Tourismus in Tschechien

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
PragPilsenKarlsbadÚstí nad LabemLiberecHradec KrálovéKutna HoraPardubiceOstravaOlomoucZlinBrnoJihlavaTelčČeský KrumlovBudweisWienBratislavaWestböhmenNordböhmenOstböhmenOstböhmenMittelböhmenSüdböhmenSüdböhmenMähren und SchlesienÖsterreichSlowakeiPolenDeutschlandEin Überblick über Tschechien
Über dieses Bild

Der Tourismus in Tschechien ist eine bedeutende Einnahmequelle des Landes. Die Geschichte Böhmens, Mährens und Schlesiens hat zahlreiche Sehenswürdigkeiten hinterlassen. Zudem zieht die Landschaft viele Freizeitgäste an. Im Travel and Tourism Competitiveness Report 2017 des World Economic Forum belegt Tschechien Platz 38 von 136 Ländern.[1]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herkunftsländer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übernachtungsgäste nach Herkunftsländern (mind. 150.000 Gäste):[2]

Rang Land 2014 2015 2016 2017
1 DeutschlandDeutschland Deutschland 1.553.370 1.766.539 1.881.095 1.954.833
2 SlowakeiSlowakei Slowakei 492.550 578.216 642.145 688.490
3 PolenPolen Polen 448.736 484.573 541.332 578.465
4 RusslandRussland Russland 691.198 434.852 407.529 551.191
5 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten 441.457 508.951 515.154 539.023
6 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 211.014 288.630 355.847 491.648
7 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich 397.431 442.718 473.986 470.576
8 Korea SudSüdkorea Südkorea 195.086 265.330 325.612 417.438
9 ItalienItalien Italien 369.268 372.832 370.511 392.861
10 OsterreichÖsterreich Österreich 244.971 269.323 283.521 292.420
11 FrankreichFrankreich Frankreich 272.650 268.877 280.996 289.502
12 NiederlandeNiederlande Niederlande 204.425 204.145 222.212 248.428
13 SpanienSpanien Spanien 194.495 208.305 236.181 248.413
14 IsraelIsrael Israel 116.390 140.643 168.638 184.761
15 TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan 119.999 142.688 165.671
16 UngarnUngarn Ungarn 125.943 135.216 158.394 165.252
TschechienTschechien Inländer 7.491.191 8.488.637 9.067.413 9.885.672
Gesamt 15.587.076 17.195.550 18.388.853 20.061.635

Kraje[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Übernachtungsgäste in den 13 Krajen im Jahr 2017 mit den jeweils vier häufigsten Herkunftsländern der ausländischen Touristen:[2]

Kraj Gäste davon Inländer 1. Herkunftsland 2. Herkunftsland 3. Herkunftsland 4. Herkunftsland
Prag 7.652.865 1.100.214 DeutschlandDeutschland Deutschland Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Vereinigtes Königreich RusslandRussland Russland
Středočeský (Mittelböhmen) 1.029.353 780.796 DeutschlandDeutschland Deutschland SlowakeiSlowakei Slowakei China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China PolenPolen Polen
Jihočeský (Südböhmen) 1.573.606 1.037.124 China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China DeutschlandDeutschland Deutschland TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan Korea SudSüdkorea Südkorea
Plzeňský (Pilsen) 748.753 491.519 DeutschlandDeutschland Deutschland China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China SlowakeiSlowakei Slowakei OsterreichÖsterreich Österreich
Karlovarský (Karlsbad) 1.058.001 390.912 DeutschlandDeutschland Deutschland RusslandRussland Russland China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China TaiwanRepublik China (Taiwan) Taiwan
Ústecký (Ústí) 595.683 389.126 DeutschlandDeutschland Deutschland PolenPolen Polen SlowakeiSlowakei Slowakei NiederlandeNiederlande Niederlande
Liberecký (Liberec) 935.972 739.158 DeutschlandDeutschland Deutschland PolenPolen Polen SlowakeiSlowakei Slowakei NiederlandeNiederlande Niederlande
Královéhradecký (Hradec Králové) 1.260.391 976.583 DeutschlandDeutschland Deutschland PolenPolen Polen SlowakeiSlowakei Slowakei NiederlandeNiederlande Niederlande
Pardubický (Pardubice) 474.856 408.003 SlowakeiSlowakei Slowakei DeutschlandDeutschland Deutschland PolenPolen Polen NiederlandeNiederlande Niederlande
Vysočina (Hochland) 567.878 494.890 SlowakeiSlowakei Slowakei DeutschlandDeutschland Deutschland PolenPolen Polen NiederlandeNiederlande Niederlande
Jihomoravský (Südmähren) 1.887.398 1.248.866 SlowakeiSlowakei Slowakei PolenPolen Polen DeutschlandDeutschland Deutschland OsterreichÖsterreich Österreich
Olomoucký (Olmütz) 657.505 520.888 SlowakeiSlowakei Slowakei PolenPolen Polen DeutschlandDeutschland Deutschland RusslandRussland Russland
Zlínský (Zlín) 721.332 601.304 SlowakeiSlowakei Slowakei DeutschlandDeutschland Deutschland PolenPolen Polen OsterreichÖsterreich Österreich
Moravskoslezský (Mährisch-Schlesisch) 898.042 706.289 SlowakeiSlowakei Slowakei PolenPolen Polen DeutschlandDeutschland Deutschland China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China

Tourismus-Regionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ministerium für regionale Entwicklung teilt das Land in sieben Regionen auf.[3]

Karlsbrücke in Prag

Die meistbesuchte Stadt in Tschechien ist die Hauptstadt Prag an der Moldau mit der Prager Burg und der Altstadt.

Zu den beliebtesten Ausflugszielen zählen die Burg des Kaisers Karl IV. Burg Karlštejn und die durch den Silberbergbau bekannt gewordene Stadt Kutná Hora.

Große historische Städte sind Budweis und Český Krumlov (Krumau) mit mittelalterlichen Stadtzentren. An der Grenze zu Deutschland und Österreich erstreckt sich der vom Schriftsteller Adalbert Stifter beschriebene Böhmerwald.

Panorama von Karlsbad

Seit Jahrhunderten ist das Westböhmische Bäderdreieck durch seine Kurbäder bekannt. Karlsbad, Marienbad und Franzensbad bilden die Eckpunkte des Dreiecks. Größte Stadt ist Pilsen.

Insbesondere Mähren ist bekannt für seine Weine. Vor allem in Südmähren werden Weißweine angebaut. Große Städte sind Brünn und Ostrava.

Für Naturliebhaber bietet die Region die Adersbach-Weckelsdorfer Felsenstadt. Tiefe Klüfte und meterhohe Türme aus Sandstein haben das Felsenlabyrinth bekannt gemacht.

Nordböhmen beeindruckt durch das Prebischtor im Nationalpark Böhmische Schweiz. Außerdem befindet sich hier ein Teil des Riesengebirges mit dem Wintersportzentrum Harrachov. In diesen Gebieten wird Wintersport betrieben und im Sommer kommen Touristen zum Wandern.

Skigebiete[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Blick vom Hauptkamm zum Böhmischen Kamm. Im Vordergrund die Spindlerbaude (Špindlerova bouda)
Riesengebirge
Adlergebirge
Isergebirge
Erzgebirge
Böhmerwald
Altvatergebirge

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. The Travel and Tourism Competitiveness Report 2017. Abgerufen am 6. Februar 2018.
  2. a b Number of guests in collective accommodation establishments by country in the Czech Republic
  3. Offizielles Tourismusportal des Ministeriums für regionale Entwicklung