Shane Ferguson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Shane Ferguson

Shane Ferguson 2013

Spielerinformationen
Name Shane Kevin Ferguson
Geburtstag 12. Juli 1991
Geburtsort DerryNordirland
Größe 176 cm
Position Außenverteidiger (links), Mittelfeldspieler
Junioren
Jahre Station
2001–2007
2007–2009
Derry City
Newcastle United
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
2009–
2013
2013–2014
2015
2015
2016–
Newcastle United
Birmingham City (Leihe)
→ Birmingham City (Leihe)
Glasgow Rangers (Leihe)
FC Millwall (Leihe)
FC Millwall
23 (0)
11 (1)
18 (0)
0 (0)
25 (2)
17 (1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)2
2009–2010
2008–2012
2009–
Nordirland U-17
Nordirland U-21
Nordirland
6 (0)
11 (0)
26 (1)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: Saisonende 2015/16

2 Stand: 25. Juni 2016

Shane Kevin Ferguson (* 12. Juli 1991 in Derry) ist ein nordirischer Fußballspieler, der seit 2009 beim englischen Erstligisten Newcastle United unter Vertrag steht. Zurzeit ist er an den FC Millwall verliehen.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Newcastle United (2009–)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der 2007 aus seiner nordirischen Heimat in die Jugendakademie des englischen Erstligisten Newcastle United gewechselte Shane Ferguson debütierte am 25. August 2010 im englischen Ligapokal 2010/11 beim 3:2-Auswärtserfolg über Accrington Stanley.[1] Sein erstes Ligaspiel bestritt er am 5. Januar 2011 in der Premier League 2010/11 beim 5:0-Heimsieg über West Ham United.[2] In der Saison 2012/13 wurde er nach neun Spielen an den Zweitligisten Birmingham City ausgeliehen, bei dem er zu elf Einsätzen kam. Auch in der folgenden Saison, in der „The Blues“ nur durch die bessere Tordifferenz den Abstieg vermeiden konnten, spielte er in Birmingham. Im Februar 2015 wurde er nach Schottland an den Rekordmeister Glasgow Rangers verliehen, der aber wegen finanzieller Probleme nach Zwangsabstieg nur in der zweiten Liga spielte. Dort kam er aber zu keinem Einsatz und kehrte im Juni zurück nach Newcastle. Im August wurde er dann an den Drittligisten FC Millwall verliehen. Im Januar 2016 wurde er dann komplett von Millwall übernommen. „The Lions“ waren in der Vorsaison aus der zweiten Liga abgestiegen und verpassten nun als Vierte zunächst den direkten Wiederaufstieg und verloren dann auch das Aufstiegs-Playoff-Finale im Wembley Stadium vor 51.277 Zuschauern gegen den Tabellensechsten FC Barnsley.[3]

Nordirische Nationalmannschaft (2009–)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im November 2008 gab er mit 17 Jahren gegen Schottland sein Debüt in der nordirischen U-21. Im Oktober 2009 nahm er mit der U-19-Mannschaft an der ersten Qualifikationsrunde für die U-19-Fußball-Europameisterschaft 2010 teil, die die Nordiren zusammen mit Bosnien-Herzegowina überstanden. In der zweiten Qualifikationsrunde im Mai 2010 belegten sie beim Miniturnier in Moskau hinter Italien, dem Gastgeber und Tschechien nur den vierten Platz. Bereits im November 2009 kam er schon in der U-21 zu einem Einsatz in der Qualifikation für die U-21-EM 2011 gegen Tschechien. Sechs weitere Einsätze für die U-21 folgten 2010, 2011 und 2012 in den Qualifikationen für die U-21-Europameisterschaften 2011 und 2013. Dabei traf er im Spiel gegen Deutschland am 7. September 2010 auf den späteren Weltmeister Mario Götze.[4] Deutsche und Nordiren scheiterten aber in der Qualifikation für die Endrunde 2011, die Nordiren auch zwei Jahre später.

Noch als Jugendnationalspieler debütierte Shane Ferguson einen Monat vor seinem 18. Geburtstag am 6. Juni 2009 in der A-Nationalmannschaft beim Freundschaftsspiel gegen Italien als er in der 78. Minute beim Stand von 0:3 für den knapp ein Jahr älteren Corry Evans eingewechselt wurde, der ebenfalls sein erstes Länderspiel bestritt.[5][6] Auf seinen nächsten Einsatz musste er dann aber mehr als zwei Jahre warten und spielte zunächst weiter für die U-19 und U-21. Im November 2011 stellte er klar, dass er nicht wie der ebenfalls aus Derry stammende James McClean künftig für die irische Nationalmannschaft spielen würde.[7] Am 29. Februar 2012 bestritt er unter dem neuen Nationaltrainer Michael O’Neill sein zweites Länderspiel (0:3 gegen Norwegen).[8][9] In den folgenden 20 Spielen kam er zu 16 Einsätzen. In seinem vierten Länderspiel am 15. August 2012 erzielte er sein bisher einziges Länderspieltor: beim 3:3 gegen Finnland gelang ihm bereits in der siebten Minute das erste Tor des Spiels.[10]

Sein erstes Pflichtspiel für Nordirland war das zweite Spiel der Qualifikation für die WM 2014 gegen Luxemburg. Ab dem vierten Gruppenspiel gehörte er zur Stammformation. Die Nordiren konnten aber nur das Heimspiel gegen Gruppensieger Russland gewinnen und verpassten als Fünfte die Endrunde in Brasilien

Auch in der Qualifikation für die Fußball-Europameisterschaft 2016 in Frankreich gehörte er anfangs zur ersten Elf, dann verlor er jedoch seinen Stammplatz und kam nur noch zu Kurzeinsätzen als Einwechselspieler. Erst in einem EM-Vorbereitungsspiel gegen Slowenien stand er erstmals wieder in der Startelf. Er wurde schließlich in das Aufgebot von Nordirland aufgenommen und stand in der ersten Partie gegen Polen wieder in der Startaufstellung, wurde aber 15 Minuten nach dem 0:1 für Stürmer Conor Washington ausgewechselt.[11] In den verbleibenden Turnierspielen bis zum Aus im Achtelfinale kam er nicht mehr zum Einsatz.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Debüt im Ligapokal (nufc)
  2. Debüt in der Premier League (BBC Sport)
  3. Rob Stevens: BBC Sport at Wembley
  4. Deutschland U21 vs. Nordirland U21 3 - 0
  5. Italien - Nordirland 3:0 (BBC Sport)
  6. Italien vs. Nordirland 3 - 0
  7. Ferguson: I won't switch to Republic (Belfast Telegraph)
  8. Shane Ferguson in Northern Ireland squad to face Norway (BBC Sport)
  9. Nordirland - Norwegen 0:3 (BBC Sport)
  10. North. Ireland - Finland 3:3
  11. Polen vs. Nordirland 1 - 0