Taurus (Rakete)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.
Eine Taurus-Rakete vor dem Start
Aufbau der Minotaur-C-Rakete

Minotaur-C (vormals Taurus) ist eine amerikanische Trägerrakete, die von Orbital Sciences Corporation, seit 2015 Orbital ATK hergestellt wird. Minotaur-C ist die bodenstartende Variante der Pegasus-Rakete, bei der das Trägerflugzeug durch die Erststufe der Peacekeeper-Interkontinentalrakete oder dessen kommerziellen Derivat, der Castor-120-Stufe, ersetzt wird.

Ihre Nutzlastkapazität beträgt je nach Version zwischen 1180 und 1450 kg in eine niedrige Umlaufbahn. Der Erststart erfolgte 1994, sie startet sowohl militärische als auch kommerzielle Nutzlasten. Nach dem zweiten Fehlstart einer Taurus 3110 hintereinander hat die NASA den Startvertrag für OCO 2 gekündigt. Eine Neuqualifikation der Rakete wäre vor weiteren Starts nötig.[1]

Die Rakete wurde 2014 in Minotaur-C umbenannt, was mit der Übernahme der Avionik aus der Minotaur-Reihe einhergeht.[2] Der erste Start unter dem neuen Namen fand am 31. Oktober 2017 statt.[3]

Versionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch ihren modularen Aufbau können je nach Bedarf verschiedene Konfigurationen der Taurus- bzw. Minotaur-C-Rakete zusammengestellt werden:

Rakete Stufen 1. Stufe 2. Stufe 3. Stufe 4. Stufe Nutzlast (kg)
1110 4 TU-903 Orion-50S Orion-50 Orion-38 1180 kg
2110 4 Castor-120 Orion-50S-G Orion-50 Orion-38 1250 kg
2210 4 Castor-120 Orion-50S-G Orion-50 Orion-38 1050 kg
3110 (XL) 4 Castor-120 Orion-50SXL Orion-50XL Orion-38 1450 kg
3210 (XL) 4 Castor-120 Orion-50SXL Orion-50XL Orion-38 1275 kg

Startliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dies ist eine vollständige Startliste der Taurus- bzw. Minotaur-C-Rakete. Stand der Liste: 22. November 2017

Lauf. Nr. Datum (UTC) Typ Ser.-Nr. Startplatz Nutzlast Art der Nutzlast Nutzlast in kg (brutto¹) Orbit² Anmerkungen
1 13. Mai 1994 Taurus-1110 T-1 Va 576E STEP 0, DARPASAT Zwei militärische Technologiesatelliten 706 kg ? Erfolg
2 10. Februar 1998 Taurus-2210 T-2 Va 576E GFO, Orbcomm FM 3, Orbcomm FM 4, Celestis 02 Militärischer Ozeanographiesatellit, zwei Kommunikationssatelliten, Weltraumbestattung >500 kg ? Erfolg
3 3. Oktober 1998 Taurus-1110 T-3 Va 576E STEX, ATEx Zwei militärische Technologiesatelliten >53 kg ? Erfolg
4 21. Dezember 1999 Taurus-2110 T-4 Va 576E KOMPSat 1, ACRIMSat, Celestis 03 Koreanischer Erdbeobachtungssatellit, Klimaforschungssatellit, Weltraumbestattung >589 kg ? Erfolg
5 13. März 2000 Taurus-1110 T-5 Va 576E MTI Militärischer Technologiesatellit 587 kg ? Erfolg
6 21. September 2001 Taurus-2110 T-6 Va 576E OrbView 4, QuikTOMS, SBD, Celestis 04 Erdbeobachtungssatellit, Klimaforschungssatellit, Technologienutzlast, Weltraumbestattung >607 kg ? Fehlstart Problem nach der Abtrennung der 1. Stufe, Orbit wurde nicht erreicht
7 20. Mai 2004 Taurus-3210 T-7 Va 576E FORMOSAT-2 Taiwanesischer Erdbeobachtungssatellit 764 kg ? Erfolg
8 24. Februar 2009 Taurus-3110 ? Va 576E OCO Erdbeobachtungssatellit 407 kg ? Fehlstart Keine Abtrennung der Nutzlastverkleidung
9 4. März 2011 Taurus-3110 ? Va 576E Glory, E1P, KySat 1, HERMES Erdbeobachtungssatellit, Cubesats 548 kg ? Fehlstart Keine Abtrennung der Nutzlastverkleidung[4]
10 31. Oktober 2017 Minotaur-C-3210 ? Va 576E SkySat, Flock-3m Sechs Erdbeobachtungssatelliten, Vier Cubesats SSO Erfolg Erster Start als Minotaur-C

¹ Bruttogewicht = (Satelliten + Adapter, Gehäuse etc.)

² NICHT zwangsläufig der Zielorbit der Nutzlast, sondern die Bahn, auf der die Nutzlast von der Oberstufe ausgesetzt werden soll.

Taurus II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutlich größere Antares-Rakete war zunächst als Taurus II bezeichnet worden, obwohl sie technisch keine Gemeinsamkeiten mit der Taurus-Rakete hat. Am 12. Dezember 2011 gab Orbital bekannt, dass der Name der Rakete von Taurus II auf Antares geändert wurde.[5]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Stephen Clark: Carbon-sniffing satellite faces one-year delay. In: spaceflightnow.com, 10. Februar 2012, abgerufen am 12. Februar 2012 (englisch).
  2. Stephen Clark: Taurus rocket on the market with new name, upgrades. In: Spaceflight Now. 24. Februar 2014, abgerufen am 22. November 2017 (englisch).
  3. Stephen Clark: Ten commercial Earth-observing satellites launched aboard Minotaur-C rocket. In: Spaceflight Now. 31. Oktober 2017, abgerufen am 22. November 2017 (englisch).
  4. Spaceflight Now: NASA science satellite lost in Taurus launch failure
  5. Orbital: Orbital Selects "Antares" as Permanent Name for New Rocket Created by the Taurus II R&D Program − Company Brands Medium-Class Launch Vehicle in Preparation for First Flight in 2012

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Taurus – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien