.

In den 1990ern gehörte die Mannschaft zum Mittelfeld und platzierte sich stets zwischen Platz 5 und 8. Ab 2000 ging es bergab. 2001 musste die Mannschaft als Tabellenletzter erstmals wieder absteigen. Seitdem wird RoPS immer mehr zu einer sogenannten „Fahrstuhlmannschaft“. Nachdem man in den Jahren 2005, 2009 und 2011 drei weitere Abstiege zu beklagen und vier Aufstiege (2003, 2007, 2010, 2012) zu feiern hatte, spielt man nun seit 2013 erneut in der Veikkausliiga. 2013 gewann Rovaniemi PS zum zweiten Mal den finnischen Pokal und nahm damit in der Saison 2014/15 an der UEFA Europa League teil. In der Saison 2015 wurde das bisher beste Ergebnis mit der Vizemeisterschaft erreicht.

Europapokalbilanz[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saison Wettbewerb Runde Gegner Gesamt Hin Rück
1987/88 Europapokal der Pokalsieger 1. Runde LiechtensteinLiechtenstein FC Vaduz (a)1:1(a) 0:0 (H) 1:1 (A)
2. Runde AlbanienAlbanien KS Vllaznia Shkodra 2:0 1:0 (A) 1:0 (H)
Viertelfinale FrankreichFrankreich Olympique Marseille 0:4 0:1 (H) 0:3 (A)
1989/90 UEFA-Pokal 1. Runde Polen 1990Dritte Polnische Republik GKS Katowice 2:1 1:1 (H) 1:0 (A)
2. Runde FrankreichFrankreich AJ Auxerre 0:8 0:5 (H) 0:3 (A)
1990/91 UEFA-Pokal 1. Runde Deutschland Demokratische Republik 1949DDR 1. FC Magdeburg 0:1 0:0 (A) 0:1 (H)
2014/15 UEFA Europa League 2. Qualifikationsrunde GriechenlandGriechenland Asteras Tripolis 3:5 1:1 (H) 2:4 (A)
2016/17 UEFA Europa League 1. Qualifikationsrunde IrlandIrland Shamrock Rovers 3:1 2:0 (A) 1:1 (H)
2. Qualifikationsrunde KroatienKroatien NK Lokomotiva Zagreb 1:4 1:1 (H) 0:3 (A)

Legende: (H) – Heimspiel, (A) – Auswärtsspiel, (N) – neutraler Platz, (a) – Auswärtstorregel, (i. E.) – im Elfmeterschießen, (n. V.) – nach Verlängerung

Gesamtbilanz: 18 Spiele, 4 Siege, 7 Unentschieden, 7 Niederlagen, 12:25 Tore (Tordifferenz −13)

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2x Finnischer Pokalsieger: 1986, 2013

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]