Saraya-Jade Bevis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saraya-Jade Bevis EnglandEngland
Paige (2016)

Paige (2016)

Daten
Ringname(n) Paige / Britani Knight / Saraya
Namenszusätze Anti-Diva / Mysterious Raven-Haired Lady / Miss Hell-in-Boots
Organisation WWE
Körpergröße 173 cm
Kampfgewicht 61 kg
Geburt 17. August 1992
Norwich, England
Wohnsitz Orlando, USA
Angekündigt aus Norwich, England
Trainiert von Saraya Knight
Ricky Knight
Zak Zodiac
Jason Cross
Debüt 2005

Saraya-Jade Bevis (* 17. August 1992 in Norwich, England), besser bekannt unter ihren Ringnamen Britani Knight bzw. Paige, ist eine britische Profi-Wrestlerin. Sie ist derzeit bei WWE unter Vertrag und tritt wöchentlich in deren Wrestling-Shows unter dem Ringnamen Paige auf. Ihre bisher größten Erfolge sind der Erhalt der NXT Women’s Championship und der zweifache Gewinn der WWE Divas Championship.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Anfänge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevis stammt aus einer Wrestler Familie. Sowohl Ihre Eltern als auch Ihre beiden älteren Brüder sind Profi-Wrestler hauptsächlich aktiv in England. Durch diese Einflüsse war sie schon früh fasziniert vom Wrestling und begann, sich von Ihrer Familie trainieren zu lassen. Im Alter von 13 Jahren gab Bevis 2005 Ihr Debüt im Ring in der Liga Ihrer Eltern der World Association Of Wrestling. In den folgenden Jahren trat Sie als Britani Knight in vielen Ligen in Europa auf, unter anderem auch in Deutschland. Bevis wollte Erfahrungen sammeln und konnte dabei schon zahlreiche Erfolge erzielen.

WWE NXT (2011–2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im September 2011 unterschrieb Bevis einen Entwicklungsvertrag bei der WWE. Im Juli 2012 debütierte Sie als Paige in der neu gegründeten Entwicklungsliga WWE NXT und wurde aufgrund Ihres für WWE Verhältnisse untypischen Aussehens und Auftretens als Anti Diva schnell zum Publikumsliebling. Im Sommer 2013 startete ein Turnier um den NXT Women’s Championship. Paige setzte sich in deren Verlauf gegen Tamina Snuka, Alicia Fox und im Finale am 24. Juli 2013 gegen Emma durch und wurde zum ersten NXT Women`s Champion. Sie verteidigte den Titel mehrfach erfolgreich, unter anderem am 27. Februar 2014 beim ersten NXT Special Event Arrival im Rückkampf gegen Emma. Am 24. April 2014 legte Paige den Titel nach Ihrem Aufstieg zu den Hauptshows der WWE nieder ohne Ihn je verloren zu haben, damit er weiterhin bei NXT ausgekämpft werden kann.

World Wrestling Entertainment (seit 2014)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ihren ersten Auftritt hatte Paige in den WWE Hauptshows am 7. April 2014, als sie bei Monday Night RAW der damaligen WWE Divas Champion AJ Lee zur erfolgreichen Titelverteidigung bei WrestleMania XXX gratulieren wollte. Lee sah sich als Anführer der Frauen Division die jeden besiegt habe und forderte Paige zu einem Match heraus, in welchem sie den WWE Divas Championship aufs Spiel setzte. Paige konnte dieses Match absolut überraschend für sich entscheiden und wurde mit 21 Jahren die jüngste Titelträgerin des Divas Championship in der Geschichte der WWE.[1] Sie wurde außerdem zur einzigen Wrestlerin die den NXT Women`s Championship und den WWE Divas Championship gleichzeitig halten konnte. Paige verteidigte Ihren Titel erfolgreich bei Extreme Rules 2014 gegen Tamina Snuka und bei Money in the Bank 2014 gegen Naomi. Daraufhin kehrte AJ Lee nach einer Auszeit zurück und nahm Paige den Title bei Monday Night RAW ab. Nach dem Pay-Per-View WWE Battleground 2014 turnte Paige Heel und führte die Fehde gegen AJ Lee fort. Bei der größten Veranstaltung des Sommers dem SummerSlam 2014 am 17. August 2014 gewann sie gegen Lee und holte sich zum zweiten Mal die WWE Divas Championship. Am 21. September 2014 verlor sie jedoch bei Night of Champions 2014 in einem Triple Threat Match gegen AJ Lee und Nikki Bella den Titel an AJ Lee. Bei Hell in a Cell 2014 kam es zum vorerst letzten aufeinander treffen zwischen Paige und AJ Lee welches Lee für sich entscheiden konnte.

Im Frühjahr 2015 verbündeten sich die beiden gegen die Bella Twins (Nikki Bella und Brie Bella). Dieses führte zu einem Tag Team Match bei WrestleMania XXXI, welches Paige und AJ Lee für sich entscheiden konnten. Am 13. April 2015 konnte Paige bei RAW in London eine Battle Royal gewinnen, was Sie berechtigte den amtierenden WWE Divas Champion Nikki Bella herauszufordern. Dieses Match bei Money in the Bank 2015 verlor Paige nach einem unfairen Eingriff von Brie Bella und Alicia Fox die Nikki wiederholt zum Sieg verhalfen. Dies führte am 13. Juli 2015 bei RAW zur Divas Revolution als die NXT Diven Charlotte, Becky Lynch und Sasha Banks unerwartet auftauchten um sich gemeinsam mit Paige Team Bella entgegen zu stellen. Folgend kam es beim SummerSlam 2015 zu einem 3 Team Tag Team Match welches Team PCB (Paige, Charlotte, Becky Lynch) gegen Team Bella (Nikki Bella, Brie Bella, Alicia Fox) und Team BAD (Naomi, Tamina Snuka, Sasha Banks) gewinnen konnte. Zum Jahresende 2015 fehdete Paige mit Charlotte der amtierenden Divas Championesse. Dieser unterlag sie allerdings sowohl bei der Survivor Series als auch bei TLC 2015.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Dokumentation "The Wrestlers: Fighting with my Family" wurde die Familie von Bevis 2012 begleitet. Ebenso zeigt die Doku wie Bevis an den WWE Tryouts teilnimmt.

Am 20. Oktober 2014 wurde bekannt gegeben, dass Paige ab der zweiten Hälfte der dritten Staffel zum Hauptcast der Reality-TV-Serie Total Divas gehört.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Paige mit dem WWE Divas Championship

World Wrestling Entertainment:

World Association of Wrestling:

  • 1x WAW British Ladies Championship
  • 1x WAWW Ladies Hardcore Championship
  • 1x WAWW British Tag Team Championship – mit Melodi

German Stampede Wrestling:

  • 1x GSW Ladies Title

Herts & Essex Wrestling:

  • 2x HEW Women's Championship

Premier Wrestling Federation:

Pro-Wrestling: EVE:

  • 1x Pro-Wrestling: EVE Championship

Real Deal Wrestling :

  • 1x RDW Women's Championship

Real Quality Wrestling:

  • 1x RQW Women's Championship

Swiss Championship Wrestling :

  • 1x SCW Ladies Championship

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Britani Knight – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. CALDWELL'S WWE RAW RESULTS 4/7: Complete "virtual-time" coverage of live Raw - WM30 fall-out, WWE Title match teaser, Bryan's first night as champ, Warrior, more (englisch)
  2. New 'Total Divas' cast members revealed! auf wwe.com, auf Englisch, 20. Oktober 2014, abgerufen am 19. Mai 2015.