Saint-Georges-Montcocq

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Georges-Montcocq
Saint-Georges-Montcocq (Frankreich)
Saint-Georges-Montcocq
Region Normandie
Département Manche
Arrondissement Saint-Lô
Kanton Pont-Hébert
Gemeindeverband Saint-Lô Agglo
Koordinaten 49° 8′ N, 1° 6′ WKoordinaten: 49° 8′ N, 1° 6′ W
Höhe 7–126 m
Fläche 8,94 km2
Einwohner 915 (1. Januar 2016)
Bevölkerungsdichte 102 Einw./km2
Postleitzahl 50000
INSEE-Code
Website http://www.saint-georges-montcocq.fr/

Saint-Georges-Montcocq ist eine französische Gemeinde des Départements Manche mit 915 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2016) in der Region Normandie. Administrativ ist sie dem Kanton Pont-Hébert (bis 2015: Kanton Saint-Lô-Ouest) und dem Arrondissement Saint-Lô zugeteilt. Die Einwohner werden Montcocquois genannt.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Georges-Montcocq liegt etwa zwei Kilometer nördlich vom Stadtzentrum von Saint-Lô. Im Westen und Südwesten begrenzt der Vire die Gemeinde. Umgeben wird Saint-Georges-Montcocq von den Nachbargemeinden La Meauffe im Norden, Le Mesnil-Rouxelin im Osten, Saint-Lô und Agneaux im Süden sowie Rampan im Westen und Nordwesten.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 614 612 683 728 858 896 844 823
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Georges aus dem 14. Jahrhundert
  • Pfarrhaus aus dem 16. Jahrhundert
Kirche Saint-Georges

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mit der britischen Gemeinde Brasgore in Hampshire (England) besteht eine Partnerschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Georges-Montcocq – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien