Bastian Sierich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bastian Sierich (* 27. Juli 1976 in Hamburg) ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher. Bekannt wurde er durch seine Rolle als Carsten in der Serie Mein Leben & Ich. Er ist auch die deutsche Synchronstimme von Rami Malek.

Leben und Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bastian Sierich wurde 1995 von der Kölner Agentur Schwarz entdeckt und bekam kurz darauf seine erste größere Rolle in dem Fernsehspiel Verdammt, er liebt mich, wo er Sebastian verkörperte. Es folgten regelmäßige Auftritte in deutschen Fernsehproduktionen. 1999 ging Sierich zurück nach Hamburg, um dort an der Stage School Hamburg Schauspiel, Tanz und Gesang zu lernen. Er wirkte als Schauspieler in verschiedenen freien Theaterproduktionen mit (u. a. unter Franziska Fleckenstein), trat als Pantomime für Louis Vuitton in Hamburg, Bari und Kuwait auf und ging als Bagheera mit dem Kinder-Musical Das Dschungelbuch-Musical auf Deutschland/Österreich-Tournee.

Von 2003 bis 2009 war er festes Ensemblemitglied des Jungen Schauspielhauses Düsseldorf und war u. a. als Parzival in Unter hohem Himmel – Parzival, als Emil in Emil und die Detektive und als Axel in Nenn mich einfach Axel zu sehen. 2008 wurde er nominiert für den Förderpreis der Stadt Düsseldorf für Darstellende Kunst. Seit 2010 arbeitet er freischaffend als Schauspieler für Film und Fernsehen und als Dozent in verschiedenen Jugendprojekten. Unter anderem für das internationale kulturelle Austauschprojekt Framewalk[1]. Aktuell ist Bastian Sierich in Kann Ich Deinen Diskurs Mal In Den Mund Nehmen? im Theaterdiscounter[2] und in Medeia! Die Wahrheit![3] im Ballhaus Ost in Berlin zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 1996: SK-Babies – Skrupellose Schönheit
  • 1996: Verdammt, er liebt mich
  • 1997: Küstenwache – Gift
  • 1997: Lukas – Frühlings Erwachen
  • 1999: Boy Meets Girl (Kurzfilm)
  • 1999: Das Biest Im Bodensee
  • 1999: Die Wache – Stumme Opfer
  • 2002: Aktenzeichen XY
  • 2002–2003: Mein Leben & Ich (2. und 3. Staffel)
  • 2003: SOKO Leipzig – Tod Einer Diva
  • 2004: Ina & Leo – Weiberfastnacht
  • 2005: Die Wache – Schmutzige Wahrheit
  • 2010: Die Spiegel des Lord Patchog (Kurzfilm Berlin)
  • 2010: Das Letzte Stündlein (Kurzfilm HfbK Hamburg)
  • 2010: Anni (Spielfilm HfbK Hamburg)
  • 2010: Never Ending Movies 1 (Kurzfilm HfbK Hamburg)
  • 2013: Catherine the Great (Mars Media / Perwy Kanal) (Rolle: Alfred)
  • 2014: Old Gun (Mars Media / Perwy Kanal) (Rolle: König Friedrich II.)

Synchronrollen (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Serien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.framewalk.de
  2. http://theaterdiscounter.de/?cat=3
  3. http://www.possibleworld.eu/WorldProjekte@1@2Vorlage:Toter Link/www.possibleworld.eu (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.