Aljaksandr Bury

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Aljaksandr Bury Tennisspieler
Nationalität: WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Geburtstag: 14. September 1987
1. Profisaison: 2006
Preisgeld: 78.287 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 2:1
Höchste Platzierung: 366 (10. Februar 2014)
Aktuelle Platzierung: 496
Doppel
Karrierebilanz: 5:3
Höchste Platzierung: 106 (21. Juli 2014)
Aktuelle Platzierung: 106
Letzte Aktualisierung der Infobox: 28. Juli 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Aljaksandr Bury (weißrussisch Аляксандр Буры, russisch Александр Бурый/Alexander Bury; * 14. September 1987 in Weißrussland) ist ein weißrussischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Bury ist hauptsächlich im Doppel aktiv und spielt hauptsächlich auf der ATP Challenger Tour und der ITF Future Tour. Er konnte bislang ein Einzel- und elf Doppelsiege auf der Future Tour feiern. Auf der Challenger Tour gewann er bislang sechs Turniere, fünf davon 2014 mit seinem Doppelpartner Sjarhej Betau und stand bereits viermal in einem Finale. Er spielte bislang weder auf der World Tour noch bei einem Grand-Slam-Turnier.

Zum 6. Februar 2012 durchbrach er erstmals die Top 200 der Weltrangliste im Doppel und seine höchste Platzierung erreichte er bisher im Juli 2014 mit Platz 106.

Am 26. Juni 2012 gab die ITF bekannt, dass Bury bei den Olympischen Spielen in London im Herrendoppel antreten wird. Sein Partner war Max Mirny, sie scheiterten jedoch in der ersten Runde an den Indern Mahesh Bhupathi und Rohan Bopanna in drei Sätzen.

Er spielt seit 2005 für die weißrussische Davis-Cup-Mannschaft. Für diese trat er in sieben Begegnungen an, wobei er im Einzel eine Bilanz von 2:1 und im Doppel eine von 4:2 aufzuweisen hat.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250
ATP Challenger Tour (6)

Doppel[Bearbeiten]

Turniersiege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Endergebnis
1. 23. November 2013 RusslandRussland Tjumen Hartplatz (i) WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau UkraineUkraine Ivan Anikanov
KroatienKroatien Ante Pavić
6:4, 6:2
2. 22. Februar 2014 KasachstanKasachstan Astana Hartplatz (i) WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau KasachstanKasachstan Andrei Golubew
KasachstanKasachstan Jewgeni Koroljow
6:1, 6:4
3. 16. Mai 2014 UsbekistanUsbekistan Samarqand Sand WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau UsbekistanUsbekistan Shonigmatjon Shofayziyev
UsbekistanUsbekistan Vaja Uzakov
6:4, 6:3
4. 23. Mai 2014 UsbekistanUsbekistan Qarshi Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau China VolksrepublikChina Gong Maoxin
Chinese TaipeiChinese Taipei Peng Hsien-yin
7:5, 1:6, [10:6]
5. 14. Juni 2014 UsbekistanUsbekistan Fargʻona Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau KolumbienKolumbien Nicolás Barrientos
RusslandRussland Stanislav Vovk
6:76, 7:61, [10:3]
6. 13. Juli 2014 SlowenienSlowenien Portorož Hartplatz WeissrusslandWeißrussland Sjarhej Betau SerbienSerbien Ilija Bozoljac
ItalienItalien Flavio Cipolla
6:0, 6:3

Weblinks[Bearbeiten]