Sophie Dal

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Sophie Burcu Dal (* 17. Oktober 1981 als Burcu Dal in West-Berlin)[1] ist eine deutsche Schauspielerin.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dals Vater ist der Schriftsteller Güney Dal.[2] Sophie Burcu Dal wurde in West-Berlin geboren, wo sie auch aufwuchs. Mit acht Jahren hatte sie ihren ersten Auftritt im Fernsehen in der ZDF-Kinderserie Siebenstein, ein Jahr später wirkte sie in der Serie Löwenzahn mit, die zum Ziel hat, Kindern Wissen zu vermitteln. Bereits im Alter von elf Jahren war sich Dal sicher, dass sie Schauspielerin werden will. Nachdem sie das Abitur bestanden hatte, studierte Dal vier Semester Philosophie.[1]

In der Tatort-Episode In der Falle spielte Dal 1998 an der Seite von Miroslav Nemec und Udo Wachtveitl die Schwester der von Sascha Laura Soydan verkörperten Bengi Can, einer der Hauptfiguren. In dem Film wirkt auch ihre ältere Schwester Ceren Dal mit, die eine Putzfrau spielte. In der fünften Staffel der Fernsehserie In aller Freundschaft war Dal 2002 in der Folge Süße Träume in der Rolle der jungen Türkin Semra zu sehen die zwangsverheiratet werden soll.[3]

Ab 2005 spielte Dal in der für Das Erste produzierten erfolgreichen Anwaltsserie Der Dicke und in deren Fortsetzung Die Kanzlei ihre erste Hauptrolle, als Anwaltsgehilfin Yasmin Ülküm. Seit 2014 verkörpert sie in der humoristischen ZDF-Krimireihe Friesland an der Seite von Florian Lukas (Folge 1 bis 5) und Maxim Mehmet (ab Folge 6) die Streifenpolizistin Süher Özlügül.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Starportrait Sophie Dal (Memento vom 1. September 2017 im Internet Archive)
  2. Alexander Kühn: Anwalts Liebling. In: stern.de. 4. Dezember 2007, abgerufen am 3. März 2020.
  3. Sophie Dal (Memento vom 3. August 2013 im Internet Archive)