Walter Schönenbröcher

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Walter Schönenbröcher, 2016

Walter Schönenbröcher (* 1964 in Bergisch Gladbach) ist ein deutscher Fotograf und Filmemacher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Walter Schönenbröcher wurde 1964 in Bergisch Gladbach geboren und wuchs in Köln auf, wo er 1983 sein Abitur machte. Von 1984 bis 1990 studierte er Mathematik und Wirtschaftswissenschaften an der RWTH Aachen sowie an der Technischen Universität Berlin, welches er aber aufgab, als er sein erstes IT-Unternehmen gründete. In den Jahren 1988 bis 2014 war er geschäftsführender Gesellschafter einer Internet-Unternehmensgruppe mit mehreren Gesellschaften. 2010 begann Walter Schönenbröcher zu fotografieren. Aus der anfänglichen Natur- und Architekturfotografie kam er zur Porträtfotografie, wo er Auftragsarbeiten für Personen des öffentlichen Lebens aus Film, Musik, Politik, Sport und Wirtschaft durchführte.

Zu den Porträtierten gehören unter anderem Urs Rechn, Ottfried Fischer, Alice Brauner, Alexander Knappe, Kathrin Clara Jantke, Helmfried von Lüttichau, John Friedmann, Roman Roth, Micky Brühl Band, Elin Kolev, Simon Desue, Alberto, Hans Scheuerecker, Günther Rechn, Trixi Worrack, Dirk Rohrbach, Holger Kelch und Evan Christ.[1]

In den Jahren 2010 bis 2016 baute Walter Schönenbröcher sein Portfolio bei der italienischen Vogue auf mehr als 230 Fotos aus und erzielte insgesamt zehn „BEST-OF“-Titel mit seinen Werken.[2]

Anfang 2011 startet er neben anderen künstlerischen Projekten die zeitgeschichtliche Dokumentation HANDwerk, welche seltene und vom Aussterben bedrohte Handwerksberufe dokumentiert. 2016 unterstützte das Land Brandenburg diese Fotoserie mit einer landesweiten Wanderausstellung im Rahmen des Brandenburger Kulturjahres.[3] Die Werke wurden hierbei neben dem Brandenburger Landtag auch in mehreren Brandenburger Museen ausgestellt. Mittlerweile umfasst das Projekt mehr als 45 Handwerke mit insgesamt mehr als 600 Werken.

Im September 2016 heiratete er die deutsche Komponistin und Sängerin Kathrin Clara Jantke, mit der er seit 2013 zusammen in Cottbus lebt.[4]

Seit 2017 arbeitet Walter Schönenbröcher auch wieder als Filmemacher. Er produziert unter seiner Produktionsfirma Whitestag[5] mehrere Virtual-Reality-Filmserien[6] und Kurzfilme mittels stereoskopischer 360°-Filmtechnik. Darunter ist auch die filmische Weiterführung seiner zeitgeschichtlichen Dokumentation HANDwerk mit der er 2018 den insta360 Award und 2019 Nominierungen bei internationalen Filmfestivals (Nashville Film Festival 2019, FIVARS 2019, nextreality.contest 2019[7], London Lift-Off Film Festival 2019) erlangte.

Seit 2018 produziert Walter Schönenbröcher auch eine Virtual-Reality-Filmserie „Künstler hautnah“, bei der er Kunstpreisträger filmisch porträtiert. Darunter sind bekannte Künstler, wie Günther Rechn, Matthias Körner, Kani Alavi, Hans-Georg Wagner, Jörg Engelhardt, Rita Grafe und Chris Hinze.

Ausstellungen (international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: Art Nou Milenni, Barcelona (Spanien): FotoExpo (Gruppenausstellung)[8]
  • 2017: Balkan Photo Festival, Sarajevo (Bosnien und Herzegowina): Finalist des Balkan Photo Awards (Gruppenausstellung)[9]
  • 2015: New York Center for Photographic Art, New York (USA): Portraits (Gruppenausstellung)[10][11]
  • 2014: Photography Now, London (Großbritannien): Intagliotypien (Gruppenausstellung)
  • 2013: Art Gallery SATURA, Genua (Italien): Architecture (Einzelausstellung)[12]
  • 2012: Kultur-Festival PENSA, Prodenone (Italien): Award Winners (Gruppenausstellung)

Kunstmessen (international)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2017: ST.ART, Straßburg (Frankreich): vertreten durch die Galerie ART NOU MILENNI[13]
  • 2017: ARTEHOS, Barcelona (Spanien): vertreten durch die Galerie ART NOU MILENNI[14]

Ausstellungen (national)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kunstprojekte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2015: Die Kunst der Inklusion für die Lebenshilfe e.V.[34]
  • 2016: 70 Jahre LR anlässlich des Jubiläums der Lausitzer Rundschau[35]
  • 2016: Kunst am Bau Medienhaus in Cottbus[36]

Auszeichnungen Fotografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2016: Bosnien Herzegowina – Balkan Photo Festival[37]
  • 2015: Argentinien – Federación Argentina de Fotografìa[38]
  • 2015: USA – New York Center for Photographic Art[39]
  • 2014: Frankreich – IIIème Salon Photographique International[40]
  • 2014: Bosnien Herzegowina – Univerzitetski Foto-Klub Banjaluka[41]
  • 2014: Spanien – Agrupació Fotografica Setabense d'Aficionats Xàtiva[42]
  • 2014: Indien – JCM Circuit[43]
  • 2013: Deutschland – 1. Bavarian International Circuit[44]
  • 2013: Deutschland – 1. Bavarian International Circuit[45]
  • 2013: Argentinien – 2. Sálon International de Fotografía[46]

Auszeichnungen Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2018: China – insta360 Avard[47]
  • 2019: USA – Nashville Film Festival 2019 (Nominierung)[48]
  • 2019: Kanada – FIVARS 2019 (Nominierung)[49]
  • 2019: Deutschland – nextreality.contest 2019 (Nominierung)[50]
  • 2019: England – Lift-Off Film Festival London 2019 (Nominierung)[51]

Arbeiten im öffentlichen Besitz (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Stiftung Fürst-Pückler-Museum
  • Museum Schloss Doberlug
  • Cottbus (Artothek der Stadtbibliothek)
  • Peitz (Hüttenmuseum)[52]
  • Pritzwalk (Stadtmuseum)
  • Cottbus (Handwerkskammer)
  • Potsdam (Handwerkskammer)
  • Finsterwalder (Sparkasse Elbe-Elster)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Galerie - V.I.P. Porträts
  2. VOGUE Portfolio Werkliste
  3. Programmheft Kulturjahr 2016
  4. Vetschau: Künstlerhochzeit in Vetschau. In: lr-online.de. Abgerufen am 28. November 2016.
  5. Whitestag Website
  6. Whitestag Youtube Kanal
  7. nextreality.contest 2019 Website
  8. 2018 (Memento vom 13. Februar 2018 im Internet Archive)
  9. Balkan Photo Award 2016
  10. Ausstellung NYC Pressebericht von April 2015
  11. Ausstellung NYC Katalog zur Ausstellung
  12. Ausstellung Genua Ausstellungstext
  13. ST.ART 2017 (Memento vom 6. Dezember 2017 im Internet Archive)
  14. ARTEHOS 2017
  15. Bericht des Bundestagsabgeordneten Ulrich Freese
  16. Wir sind Werder vom 29. Oktober 2018
  17. Niederlausitz aktuell vom 11. Januar 2018
  18. Lausitzer Rundschau vom 06. Oktober 2017
  19. Niederlausitz Aktuell vom 20. März 2017
  20. Märkische Allgemeine Zeitung vom 17. Februar 2017
  21. Mitteilung des Landtags
  22. Ankündigung der Stadt Brandenburg a.d.H.
  23. Lausitzer Rundschau 30.09.2016
  24. Märkische Allgemeine 10.02.2016
  25. Fernsehbeitrag 15.04.2016
  26. Klostermitteilung 27.04.2016
  27. MUV Frankfurt/Oder 31.05.2016
  28. Ausstellungsplan Schwedt 13.07.2016
  29. Lausitzer Rundschau 30.08.2016
  30. Handwerkskammer Cottbus Midissage 12.12.2016
  31. Ausstellung Sparkasse Elbe-Elster Katalog zur Ausstellung
  32. Ausstellung Reichenbach Katalog zur Ausstellung
  33. Ausstellung Müritzeum Ausstellungstext
  34. Die Kunst der Inklusion Pressebericht
  35. Kunstprojekt 70 Jahre LAUSITZER RUNDSCHAU Pressebericht
  36. Lausitzer Impressionen im Medienhaus der LR Making-Of Video
  37. Balkan Photo Award 2016 Finalistenliste
  38. Federación Argentina de Fotografìa Gewinnerliste
  39. Laustizer Rundschau Artikel
  40. IIIème Salon Photographique International Gewinnerliste
  41. Univerzitetski Foto-Klub Banjaluka Katalog
  42. Agrupació Fotografica Setabense d'Aficionats Xàtiva Gewinnerliste
  43. JCM Circuit Urkunde
  44. 1. Bavarian International Circuit Medaillenliste (Memento vom 13. Februar 2017 im Internet Archive)
  45. 1. Bavarian International Circuit Gewinnerliste (Memento vom 13. Februar 2017 im Internet Archive)
  46. 2. Sálon International de Fotografía Katalog
  47. insta360 Avard Sieger
  48. Nashville Film Festival 2019 Nominierung
  49. FIVARS Nominierung
  50. nextreality.contest 2019 Nominierung
  51. London Lift-Off Film Festival 2019 Nominierung
  52. Museum Peitz Übergabe der Werke