Éric Bélanger

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
KanadaKanada Éric Bélanger Eishockeyspieler
Éric Bélanger
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 16. Dezember 1977
Geburtsort Sherbrooke, Québec, Kanada
Größe 183 cm
Gewicht 84 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Center
Nummer #25
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1996, 4. Runde, 96. Position
Los Angeles Kings
Spielerkarriere
1994–1997 Beauport Harfangs
1997 Rimouski Océanic
1997–1998 Fredericton Canadiens
1998–1999 Springfield Falcons
1999–2000 Lowell Lock Monsters
2000–2006 Los Angeles Kings
2004–2005 HC Bozen
2006–2007 Carolina Hurricanes
2007 Atlanta Thrashers
2007–2010 Minnesota Wild
2010 Washington Capitals
2010–2011 Phoenix Coyotes
2011–2013 Edmonton Oilers

Éric Bélanger (* 16. Dezember 1977 in Sherbrooke, Québec) ist ein ehemaliger kanadischer Eishockeyspieler, der im Laufe seiner Karriere für die Los Angeles Kings, Minnesota Wild, Phoenix Coyotes und die Edmonton Oilers in der National Hockey League aktiv war.

Karriere[Bearbeiten]

Éric Bélanger begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Quebec Major Junior Hockey League, in der er von 1994 bis 1997 für die Beauport Harfangs und Rimouski Océanic aktiv war. In dieser Zeit wurde er im NHL Entry Draft 1996 in der vierten Runde als insgesamt 96. Spieler von den Los Angeles Kings ausgewählt.

Nach drei Spielzeiten in der American Hockey League bei den Fredericton Canadiens, Springfield Falcons und den Lowell Lock Monsters gab der Angreifer in der Saison 2000/01 sein Debüt in der National Hockey League für die Kings. Dort lief er mit Ausnahme des Lockouts in der NHL-Saison 2004/05, in der er beim HC Bozen in der italienischen Serie A1 unter Vertrag stand, in den folgenden sechs Spielzeiten in der NHL auf. Die Saison 2006/07 begann Bélanger bei den Carolina Hurricanes, ehe er am 9. Februar 2007 von den Nashville Predators verpflichtet wurde. Diese wiederum gaben den Kanadier bereits am folgenden Tag an die Atlanta Thrashers ab, bei denen er die Spielzeit beendete.

Vor der Saison 2007/08 erhielt der Linksschütze als Free Agent einen Vertrag bei den Minnesota Wild, für die er bis März 2010 spielte. Über die Washington Capitals kam er im September 2010 zu den Phoenix Coyotes. Am 1. Juli 2011 unterzeichnete Bélanger einen Kontrakt für drei Jahre bei den Edmonton Oilers. Für die Saison 2013/14 wechselte der Kanadier zu Awtomobilist Jekaterinburg in die Kontinentale Hockey-Liga, nachdem die Edmonton Oilers seinen Kontrakt ausbezahlt hatten (buy out). Ende September 2013 beendete Bélanger seine Karriere, nachdem er um Vertragsauflösung gebeten hatte.

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 794 138 217 355 351
Playoffs 6 41 2 5 7 28

(Stand: Ende der Saison 2011/12)

Weblinks[Bearbeiten]