Walibi Holland

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Walibi World)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Walibi Holland
Parkeingang

Parkeingang

Ort Biddinghuizen
Eröffnung 1971
Besucher 0,81 Millionen[1] (2012)
Fläche 120 Hektar (davon 40 Hektar für den eigentlichen Park)[2]
Personal 980 (80 Festangestellte, 900 Saisonarbeiter)
Website www.walibi.com
Walibi Holland (Niederlande)
Walibi Holland
Walibi Holland
Lage des Parks

Koordinaten: 52° 26′ 23″ N, 5° 45′ 45″ O

Eine der Hauptattraktionen: Goliath

Walibi Holland ist ein Freizeitpark in Biddinghuizen (Gemeinde Dronten, Niederlande). Ihn besuchen jährlich rund 810.000 Menschen.[1]

Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der ursprüngliche Name des Freizeitparks war Flevohof (1971–1991), wobei sich das Flevo auf die Provinz Flevoland, in der auch der Park liegt, bezieht.

Mit dem Kauf durch die Walibi-Gruppe (1994) wurde der Park in Walibi Flevo umbenannt und 2000 unter dem neuen Besitzer Six Flags zum ersten europäischen Six-Flags-Park Six Flag Holland umgebaut und zum selbsternannten Rollercoasters Capital of Europe („Achterbahnhauptstadt Europas“) erweitert. Nach dem Verkauf von Six Flags Europe wurde der Park 2005 vom neuen Eigentümer StarParks in Walibi World umbenannt und ein weiteres mal umgebaut. 2006 wurde der Park schließlich an Grévin & Cie verkauft, die den Park seit 2007 betreiben. Seit 2011 wird der Park unter dem Namen Walibi Holland geführt.

Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Achterbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Goliath, eine der Hauptattraktionen, befindet sich mit 46,8 m Höhe auf Platz 11 der höchsten Achterbahnen Europas (Stand Frühjahr 2007).

Die Achterbahn Flying Dutchman Goldmine (Wilde Maus) wurde gegen Ende der Saison 2010 abgebaut und an den französischen Park Mer de Sable weitergegeben.

Name Höhe
(in m)
Länge
(in m)
Geschwindigkeit
(max. in km/h)
Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Drako 6 199 35 Stahlachterbahn (Familienachterbahn) Zierer 1992
El Condor 31 662 80 Suspended Looping Coaster Vekoma 1994
Goliath 47 1214 106 Stahlachterbahn (Mega Coaster) Intamin 2002
Robin Hood 32 1035 80 Holzachterbahn Vekoma 2000
Speed of Sound 35 285 76 Boomerang Vekoma 2000
Xpress: Platform 13 26 996 90 Launched Coaster Vekoma 2000
Lost Gravity[3] 32 680 87 Stahlachterbahn Mack Rides 2016

Thrill Rides[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Excalibur Top Spin Huss Park Attractions 2000
G-Force Enterprise Huss Park Attractions 1998
Space Shot Vertikalfahrt S&S Worldwide 1998
Tomahawk Frisbee Huss Park Attractions 2000

Wasserbahnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Crazy River Wildwasserbahn Mack Rides 1994
El Rio Grande Rapid River Vekoma 1994
Splash Battle Splash Battle Preston & Barbieri 2005

Weitere Attraktionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Name Typ Hersteller Eröffnungsjahr
Club Psyke 5D Experience 4D-Kino 2012
Hudson Bay Schiffschaukel Fabbri 1994
Race Way Go-Karting Kartbahn 2000
La Grande Roue Riesenrad Vekoma 2000
Le Tour Des Jardins Oldtimerfahrt Chance Rides 2000
Los Sombreros Polyp Soriani & Moser 1994
Merlin's Magic Castle Mad House Vekoma 2000
Merrie Go'round Karussell SBF Visa 1994
Pavillon de Thé Kaffeetassenkarussell Chance Rides 2000
Spinning Vibe Breakdance Huss Park Attractions 2000
Super Swing Kettenkarussell Zierer 1992
Tequilla's Taxi's Autoscooter SBF Visa 2000
Walibi Express Miniatureisenbahn Chance Rides 1994

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Walibi Holland – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Ranglijst op basis van het aantal bezoeken per dagattractie in 2012. Juni 2013, abgerufen am 6. Oktober 2015 (PDF; 101 kB, niederländisch).
  2. Fansite WalibiWeb, abgerufen am 7. August 2015.
  3. Lost Gravity - Walibi Holland (Biddinghuizen, Flevoland, Netherlands). rcdb.com, abgerufen am 29. Februar 2016.