San’in-Kaigan-Nationalpark

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
San’in-Kaigan-Nationalpark
山陰海岸国立公園

IUCN-Kategorie V – Protected Landscape/Seascape

Tottori Sanddünen

Tottori Sanddünen

Lage Kyōto, Hyōgo und Tottori
Fläche 87,63 km²
WDPA-ID 750
Geographische Lage 35° 37′ N, 134° 52′ OKoordinaten: 35° 36′ 41″ N, 134° 51′ 48″ O
San’in-Kaigan-Nationalpark (Präfektur Kyōto)
San’in-Kaigan-Nationalpark
Einrichtungsdatum 15. Juli 1936
Verwaltung Umweltministerium (Japan)

Der San’in-Kaigan-Nationalpark (jap. 山陰海岸国立公園, San’in Kaigan Kokuritsu Kōen) befindet sich in der Region Kinki. Der 8763 ha große Nationalpark erstreckt sich über die Präfekturen Kyōto, Hyōgo und Tottori. (Siehe Nummer 22 auf der Übersichtskarte.) Das japanische Umweltministerium ist für die Verwaltung des Nationalparks zuständig.

Landmarken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tourismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die jährlichen Besucherzahlen standen zuletzt bei 7,4 Millionen (Stand 2013).[1]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: San’in-Kaigan-Nationalpark – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistiken des Japanischen Umweltministeriums. Japanisches Umweltministerium, 2016, abgerufen am 3. Oktober 2020 (englisch).