Vincenzo (Fernsehserie)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Serie
Titel Vincenzo
Originaltitel 빈센조
Transkription Binsenjo (RR)
Produktionsland Südkorea
Originalsprache Koreanisch
Genre Drama
Schwarze Komödie
Erscheinungsjahr 2021
Länge 75–89 Minuten
Episoden 20 (Liste)
Produktions-
unternehmen
Studio Dragon
Logos Film
Stab
Regie Kim Hee-won
Drehbuch Park Jae-bum
Produktion Lee Jang-soo
Jang Sai-jung
Ham Seung-hoon
Cho Soo-young
Musik Park Se-joon
Premiere 20. Feb. 2021 auf tvN
Deutschsprachige
Premiere
9. Mai 2021 auf Netflix
Besetzung
Synchronisation

Vincenzo (빈센조, RR Binsenjo) ist eine südkoreanische Serie, die von Studio Dragon und Logos Film umgesetzt wurde.[1] Die Premiere der Serie fand am 20. Februar 2021 auf dem südkoreanischen Kabelsender tvN statt.[2] Im deutschsprachigen Raum erfolgte die Erstveröffentlichung der Serie am 9. Mai 2021 auf dem Streamingdienst Netflix.[3]

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Alter von acht Jahren kam Park Joo-hyung nach Italien. Später schloss er sich dort der Mafia an und wurde von Don Fabio, dem Oberhaupt der Cassano-Familie, adoptiert und in Vincenzo Cassano umbenannt. Als italienischer Anwalt wurde er Berater der Mafia und einer der besten Männer von Fabio, bis dieser starb. Nach Fabios Tod versuchte Paolo (Fabios leiblicher Sohn und neuer Anführer), Vincenzo zu töten. Er floh nach Seoul, um sich das unter der Geumga-dong Plaza versteckte Gold anzueignen. Vincenzo half einem chinesischen Tycoon, sein Gold in einem nach Methoden der Mafia gesicherten Gewölbe innerhalb des Komplexes zu verstecken. Nachdem der Tycoon starb, plante Vincenzo, sich das Gold anzueignen und es als seine Pensionskasse zu nutzen, da niemand sonst von dem Gewölbe wusste. Ein Immobilienunternehmen der Babel Group hat das Gebäude jedoch in Besitz genommen, und Vincenzo muss seine Fähigkeiten einsetzen, um das Gebäude zurückzugewinnen und sich das Vermögen zu sichern. Vincenzo verbündet sich mit der Rechtsanwältin Hong Cha-young, einer Anwältin, die die verbliebenen Mieter der Geumga-Plaza vertritt. Die Babel Group will diese Mieter vertreiben.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die deutschsprachige Synchronisation entstand nach den Dialogbüchern von Dirk Müller, Andreas Müller, Alexej Ashkenazy, Angelika Brötzmann und Anja Nestler sowie unter der Dialogregie von Dirk Müller und Andreas Müller durch die Synchronfirma Eclair Studios Germany in Berlin.[4]

Hauptdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[4]
Vincenzo Cassano / Park Joo-hyung Song Joong-ki Ozan Ünal
Hong Cha-young Jeon Yeo-been Amelie Plaas-Link
Jang Joon-woo / Jang Han-seok Ok Taec-yeon Jan Makino
Choi Myung-hee Kim Yeo-jin Antje von der Ahe
Jang Han-seo Kwak Dong-yeon Tim Knauer

Nebendarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[4]
Han Seung-hyuk Jo Han-chul Matthias Deutelmoser
Lee Cheol-wook Yang Kyung-won Nicolás Artajo
Nam Joo-sung Yoon Byung-hee Timo Weisschnur
Hong Yoo-chan Yoo Jae-myung Wolfgang Wagner
Jang Yeon-jin Seo Ye-hwa Laura Oettel
Koch Toto Kim Hyung-mook Marius Clarén
Kwak Hee-soo Lee Hang-na Ilka Teichmüller
Tak Hong-sik Choi Deok-moon Stefan Krause
Larry Kang Kim Seol-jin Philipp Lind
Ahn Gi-seok Im Chul-soo Max Felder
Park Seok-do Kim Young-woong Rainer Fritzsche
Monk Chae-sin Kwon Seung-woo Tino Mewes
Seo Mi-ri Kim Yoon-hye Moira May
Jeon Soo-nam Lee Dal Sascha Werginz
Oh Gyeong-ja Yoon Bok-in Marion Musiol
Cho Yeong-woon Choi Young-joon Valentin Stilu
Park Do-hun Jung Yeon-woo Sebastian Kluckert
Hwang Jin-Tae Seo Jin-won Frank Röth
Seo Ung-ho Hwang Tae-kwang Armin Schlagwein
Pyo Hyeok-pil Kim Tae-hoon François Goeske
Seo Seong-wan Yang Seung-won Karlo Hackenberger
Gil Jong-moon Hong Seo-jun Jan Andreesen
Gilbert Ahn Chang-hwan Patrick Giese
Yang Joo-eun Jung Ji-yoon Valentina Bonalana
Monk Jeok-ha Ri Woo-jin Hanns-Jörg Krumpholz
Kim Yeong-ho Kang Chae-min Jonas Lauenstein
Jung In-kuk Ko Sang-ho Julian Tennstedt

Gastdarsteller[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Schauspieler Synchronsprecher[4]
Lee Chung-il Jang Tae-min Dennis Herrmann
So Hyeon-woo Shin Seung-hwan David Brizzi
Lee U-yeong Shim Woo-sung Marcel Collé
Hwang Min-seong Kim Sung-cheol Kaze Uzumaki
Vorsitzende Seo Yeong-su Jeon Guk-hyang Julia Biedermann
Nam Sin-bae Yoon Kyung-ho Gerald Schaale
Park Chan-ki Jeon Jin-oh Jörg Pintsch
Jung Do-hee Lee Hye-jung Daniella Erdmann
Oh Jeong-bae Jeon Jin-ki Frank Schaff
Schamane Biryu Im Sung-jae Lasse Dreyer
Kang Ho-chul Lee Kyu-seop Christoph Banken
Kim Uk-hyeon Maeng Bong-hak Stephan Baumecker
Park Seung-joon Lee Kyeong-yeong Marko Bräutigam
In-seo Katharina Schwarzmaier
Ung-jin Gerrit Schmidt-Foß
Mr. Kim Sven Gerhardt
Teamleiter Jeremias Koschorz
Bereichsleiter Bastian Sierich

Einschaltquoten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folge Ausstrahlungsdatum Einschaltquote
AGB Nielsen[5]
Landesweit (Südkorea) Seoul
1 20. Februar 2021 7,659 % 8,728 %
2 21. Februar 2021 9,295 % 10,207 %
3 27. Februar 2021 8,121 % 9,340 %
4 28. Februar 2021 10,215 % 11,201 %
5 6. März 2021 9,674 % 10,683 %
6 7. März 2021 11,082 % 12,165 %
7 13. März 2021 9,241 % 9,992 %
8 14. März 2021 10,380 % 11,292 %
9 20. März 2021 9,057 % 9,729 %
10 21. März 2021 11,375 % 12,745 %
11 27. März 2021 9,311 % 10,705 %
12 28. März 2021 10,736 % 12,405 %
13 3. April 2021 10,815 % 11,555 %
14 4. April 2021 11,258 % 12,487 %
15 10. April 2021 10,296 % 11,150 %
16 11. April 2021 10,572 % 11,600 %
17 24. April 2021 10,961 % 12,278 %
18 25. April 2021 12,276 % 13,912 %
19 1. Mai 2021 11,854 % 12,659 %
20 2. Mai 2021 14,636 % 16,564 %
Durchschnitt 10.441% 11.570%

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nr. Deutscher Titel Original­titel Erstaus­strahlung (Südkorea) Deutsch­sprachige Erst­veröffent­lichung (D/A/CH)
1 Folge 1 1 20. Feb. 2021 9. Mai 2021
2 Folge 2 2 21. Feb. 2021 9. Mai 2021
3 Folge 3 3 27. Feb. 2021 9. Mai 2021
4 Folge 4 4 28. Feb. 2021 9. Mai 2021
5 Folge 5 5 6. März 2021 9. Mai 2021
6 Folge 6 6 7. März 2021 9. Mai 2021
7 Folge 7 7 13. März 2021 9. Mai 2021
8 Folge 8 8 14. März 2021 9. Mai 2021
9 Folge 9 9 20. März 2021 9. Mai 2021
10 Folge 10 10 21. März 2021 9. Mai 2021
11 Folge 11 11 27. März 2021 9. Mai 2021
12 Folge 12 12 28. März 2021 9. Mai 2021
13 Folge 13 13 3. Apr. 2021 9. Mai 2021
14 Folge 14 14 4. Apr. 2021 9. Mai 2021
15 Folge 15 15 10. Apr. 2021 9. Mai 2021
16 Folge 16 16 11. Apr. 2021 9. Mai 2021
17 Folge 17 17 24. Apr. 2021 9. Mai 2021
18 Folge 18 18 25. Apr. 2021 9. Mai 2021
19 Folge 19 19 1. Mai 2021 9. Mai 2021
20 Folge 20 20 2. Mai 2021 9. Mai 2021

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Park Jae-hwan: ‘빈센조’ 넷플릭스로 글로벌 시청. In: KSTAR KBS. 20. Februar 2021, abgerufen am 11. März 2022 (koreanisch).
  2. Park Jae-hwan: 다크 히어로와 빌런, 드라마 ‘빈센조’. In: KSTAR KBS. 3. Februar 2021, abgerufen am 11. März 2022 (koreanisch).
  3. Glenn Riedmeier: Netflix-Highlights im Mai: „Army of the Dead“, „Jupiter’s Legacy“ und „The Woman in the Window“. In: fernsehserien.de. 21. April 2021, abgerufen am 11. März 2022.
  4. a b c d Vincenzo. In: synchronkartei.de. Deutsche Synchronkartei, abgerufen am 5. August 2022.
  5. AGB 닐슨 미디어리서치 홈페이지 참조. In: AGB Nielsen Media Research. Abgerufen am 11. März 2022 (koreanisch).