Tom Holland (Schauspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Tom Holland auf der Comic-Con 2016

Thomas Stanley Holland (* 1. Juni 1996 im Royal Borough of Kingston upon Thames, London) ist ein britischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tom Holland wurde 1996 als Ältester von vier Söhnen von Dominic Holland, einem Comedian und Autor, und dessen Frau Nicola Elizabeth – einer Fotografin – geboren. Er hat einen um acht Jahre jüngeren Bruder und zwei drei Jahre jüngere Brüder, die Zwillinge sind. Er besuchte die katholische Donhead Preparatory School in Wimbledon und im Anschluss daran, bis 2012, das ebenfalls von Jesuiten geleitete Wimbledon College.

Tom Holland begann im Alter von neun Jahren zu tanzen. 2006 wurde er dabei von der Choreographin Lynne Page entdeckt. Mit ihrer Hilfe gelang es Holland, 2008 in Billy Elliot the Musical die Rolle von Michael, Billys bestem Freund, zu bekommen. Bereits im September desselben Jahres verkörperte er die Hauptrolle. Am 31. Mai 2010, dem fünften Jahrestag der Premiere, war Holland ebenfalls als Billy Elliott zu sehen.

Tom Holland (2010)

Seine Karriere bei Film und Fernsehen begann 2010, als er für den Zeichentrickfilm Arrietty – Die wundersame Welt der Borger eine der Hauptrollen synchronisieren durfte. 2012 schließlich erfolgte der Durchbruch, als er an der Seite von Naomi Watts und Ewan McGregor die dritte Hauptrolle im Katastrophenfilm The Impossible verkörperte. Für seine Rolle eines überlebenden Jungen des Tsunamis im Indischen Ozean 2004 war Holland für achtzehn internationale Film- und Kritikerpreise nominiert, darunter den Saturn Award, den spanischen Goya oder den Young Artist Award. Acht dieser Preise durfte Holland auch entgegennehmen, darunter den bereits erwähnten Young Artist Award.

In der britischen Miniserie Wolf Hall, die 2015 produziert wurde, ist Holland als Gregory Cromwell, der Sohn des Reformators Thomas Cromwell, 1. Earl of Essex zu sehen.

Im Juni 2015 wurde bekannt, dass Holland in der im Marvel Cinematic Universe (MCU) angesiedelten Neuverfilmung von Spider-Man die Figur des Peter Parker (alias Spider-Man) spielen wird.[1][2] Seinen ersten Auftritt in dieser Rolle hatte er bereits 2016 in The First Avenger: Civil War. Die schauspielerische Leistung von Holland war nach der Premiere des Films vielfach gelobt und der Schauspieler als der neue Spider-Man begrüßt worden.[3] Besonders aufgrund seines jugendlichen Alters und seiner eindrucksvollen Bewegungen, die seine Erfahrungen als Turner und Akrobat zeigten, bewege sich Holland näher dran an den Spider-Man-Comic-Heften[4], wie besonders sein Flip beim Auftreten der Figur zeige und auch viele der Stunts, die der Schauspieler in The First Avenger: Civil War selbst durchführte.[3] Auch Tobey Maguire, der selbst die Figur ab 2002 zu neuer Berühmtheit geführt hatte, gratulierte Holland nach seiner Einführung in das MCU und zeigte sich angetan vom neuen Spider-Man.[5] Spider-Man: Homecoming kommt im Juli 2017 in die deutschen Kinos.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auszeichnungen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

British Academy Film Award

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Tom Holland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sony Pictures and Marvel Studios Find Their 'Spider-Man' Star and Director. In: Marvel.com. 23. Juni 2015. Abgerufen am 24. Juni 2015.
  2. Borys Kit & Tatiana Siegel: 'Spider-Man' Finds Tom Holland to Star as New Web-Slinger. In: HollywoodReporter.com. 23. Juni 2015. Abgerufen am 28. Juni 2015.
  3. a b Jack Shepherd: Captain America: Civil War: How Tom Holland won over Marvel to become Spider-Man. 'That’s Spider-Man to us. That’s what we love' In: independent.co.uk, 10. Mai 2016.
  4. Sutrishna Ghosh: Captain America Civil War: Tom Holland's youthful Spider-Man is a smash hit In: ibtimes.co.uk, 7. Mai 2016.
  5. Jonas Gössling: Civil War: Der alte Spider-Man gratuliert dem neuen. Tobey mag Tom In: ign.com, 14. Mai 2016.
  6. Jack Shepherd: Baftas 2017: Tom Holland, Ruth Negga, and Anya Taylor-Joy amongst nominees for Rising Star award In: independent.co.uk, 5. Januar 2017.