Sam & Max: Season One

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Sam & Max: Season One ist eine vom Computerspieleentwickler Telltale Games hergestellte und von der Firma JoWood herausgegebene Kollektion, welche aus sechs Episoden besteht: Culture Shock, Situation Comedy, The Mole, The Mob and The Meatball, Abe Lincoln Must Die!, Reality 2.0 und Bright Side Of The Moon. Die Spielesammlung wurde 2009 in Sam & Max Save the World umbenannt.[2]

Hintergrund[Bearbeiten]

Es handelt sich um die Nachfolger des PC-Adventures Sam & Max Hit the Road, dessen Geschichte aber nicht direkt weitergeführt wird. Die Episoden sind jeweils in sich abgeschlossene, etwa zwei Spielstunden lange Erzählungen, bilden aber insgesamt eine Geschichte um die Machenschaften des wahnsinnigen „Prismatologen“ Rainer Segen, der die Menschheit durch Hypnose versklaven möchte. Einige Handlungsstränge nehmen dabei immer wieder auf vorhergehende Episoden Bezug. Die finale Episode der ersten Staffel ist zugleich das Finale der übergreifenden Handlung. Das Spiel wurde von GameSpy in die Top 10 der besten Spiele des Jahres 2007 gewählt.[3]

Das Komplettpaket enthält mehrere Extras. Es liegt ein von Steve Purcell gezeichnetes Fanposter, ein Making-of-Video, alle Trailer der sechs Episoden, der Soundtrack, Biographien der Figuren, Hintergrundbilder und auch ein Sam-&-Max-Online-Comic der DVD bei.[4] Die Sammlung erschien am 5. September 2007 im deutschen Handel. Die erste Episode der Serie erschien am 17. Oktober 2006, und wurde ab dem 1. November desselben Jahres auch in Europa als Downloadversion vertrieben. Wie alle Episoden dieser Kollektion erfolgte die Darstellung nicht mehr in den handgezeichneten 2D-Grafiken, wie sie LucasArts in deren SCUMM-System verwendete, sondern nutzt eine neu entwickelte 3D-Umgebung, welche zuvor bereits in Bone: Out from Boneville eingesetzt wurde. Wie zu jeder Episode wird eine kurze, frei zugängliche Demoversion auf der Herstellerseite angeboten.

Deutsche Fassung[Bearbeiten]

Anders als die von Telltale zum kostenpflichtigen Download angebotenen Versionen sind die Episoden in der Season-One-Kollektion ins Deutsche übersetzt worden (allerdings enthält die Spiele-DVD ebenfalls die englische Originalversion sowie eine französische und italienische Übersetzung). In der deutschen Version spricht Sandra Schwittau (bekannt als Synchronstimme der Trickfilmfigur Bart Simpson) die Rolle des Hasen Max, während Hans-Gerd Kilbinger die Rolle des Hundes Sam übernimmt. Damit werden beide Figuren von denselben Sprechern wie in Sam & Max: Hit the Road gesprochen. Des Weiteren sind in der deutschen Version die übrigen Sprechrollen wie folgt besetzt:[5]

Rolle Originalsprecher Synchronsprecher
Sam David Nowlin Hans-Gerd Kilbinger
Max William Kasten Sandra Schwittau
Bosco Joey Camen Kai Taschner
Sybil Amy Provenzano Olivia Powell
Rainer Segen (Hugh Bliss) David Boyll Ulrich Frank
Abraham Lincoln Roger L. Jackson Crock Krumbiegel
Jimmy Zweizahn (Jimmy Two-Teeth) Joey Camen Gerhard Acktun
Myra/Auntie Biotic Dorothy Gallagher Kathrin Simon

Die deutsche Synchro wurde produziert von Lunatic Studios München.

Episoden[Bearbeiten]

Culture Shock[Bearbeiten]

Drehbuch und Regie: Brendan Q. Ferguson, Dave Grossman und Steve Purcell
Spielinhalt dieser Episode ist es, das Geheimnis um eine Gruppe früherer Kinderstars aus Fernsehserien der 70er Jahre zu lüften. Diese begehen Verbrechen, welche einem Fitnessguru namens Brady Culture zu zunehmender Bekanntheit verhelfen. Sam und Max werden angeheuert, um die Zusammenhänge und Hintergründe dieser Verbrechensserie aufzuklären.

Situation: Comedy[Bearbeiten]

Drehbuch und Regie: Brendan Q. Ferguson, Dave Grossman, Jeff Lester und Steve Purcell
Sam & Max verschlägt es in ein Fernsehstudio, in dem eine Talk-Moderatorin ihr Publikum als Geiseln genommen hat. Auf dem Weg zu ihr müssen Sam & Max probeweise für eine Sitcom vorsprechen und sogar bei einer Castingshow gewinnen.

The Mole, the Mob, and the Meatball[Bearbeiten]

Drehbuch und Regie: Brendan Q. Ferguson, Dave Grossman, Jeff Lester und Steve Purcell
Ein Maulwurf, der bei einer Mafia-Organisation undercover im Einsatz war, hat plötzlich den Kontakt abgebrochen. Sam & Max werden beauftragt, herauszufinden, was mit ihm passiert ist.

Abe Lincoln Must Die[Bearbeiten]

Drehbuch und Regie: Brendan Q. Ferguson, Dave Grossman, Chuck Jordan und Steve Purcell
In der vierten Episode geht es darum, als Präsident der Vereinigten Staaten eine lebendig gewordene Abraham-Lincoln-Statue dabei zu stoppen, die Stadt Washington zu zerstören. Ein Großteil der Folge spielt im Weißen Haus. Diese Folge wurde von Telltale Games als einzige kostenlos zum Download angeboten.

Reality 2.0[Bearbeiten]

Drehbuch und Regie: Brendan Q. Ferguson, Dave Grossman, Heather Logas, Chuck Jordan und Steve Purcell
Etwas Unheimliches verbreitet sich über das Internet und hypnotisiert die ganze Welt. Sam & Max müssen in die virtuelle Realität abtauchen, um die Ursache zu finden.

Bright Side of the Moon[Bearbeiten]

Drehbuch und Regie: Brendan Q. Ferguson, Dave Grossman, Heather Logas, Chuck Jordan und Steve Purcell
Nachdem sie herausgefunden haben, wer hinter den Hypnoseattacken auf die Weltbevölkerung steht – niemand Geringerer als Rainer Segen –, brechen Sam & Max zu seinem Geheimversteck auf dem Mond auf, um ihm das Handwerk zu legen.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.adventure-treff.de/
  2. http://www.evo-x.de/evox/webdoc/complete/news/newsdetails.php?we_objectID=9051
  3. GameSpy's Game of the Year 2007 (englisch)
  4. Offizielle Webseite zu Sam & Max: Season One (Memento vom 22. Juli 2009 im Internet Archive)
  5. http://www.gamestar.de/news/pc/adventure/1471314/sam_max.html