Taşkent

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Taşkent
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Taşkent (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Konya
Koordinaten: 36° 55′ N, 32° 30′ OKoordinaten: 36° 55′ 26″ N, 32° 29′ 36″ O
Höhe: 1532 m
Fläche: 595 km²
Einwohner: 7.094[1] (2013)
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km²
Telefonvorwahl: (+90) 332
Postleitzahl: 42960
Kfz-Kennzeichen: 42
Struktur und Verwaltung
Bürgermeister: Osman Arı (AKP)
Website:
Landkreis Taşkent
Einwohner: 7.094[1] (2013)
Fläche: 595 km²
Bevölkerungsdichte: 12 Einwohner je km²
Kaymakam: Yakup Bölükbaşı
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Taşkent ist eine Stadt und ein Landkreis der türkischen Provinz Konya. Seit einer Gebietsreform 2014 ist die Gemeinde (Belediye) flächenmäßig deckungsgleich mit dem Landkreis (İlçe). Alle früheren Dörfer (köy) sind jetzt Ortsteile (Mahalle) der Gemeinde. Die Stadt liegt etwa 110 Kilometer südlich der Provinzhauptstadt Konya.

Der Landkreis liegt im äußersten Süden der Provinz. Er grenzt im Westen und Norden an Hadim, im Osten und Süden an die Provinz Karaman und im Südwesten an die Provinz Antalya. Durch Taşkent führt die Fernstraße D-340, die Beyşehir im Norden mit Mut im Südosten verbindet. Im Süden des bergigen Kreises liegt der Bozdağ Tepesi mit 2133 Metern. Im Südosten entspringt der Fluss Balcılar Çayı, der nach Nordwesten den Landkreis durchquert und weiter nördlich in den Göksu mündet.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ahmet Davutoğlu (* 1959), türkischer Politologe, Politiker und Ministerpräsident

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 1. März 2014 im Internet Archive), abgerufen 10. April 2014