Yunak (Konya)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Yunak
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Yunak (Konya) (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Konya
Koordinaten: 38° 49′ N, 31° 44′ OKoordinaten: 38° 48′ 52″ N, 31° 44′ 4″ O
Höhe: 1085 m
Fläche: 2.998 km²
Einwohner: 24.919[1] (2013)
Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 332
Postleitzahl: 42530
Kfz-Kennzeichen: 42
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Abdullah Emre Demirhan (AKP)
Website:
Landkreis Yunak
Einwohner: 24.919[1] (2013)
Fläche: 2.998 km²
Bevölkerungsdichte: 8 Einwohner je km²
Kaymakam: Ahmet Altun
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Yunak ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Konya. Seit einer Gebietsreform 2014 ist die Gemeinde (Belediye) flächenmäßig deckungsgleich mit dem Landkreis (İlçe). Alle früheren Dörfer (köy) sind jetzt Ortsteile (Mahalle) der Gemeinde. Die Stadt liegt etwa 120 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Konya.

Der Landkreis liegt im Nordwesten der Provinz. Er grenzt im Norden an Çeltik und die Provinz Ankara, im Osten an Cihanbeyli, im Südosten an Kadınhanı, im Süden an Ilgın, im Südwesten an Tuzlukçu und im Westen an die Provinz Afyonkarahisar. Durch die Stadt und den Landkreis verläuft die Fernstraße D-695, die Polatlı im Norden mit Manavgat an der Mittelmeerküste verbindet. Nach Norden führt eine Landstraße nach Çeltik, eine weitere nach Westen zur Europastraße 96 bei Emirdağ. Berge im Landkreis sind der Kızıl Tepe (1122 Meter) und der Çaldağı Tepesi (1207 Meter) im Nordosten, der Bayatkolu Tepesi (1766 Meter) im Westen und der Sarıhöyük Tepesi (1660 Meter) im Süden. Im Norden, nahe der Grenze zu Çeltik, entspringt der Gökpınar Deresi, bildet verschiedene kleine Seen, darunter den Akgöl, und fließt weiter nach Norden, wo er in den Sakarya mündet.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 1. März 2014 im Internet Archive), abgerufen 13. April 2014