Pascal Breuer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Pascal Fabrice Breuer (* 26. Juli 1966 in München) ist ein französischer[1] Schauspieler, Synchronsprecher und Regisseur.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pascal Breuer ist französischer Abstammung. Er ist der Sohn von Siegfried Breuer jr. und Enkel des Filmstars der 40er und 50er Jahre Siegfried Breuer. Sein Bruder Jacques Breuer ist ebenfalls Schauspieler und Sprecher. Mit 17 Jahren begann er seine Schauspielausbildung an der Otto-Falckenberg-Schule in München und ist seitdem u.a in München, Düsseldorf, Frankfurt, Berlin und Köln auf der Bühne zu sehen.

Im Kriegsfilm The Big Red One von Samuel Fuller trat er 1980 neben Lee Marvin und Mark Hamill auf. 1983 war er Annemaries Bruder Hans in der Serie Nesthäkchen. Im Jahr 1993 spielte er in der Fernsehserie Wie Pech und Schwefel. In den Jahren 1995 bis 1996 war er in der Fernsehserie Inseln unter dem Wind zu sehen.

Er spielte als Gast- und Episodendarsteller in verschiedenen deutschen Fernsehserien wie Derrick, Der Alte, Der Fahnder, Diese Drombuschs, SOKO 5113, Das Traumschiff, Küstenwache und Siska.

Breuer arbeitet seit seiner Jugend als Synchronsprecher und später auch als Synchronregisseur. Er ist die deutsche Stimme des Bollywood-Schauspielers Shah Rukh Khan. Synchronrollen übernahm er auch in den US-Serien How I Met Your Mother oder Die Simpsons.

2006 wurde er mit dem Merkur-Theaterpreis für seine Darstellung in den Stücken Ladies Night, Die Feuerzangenbowle und Priestermacher ausgezeichnet.

Am Theater führte er u.a Regie für Die Kehrseite der Medaille und Eine Stunde Ruhe für das Euro-Studio Landgraf.[2]

Pascal Breuer lebt in München.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Schauspieler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1985: Vatermord – Teamtheater München, Rolle: Walther
  • 1986: Barfuß im Park – Teamtheater München, Rolle: Telefonmann
  • 1986: Torch Song Triology – Residenztheater München, Rolle: David
  • 1987: Einer muss der Dumme sein – Residenztheater München, Rolle: Victor
  • 1987: Die Räuber – Residenztheater München. als Roller
  • 1988: Die Sirenen – Gärtnerplatztheater München, Rolle: David
  • 1989: Schule der Frauen – Teamtheater München, Rolle: Horace
  • 1989: Schade das sie eine Hure ist – Negerhalle München, Rolle: Giovanni
  • 1991: Die KaktusblüteKomödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Igor Sullivan
  • 1994–1995: Das Glas Wasser – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Masham
  • 1994: Der muss es sein – Theatergastspiele Kempf München, Rolle: Bob
  • 1995: Candida – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Marchbanks
  • 1996: Der muss es sein – Theatergastspiele Kempf München, Rolle: Bob
  • 2000: Avanti Avanti – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Baldasare Pantaleone
  • 2001–2002: Eines langen Tages Reise in die Nacht (Theater-Tournee), Rolle: Edmund
  • 2001–2002: Avanti Avanti (Theater-Tournee), Rolle: Baldasare Pantaleone
  • 2001: Der muss es sein – Theatergastspiele Kempf München, Rolle: Bob
  • 2001: Auf und davon – Theatergastspiele Kempf München, Rolle: Charlie
  • 2001–2002: Auf und davon – Komödie im Bayerische Hof München, Rolle: Charlie
  • 2002: Ein Traum von Hochzeit – Theater an der Kö Düsseldorf, Rolle: Bill
  • 2004–2005: Ladies Night – Theater am Zoo Frankfurt, Rolle: Craig
  • 2004–2017: Die FeuerzangenbowleKomödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Pfeiffer
  • 2005–2006: Die Feuerzangenbowle (Theater-Tournee), Rolle: Pfeiffer
  • 2005–2006: Priestermacher – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Rainer Berg
  • 2006: Ladies Night – Komödie im Bayerischen Hof München & Tournee, Rolle: Craig
  • 2008: Ladies Night – Komödie im Bayerischen Hof München & Tournee, Rolle: Craig
  • 2009: Männerhort – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Lars
  • 2010–2011: Ladies Night – Theater am Kurfürstendamm Berlin, Rolle: Craig
  • 2010: Die 39 Stufen – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Richard Hannay
  • 2011: Männerhort (Theater-Tournee), Rolle: Lars
  • 2012: Ladies Night – Komödie im Bayerischen Hof München & Tournee, Rolle: Craig
  • 2012: Butterbrot – Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Peter
  • 2012–2013: Warte bis es Dunkel ist – Komödie im Bayerischen Hof München & Tournee, Rolle: Mike Tallman
  • 2013–2014: Othello darf nicht platzen – Münchner Tournee & Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Max
  • 2014: Butterbrot (Theater-Tournee), Rolle: Peter
  • 2015: Der Vorname – Theater an der Kö Düsseldorf & Theater am Dom Köln, Rolle: Vincent
  • 2016: Der Vorname – Contra-Kreis-Theater Bonn & Komödie im Bayerischen Hof München, Rolle: Vincent

Als Regisseur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2009–2010: Doppelzimmer von Stella Muller
  • 2018–2019: Was dem einen Recht ist von Donald R. Wilde
  • 2018–2019: Eine Stunde Ruhe von Florian Zeller (Bühnenfassung: P.Breuer)
  • 2020: Schwiegermutter und andere Bosheiten von Alexander Ollig (Bühnenfassung: P.Breuer)
  • 2021: Die Kehrseite der Medaille von Florian Zeller (Bühnenfassung: P.Breuer)

Als Übersetzer und Bearbeiter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Shah Rukh Khan

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Pascal Breuer bei crew united. Abgerufen am 19. Mai 2022.
  2. http://www.pascalbreuer.de/page7/index.html
  3. Biography Bill C. Davis