Segeberger Zeitung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Segeberger Zeitung

Beschreibung Lokalzeitung
Verlag C.H. Wäser KG GmbH & Co.
Erstausgabe 1826
Erscheinungsweise Montag bis Samstag
Verkaufte Auflage 10.104 Exemplare
(IVW 1/2019, Mo–Sa)
Herausgeber Christian T. Heinrich
Geschäftsführer Sven Fricke
Weblink Segeberger Zeitung

Die Segeberger Zeitung ist eine Lokalzeitung im Kreis Segeberg (Schleswig-Holstein). Die verkaufte Auflage beträgt 10.104 Exemplare, ein Minus von 30,3 Prozent seit 1998.[1]

Die Segeberger Zeitung wurde 1826 als Segeberger Wochenblatt gegründet. Sie ist mit Geschäftsstellen in Bad Segeberg, Kaltenkirchen und Bad Bramstedt vertreten.

Herausgeber ist der Verlag C.H. Wäser KG GmbH & Co. Dieser Verlag gehört zu 100 Prozent der Kieler Zeitung Verlags- und Druckerei KG GmbH & Co. (u. a. Kieler Nachrichten).[2] Die Verlagsgesellschaft Madsack in Hannover ist zu 24,5 Prozent direkt an diesem Verlag beteiligt und indirekt über die Hanseatische Verlags-Beteiligung AG, so dass Madsack einen Anteil von 37 Prozent an der C.H. Wäser KG hält.[3]

Bis Februar 2009 hielt die Axel Springer AG an dem Verlagsunternehmen noch einen Anteil von 24,5 Prozent, den sie an die Verlagsgruppe Madsack verkaufte.[4] Die SPD ist über ihre Medienholding Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mit 23,08 Prozent an der Madsack-Gruppe beteiligt.

Die Segeberger Zeitung ist Mitglied im BDZV und im Verband deutscher Lokalzeitungen. Das Blatt wird im Berliner Format gedruckt.

Auflage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Segeberger Zeitung hat wie die meisten deutschen Tageszeitungen in den vergangenen Jahren an Auflage eingebüßt. Die verkaufte Auflage ist seit 1998 um 30,3 Prozent gesunken.[5] Sie beträgt gegenwärtig 10.104 Exemplare.[6] Das entspricht einem Rückgang von 4392 Stück. Der Anteil der Abonnements an der verkauften Auflage liegt bei 86 Prozent.

Entwicklung der verkauften Auflage[7]


Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. laut IVW (Details auf ivw.eu)
  2. KEK: Mediendatenbank Verlag C.H. Wäser KG GmbH & Co., abgerufen am 10. Februar 2010
  3. Verlagsgruppe Madsack: Tageszeitungen in der Verlagsgruppe Madsack, abgerufen am 10. Februar 2010
  4. Mitteilung der Axel Springer AG vom 4. Februar 2009
  5. laut IVW, (Details auf ivw.eu)
  6. laut IVW, erstes Quartal 2019, Mo–Sa (Details und Quartalsvergleich auf ivw.eu)
  7. laut IVW, jeweils viertes Quartal (Details auf ivw.eu)