The Good Doctor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fernsehserie
Deutscher TitelThe Good Doctor
OriginaltitelThe Good Doctor
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2017
Produktions-
unternehmen
Sony Pictures Television,
Shore Z Productions,
ABC Studios
Länge 41–43 Minuten
Episoden 82+ in 5 Staffeln (Liste)
Genre Drama,
Arzt-/Krankenhausserie
Idee David Shore
Produktion Shawn Williamson
Musik Dan Romer
Erstausstrahlung 25. September 2017 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
2. Januar 2018 auf Sky 1
Besetzung
Synchronisation

The Good Doctor ist eine US-amerikanische Krankenhausserie über den jungen autistischen Chirurgen Shaun Murphy (dargestellt von Freddie Highmore) mit Inselbegabung am San Jose St. Bonaventure Hospital im kalifornischen San José. Die Serie, die vom Sender ABC ausgestrahlt wird und auf der 2013 gesendeten gleichnamigen südkoreanischen Fernsehserie basiert, wurde von David Shore adaptiert, der 2004 schon die erfolgreiche Serie Dr. House geschaffen hatte.[1]

Premiere hatte die Serie am 25. September 2017 bei ABC im Anschluss an die Tanzshow Dancing with the Stars. Zwei Wochen später wurden fünf weitere Episoden für die erste Staffel bestellt, die damit auf 18 Episoden kommt.[2] Im Februar 2019 wurde die Serie um eine dritte Staffel verlängert.[3] Im Februar 2020 bestellte ABC eine vierte Staffel der Serie.[4] Diese wurde vom 2. November 2020 bis zum 7. Juni 2021 ausgestrahlt. Die fünfte Staffel startete am 27. September 2021.

In Deutschland hat sich Sky Deutschland die Rechte gesichert und zeigt die Serie seit dem 2. Januar 2018 beim Bezahlfernsehsender Sky 1.[5] Die deutschsprachige Free-TV-Premiere erfolgte am 10. Oktober 2018 auf VOX. Fünf Tage später, am 15. Oktober 2018, lief die Serie in Österreich auf ORF eins an.

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Fokus der amerikanischen Krankenhausserie steht der junge Chirurg Shaun Murphy am angesehenen San Jose St. Bonaventure Hospital. Murphy unterscheidet sich nicht nur aufgrund seines Alters von seinen Kollegen – er ist ein Autist, der aufgrund des Savant-Syndroms (auch Inselbegabung genannt) als Genie gilt. Die Arbeit im Krankenhaus stellt ihn jedoch auch vor große Herausforderungen. Denn so leicht ihm komplexe medizinische Diagnosen fallen, so viel Mühe bereitet ihm soziale Interaktion.

In Staffel 2 ist Murphys Zukunft am Krankenhaus ungewiss. Wieder steht zur Diskussion, ob er wegen seines Autismus überhaupt für den Chirurgenjob geeignet ist. Auch die Gehirntumordiagnose seines Mentors Dr. Glassman macht ihm sehr zu schaffen.

In Staffel 3 lernt Shaun neue Gefühle kennen und hat seine erste Freundin. Im Krankenhaus ist Dr. Lim nun die Chefärztin. Der neue ärztliche Direktor ist ein altbekanntes Gesicht, nämlich Dr. Glassman, da Dr. Andrews gefeuert wurde. Letzterer kehrt allerdings am Anfang der Staffel als Oberarzt zurück. Die Assistenzärzte konkurrieren fast die gesamte Staffel über, da sie um ihre ersten OP-Leitungen buhlen. Dr. Browne kommt ihrer Mutter näher, die allerdings früh in der Staffel stirbt. Der Tod ihrer Mutter macht ihr sehr zu schaffen und so versinkt sie in eine tiefe Abwärtsspirale, aus der sie Dr. Melendez nach und nach wieder rausholt. Die beiden kommen sich näher und unternehmen vieles. Beide verstecken ihre Gefühle füreinander. Shaun findet sich erstmal schwierig zurecht in seiner Beziehung mit Arbeitskollegin Carly. Im Laufe der Staffel merkt er, dass er mehr Gefühle für Lea hegt als für Carly. Letzterer wird dies später auch klar. Im Staffelfinale gibt es ein Erdbeben in San Jose. Alle Ressourcen des Krankenhauses sind erschöpft, während alle versuchen, so viel zu helfen wie sie können. In einer tragischen Wende stirbt dabei Dr. Melendez.

In Staffel 4, in deren ersten beiden Folgen die COVID-19-Pandemie in den Vereinigten Staaten thematisiert wird, beginnen Shaun und Lea eine Beziehung. Lea wird schwanger, verliert jedoch das Baby, worunter beide sehr leiden. Auch Morgan und Alex kommen zusammen. Audrey leidet aufgrund der Belastungen während der Pandemie unter PTBS, die sie sich nicht anmerken lassen will. Im Staffelfinale reisen die Ärzte nach Guatemala und operieren dort Patienten. Claire erkennt, dass sie lieber dort bleiben möchte, um den armen Menschen medizinische Hilfe zu geben, als ins San Jose St. Bonaventure Hospital zurückzukehren. In der letzten Szene verabschieden sich alle von Claire und Shaun und Lea verloben sich.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freddie Highmore spielt Dr. Shaun Murphy.

Die deutsche Synchronisation entsteht nach den Dialogbüchern von Andrea Pichlmaier und Robert Golling und unter der Dialogregie von Martin Halm durch die Synchronfirma Film- & Fernseh-Synchron in München.[6]

Rolle Schauspieler Hauptrolle Nebenrolle Synchronsprecher[6]
Dr. Shaun Murphy Freddie Highmore 1.01– Maximilian Belle
Dr. Aaron Glassman Richard Schiff 1.01– Claus Brockmeyer
Dr. Marcus Andrews Hill Harper 1.01– Markus Pfeiffer
Jessica Preston Beau Garrett 1.01–1.18 4.01 Natascha Geisler
Dr. Jared Kalu Chuku Modu 1.01–2.01 Nils Dienemann
Allegra Aoki Tamlyn Tomita 1.01–2.18 3.01 Susanne von Medvey
Dr. Neil Melendez Nicholas Gonzalez 1.01–3.20 4.01–4.02 Marc Oliver Schulze
Dr. Claire Browne Antonia Thomas 1.01–4.20 Katharina Schwarzmaier
Lea Dilallo Paige Spara 2.01– 1.03–1.12 Carolin Hartmann
Dr. Audrey Lim Christina Chang 2.01– 1.06–1.18 Claudia Urbschat-Mingues
Dr. Morgan Reznick Fiona Gubelmann 2.01– 1.14–1.18 Andrea Wick
Dr. Alex Park Will Yun Lee 2.01– 1.15–1.18 Pascal Breuer
Dr. Carly Lever Jasika Nicole 3.01–3.16 1.02–1.03, 2.16–2.18 Stefanie Dischinger
Dr. Asher Wolke Noah Galvin 5.01– 4.03–4.18 Jan Makino
Dr. Jordan Allen Bria Samoné Henderson 5.01– 4.03–4.18
Dr. Mateo Rendón Osma Osvaldo Benavides 5.01– 4.19–4.20
Steve Murphy Dylan Kingwell 1.01–1.03, 1.05, 3.05, 3.10, 3.19 Dominic Pühringer
Dr. Olivia Jackson Summer Brown 4.03–4.10
Dr. Enrique Guerin Brian Marc 4.03–4.12 Lenny Peteanu[7]

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rezeption[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gine Kreuzer vom Branchenportal Serienjunkies.de findet, die Pilotfolge der Serie habe „vielversprechende Aspekte“ wie die „medizinische[n] Abläufe, Dramen um Leben und Tod, emotionale Momente und zwischenmenschliche Konflikte“. Weiter lobt sie die „schauspielerischen Leistungen, allen voran Freddie Highmore, der Tiefe und Feingefühl bei der Umsetzung des Skriptes an den Tag“ lege.[8]

Nina Rehfeld meint auf Spiegel Online, dass die Serie mehr biete als nur „Kuschelfernsehen“. Sie kombiniere „das Beste der zeitgenössischen amerikanischen Fernsehkultur: Ein schwieriger Mann inmitten einer Arztserie voller Politik, Sex, Wissenschaft und unverhohlenem Melodram“. Oft gelänge den Autoren „eine feine Balance zwischen medizinischem Krimi, heimlichem Melodram und kluger Reflektion [sic!] der Komplexitäten des menschlichen Miteinanders“. Freddie Highmore spiele Shaun Murphy mit einer „fesselnden Mischung aus vibrierendem Enthusiasmus und ungelenker In-sich-Gekehrtheit“, und er porträtiere ihn „als Menschen mit erfreulich vielen Dimensionen“.[9]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Nellie Andreeva: ABC Lands ‘The Good Doctor’ Medical Drama From David Shore & Daniel Dae Kim. In: Deadline.com. 7. Oktober 2016. Abgerufen am 3. November 2017.
  2. Nellie Andreeva: ‘The Good Doctor’ Gets Full-Season Order From ABC After 2 Airings. In: Deadline.com. 3. Oktober 2017. Abgerufen am 3. November 2017.
  3. Freddie Highmore's The Good Doctor renewed for season 3 on ABC, abgerufen am 17. Februar 2019
  4. Arthur Awanesjan: „The Good Doctor“: Staffel 4 der Ärzteserie ist bestätigt. In: filmfutter.com. 10. Februar 2020, abgerufen am 10. Februar 2020.
  5. Alexander Krei: Sky 1 startet mit „The Good Doctor“ ins neue Jahr. In: DWDL.de. 27. November 2017, abgerufen am 11. Dezember 2017.
  6. a b The Good Doctor. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 6. Januar 2018.
  7. engelszungen Sprecheragentur. Abgerufen am 6. Mai 2021.
  8. Gine Kreuzer: The Good Doctor: Review der Pilotepisode. In: Serienjunkies.de. 27. September 2017. Abgerufen am 3. November 2017.
  9. Nina Rehfeld: Dr. Seltsam, der neue Serienstar. In: Spiegel Online, 5. Januar 2018.