Untermailling

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Untermailling
Gemeinde Bockhorn
Koordinaten: 48° 17′ 34″ N, 12° 1′ 54″ O
Höhe: 511 m ü. NHN
Einwohner: (25. Mai 1987)[1]
Postleitzahl: 85461
Vorwahl: 08122
Untermailling (Bayern)

Lage von Untermailling in Bayern

Denkmalgeschütztes Bauernhaus in Untermailling

Untermailling ist ein Gemeindeteil der Gemeinde Bockhorn im Landkreis Erding in Oberbayern.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Einöde liegt sechs Kilometer südöstlich von Bockhorn im tertiären Isar-Inn-Hügelland (Erdinger Holzland) auf der Gemarkung Matzbach.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Untermailling gab es einen Galgen, der dem Ort auch den Beinamen „Galgenmailling“ einbrachte.[2] Dieser stand auf Ackerland und die umliegenden Bauern beschwerten sich, dass Schaulustige Ackerland und Felder niedertrampeln.[3]

Baudenkmäler[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Liste der Baudenkmäler in Bockhorn (Oberbayern) wird der Wohnteil eines erdgeschossiges Bauernhauses aus dem 18./19. Jahrhundert benannt, mit Schopfwalmdach, profilierten Balkenköpfen und Lichtöffnungen.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Staatsstraße 2084 läuft durch den Ortsteil.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Bayerisches Landesamt für Statistik und Datenverarbeitung (Hrsg.): Amtliches Ortsverzeichnis für Bayern, Gebietsstand: 25. Mai 1987. Heft 450 der Beiträge zur Statistik Bayerns. München November 1991, DNB 94240937X, S. 84 (Digitalisat).
  2. nussrainer-isen.de: Wer hat Recht? Der Streit um die Blutgerichtsbarkeit in Isen
  3. fredmagazin.de: Zum Henker nochmal!