World Series 2019

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
World Series 2019
Team Siege Regular Season
Washington Nationals 4 93–69 .574
Houston Astros 3 107–55, .660
Zeitraum: 22. – 30. Oktober
MVP: Stephen Strasburg (WAS)[1]
 < 2018 World Series 2020 > 
ALCS 2019 NLCS 2019

In der World Series 2019 wurde vom 22. bis 30. Oktober zum 115. Mal der Gewinner der nordamerikanischen Major League Baseball ermittelt. Die Best-of-Seven-Serie wird traditionell zwischen dem Gewinner der American League und dem Champion der National League ausgespielt. Sie wurde zum dritten Mal in Folge von YouTube TV präsentiert.[2]

Die Washington Nationals besiegten die St. Louis Cardinals in der NLCS und erreichten zum ersten Mal die World Series.[3]

Die Houston Astros besiegten die New York Yankees in der ALCS und erreichten zum dritten Mal die World Series.[4]

Spielorte der World Series 2019

Der Weg in die World Series[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hauptartikel: MLB 2019, ALWC 2019, NLWC 2019, ALDS 2019, NLDS 2019, ALCS 2019, NLCS 2019

Die Sieger der American League und der National League wurden zwischen dem 12. und 20. Oktober 2019 ermittelt. Die drei Division-Sieger und der Gewinner des Wild-Card-Spiels trafen in zwei Division-Series-Begegnungen im Best-of-Five-Modus aufeinander (ALDS bzw. NLDS = American oder National League Division Series). Anschließend spielten die Sieger der Division-Series-Begegnungen im Best-of-Seven-Verfahren den jeweiligen League-Champion aus (ALCS bzw. NLCS = American oder National League Championship Series).

In der Postseason kam es zu folgenden Ergebnissen:

  Wild Card Games League Division Series League Championship Series World Series
                                     
2  New York Yankees 3
3  Minnesota Twins 0    
1  Houston Astros 4
American League
  2  New York Yankees 2    
  1  Houston Astros 3
    5  Tampa Bay Rays 2
4  Oakland Athletics 0
5  Tampa Bay Rays 1   AL  Houston Astros 3
  NL  Washington Nationals 4
2  Atlanta Braves 2
3  St. Louis Cardinals 3    
3  St. Louis Cardinals 0
National League
  4  Washington Nationals 4
  1  Los Angeles Dodgers 2
    4  Washington Nationals 3
4  Washington Nationals 1
5  Milwaukee Brewers 0

Ergebnisse eintragen
Wild Card Games: ein Spiel; ALDS, NLDS (Division Series): Best-of Five; ALCS, NLCS (Championship Series), World Series: Best-of-Seven


Ergebnisübersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel Datum Gast Ergebnis Heim Gesamtstand Ort Spielzeit Zuschauer Box
Spiel 1 22. Oktober 2019 Washington Nationals 5–4 Houston Astros 1–0 Minute Maid Park 3:43 43.339 [5]
Spiel 2 23. Oktober 2019 Washington Nationals 12–3 Houston Astros 2–0 Minute Maid Park 4:01 43.357 [6]
Spiel 3 25. Oktober 2019 Houston Astros 4–1 Washington Nationals 1–2 Nationals Park 4:03 43.867 [7]
Spiel 4 26. Oktober 2019 Houston Astros 8–1 Washington Nationals 2–2 Nationals Park 3:48 43.889 [8]
Spiel 5 27. Oktober 2019 Houston Astros 7–1 Washington Nationals 3–2 Nationals Park 3:19 43.910 [9]
Spiel 6 29. Oktober 2019 Washington Nationals 7–2 Houston Astros 3–3 Minute Maid Park 3:37 43.384 [10]
Spiel 7 30. Oktober 2019 Washington Nationals 6–2 Houston Astros 4–3 Minute Maid Park 3:42 43.326 [11]
Washington gewinnt die Serie 4−3.

Spielzusammenfassungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spiel 1[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 22. Oktober 2019, 19:08 CDT im Minute Maid Park in Houston, Texas[5]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Washington Nationals 0 1 0 1 3 0 0 0 0 5 9 0
Houston Astros 2 0 0 0 0 0 1 1 0 4 10 0

WP: Max Scherzer (1–0)   LP: Gerrit Cole (0–1)  SV: Sean Doolittle (1)  

HRs:  WAS – Ryan Zimmerman (1), Juan Soto (1)  HOU – George Springer (1)

Spiel 2[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 23. Oktober 2019, 19:07 CDT im Minute Maid Park in Houston, Texas[6]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Washington Nationals 2 0 0 0 0 0 6 3 1 12 14 2
Houston Astros 2 0 0 0 0 0 0 0 1 3 9 1

WP: Stephen Strasburg (1–0)   LP: Justin Verlander (0–1)  

HRs:  WAS – Kurt Suzuki (1), Adam Eaton (1), Michael A. Taylor (1)  HOU – Alex Bregman (1), Martín Maldonado (1)

Spiel 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freitag, 25. Oktober 2019, 20:07 EDT im Nationals Park in Washington, D.C.[7]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Houston Astros 0 1 1 0 1 1 0 0 0 4 11 0
Washington Nationals 0 0 0 1 0 0 0 0 0 1 9 2

WP: Josh James (1–0)   LP: Aníbal Sánchez (0–1)  SV: Roberto Osuna (1)  

HRs:  HOU – Robinson Chirinos (1)

Spiel 4[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samstag, 26. Oktober 2019, 20:07 EDT im Nationals Park in Washington, D.C.[8]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Houston Astros 2 0 0 2 0 0 4 0 0 8 13 1
Washington Nationals 0 0 0 0 0 1 0 0 0 1 4 0

WP: José Urquidy (1–0)   LP: Patrick Corbin (0–1)  

HRs:  HOU – Robinson Chirinos (2), Alex Bregman (2)

Spiel 5[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonntag, 27. Oktober 2019, 20:07 EDT im Nationals Park in Washington, D.C.[9]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Houston Astros 0 2 0 2 0 0 0 1 2 7 10 0
Washington Nationals 0 0 0 0 0 0 1 0 0 1 4 0

WP: Gerrit Cole (1–1)   LP: Joe Ross (0–1)  

HRs:  HOU – Yordan Álvarez (1), Carlos Correa (1), George Springer (2)  WAS – Juan Soto (2)

Spiel 6[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dienstag, 29. Oktober 2019, 19:07 CDT im Minute Maid Park in Houston, Texas[10]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Washington Nationals 1 0 0 0 2 0 2 0 2 7 9 0
Houston Astros 2 0 0 0 0 0 0 0 0 2 6 0

WP: Stephen Strasburg (2–0)   LP: Justin Verlander (0–2)  

HRs:  WAS – Adam Eaton (2), Juan Soto (3), Anthony Rendon (1)  HOU – Alex Bregman (3)

Spiel 7[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mittwoch, 30. Oktober 2019, 19:07 CDT im Minute Maid Park in Houston, Texas[11]

Team 1 2 3 4 5 6 7 8 9 R H E
Washington Nationals 0 0 0 0 0 0 3 1 2 6 9 0
Houston Astros 0 1 0 0 1 0 0 0 0 2 9 1

WP: Patrick Corbin (1–1)   LP: Will Harris (0–1)  

HRs:  WAS – Anthony Rendon (2), Howie Kendrick (1)  HOU – Yuli Gurriel (1)

Übertragung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

TV[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die World Series wurde zum 20. Mal in Folge von Fox ausgestrahlt. Hauptkommentaren waren Joe Buck und John Smoltz, während Ken Rosenthal und Tom Verducci als Nebenberichterstatter eingesetzt wurden.

Radio[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die World Series wurde zum 22. Mal in Folge von ESPN Radio übertragen.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Strasburg 1st No. 1 overall pick named WS MVP. MLB.com, abgerufen am 31. Oktober 2019 (englisch).
  2. Here is the 2019 postseason schedule. Abgerufen am 14. September 2019 (englisch).
  3. What's ahead? Nationals' World Series FAQ. Abgerufen am 20. Oktober 2019 (englisch).
  4. Altuve's walk-off homer sends Astros to Series. Abgerufen am 20. Oktober 2019 (englisch).
  5. a b Boxscore: Houston vs. Washington, Spiel 1. MLB.com, 22. Oktober 2019, abgerufen am 23. Oktober 2019 (englisch).
  6. a b Boxscore: Houston vs. Washington, Spiel 2. MLB.com, 23. Oktober 2019, abgerufen am 24. Oktober 2019 (englisch).
  7. a b Boxscore: Washington vs. Houston, Spiel 3. MLB.com, 25. Oktober 2019, abgerufen am 26. Oktober 2019 (englisch).
  8. a b Boxscore: Washington vs. Houston, Spiel 4. MLB.com, 26. Oktober 2019, abgerufen am 27. Oktober 2019 (englisch).
  9. a b Boxscore: Washington vs. Houston, Spiel 5. MLB.com, 27. Oktober 2019, abgerufen am 28. Oktober 2019 (englisch).
  10. a b Boxscore: Houston vs. Washington, Spiel 6. MLB.com, 29. Oktober 2019, abgerufen am 30. Oktober 2019 (englisch).
  11. a b Boxscore: Houston vs. Washington, Spiel 7. MLB.com, 30. Oktober 2019, abgerufen am 31. Oktober 2019 (englisch).