Tobias Eberhard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tobias Eberhard Biathlon
2014-04-01 Biathlon World Cup Oberhof - Mens Pursuit - 35 - Tobias Eberhard.JPG
Verband OsterreichÖsterreich Österreich
Geburtstag 12. Jänner 1985 (34 Jahre)
Geburtsort Saalfelden, Österreich
Karriere
Beruf Polizist
Verein HSV Saalfelden
Debüt im Europacup/IBU-Cup 14. Dezember 2002
Debüt im Weltcup 16. März 2006
Weltcupsiege 1 Staffelsieg
Status aktiv
Medaillenspiegel
EM-Medaillen 1 × Gold 0 × Silber 1 × Bronze
IBU Biathlon-Europameisterschaften
0Bronze0 2007 Bansko Sprint
0Gold0 2011 Ridnaun Sprint
Weltcupbilanz
Gesamtweltcup 36. (2010/11)
Einzelweltcup 37. (2009/10)
Sprintweltcup 21. (2008/09)
Verfolgungsweltcup 40. (2010/11)
Massenstartweltcup 33. (2008/09)
 Podiumsplatzierungen 1. 2. 3.
Staffel 1 1 2
letzte Änderung: 13. Januar 2019

Tobias Eberhard (* 12. Jänner 1985 in Saalfelden) ist ein österreichischer Biathlet.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Zivilberuf ist Eberhard Exekutivbediensteter der Bundespolizei. Er lebt in Saalfelden. Der ältere Bruder von Julian Eberhard startet für den HSV Saalfelden und wird von Alfred Eder trainiert. Er betreibt Biathlon seit 1998, seit 2000 als Mitglied des österreichischen Nationalkaders. 2002 startete er in Ridnaun zum ersten Mal bei einer Junioren-Weltmeisterschaft und erreichte als beste Platzierung einen 33. Rang im Sprint. Im Jahr darauf wurde er in Kościelisko Sprint-Achter. Auch in Haute-Maurienne erreichte er als 14. erneut im Sprint seine beste Platzierung, die folgende WM in Kontiolahti brachte keine nennenswerte Ergebnisse. Bei seiner letzten Junioren-WM in Presque Isle war ein sechster Platz im Sprint bestes Ergebnis. Bei seiner ersten Junioren-Europameisterschaft in Minsk erreichte er keine nennenswerten Ergebnisse, 2005 in Nowosibirsk wurde er Sechster im Sprint und Achter in der Verfolgung. Im Langdorf konnte er Sechster im Einzel werden. Bei seiner ersten Europameisterschaft der Senioren in Bansko gewann Eberhard die Bronzemedaille im Sprint und wurde Achter in der Verfolgung sowie Elfter im Einzel.

Zwischen 2002 und 2006 startete Eberhard im Junioren-Europacup. Einmal konnte er in Altenberg – seinem letzten Rennen im Rahmen dieses Wettbewerbs – gewinnen. Im Biathlon-Weltcup wurde er erstmals am Ende der Saison 2005/06 eingesetzt. Sein erstes Rennen bestritt er bei einem Sprint in Kontiolahti, das er als 88. beendete. Seit 2006/07 wird er regelmäßig im Weltcup eingesetzt. Bestes Ergebnis war in der Saison ein vierter Platz mit der Staffel in Oberhof. Erstmals Punkte konnte er in der folgenden Saison bei einem Sprint in Pokljuka sammeln, wo er als 20. ins Ziel kam. Den endgültigen Durchbruch schaffte Eberhard zu Beginn der Saison 2008/09. In Hochfilzen kam er in einem Sprintrennen auf den 13. Platz und gewann wenig später mit der österreichischen Staffel bei eigener fehlerfreier Leistung ein Weltcuprennen. In Oberhof und Antholz erreichte er in den Sprintrennen mit zehnten Plätzen erste Top-Ten-Ergebnisse.

Bei den Biathlon-Europameisterschaften 2009 wurde er im Sprint über 10 km Fünfter und in der Verfolgung über 12,5 km 21. In der Staffel über 4 × 7,5 km wurde er mit dem österreichischen Team gemeinsam mit Andreas Schwabl, Julian Eberhard und Sven Grossegger Fünfter.

Teile dieses Artikels scheinen seit 2009 nicht mehr aktuell zu sein.
Bitte hilf mit, die fehlenden Informationen zu recherchieren und einzufügen.

Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tobias Eberhard gehört wie sein Landsmann Simon Eder zu den wenigen Linksschützen im Biathlon-Weltcup.

Biathlon-Weltcup-Platzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Tabelle zeigt alle Platzierungen (je nach Austragungsjahr einschließlich Olympische Spiele und Weltmeisterschaften).

  • 1.–3. Platz: Anzahl der Podiumsplatzierungen
  • Top 10: Anzahl der Platzierungen unter den ersten zehn (einschließlich Podium)
  • Punkteränge: Anzahl der Platzierungen innerhalb der Punkteränge (einschließlich Podium und Top 10)
  • Starts: Anzahl gelaufener Rennen in der jeweiligen Disziplin
  • Staffel: inklusive Mixedstaffeln
Platzierung Einzel Sprint Verfolgung Massenstart Staffel Gesamt
1. Platz 1 1
2. Platz 1 1
3. Platz 4 4
Top 10 2 1 1 14 18
Punkteränge 4 29 11 2 15 61
Starts 18 70 28 2 15 133
Stand: 17. Februar 2019 (nach dem Verfolger in Soldier Hollow)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tobias Eberhard – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien