Denis Istomin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Denis Istomin Tennisspieler
Denis Istomin
Denis Istomin 2011 im Queen's Club London
Spitzname: Deni
Nationalität: UsbekistanUsbekistan Usbekistan
Geburtstag: 7. September 1986
Größe: 188 cm
Gewicht: 88 kg
1. Profisaison: 2004
Spielhand: Rechts, beidhändige Rückhand
Trainer: Klaudiya Istomina (Mutter)
Preisgeld: 3.443.272 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 159:157
Höchste Platzierung: 33 (13. August 2012)
Aktuelle Platzierung: 45
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 65:92
Karrieretitel: 2
Höchste Platzierung: 59 (8. Oktober 2012)
Aktuelle Platzierung: 79
Grand-Slam-Bilanz
Letzte Aktualisierung der Infobox: 11. August 2014
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Denis Istomin (* 7. September 1986 in Orenburg) ist ein usbekischer Tennisspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Istomin begann mit fünf Jahren Tennis zu spielen. Seine Mutter ist Tennistrainerin. Aufgrund eines Autounfalls im Jahr 2001 musste er zwei Jahre lang pausieren.

2008 nahm er dank einer Wildcard bei den Australian Open teil und schied in der zweiten Runde gegen Lleyton Hewitt aus. Bereits 2006 schied er (ebenfalls mit einer Wildcard) in der ersten Runde gegen den späteren Turniersieger Roger Federer, die damalige Nummer 1 der Weltrangliste, aus.

2012 nahm er an den Olympischen Spielen teil, bei denen er in der Einzelkonkurrenz das Achtelfinale erreichte. Dort unterlag er wiederum Roger Federer glatt in zwei Sätzen.

Denis Istomin spielt seit 2005 für die usbekische Davis-Cup-Mannschaft.

Erfolge[Bearbeiten]

Legende (Anzahl der Siege)
Grand Slam
ATP World Tour Finals
ATP World Tour Masters 1000
ATP World Tour 500
ATP World Tour 250 (2)
ATP Challenger Tour

Einzel[Bearbeiten]

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1. 28. August 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten New Haven Hartplatz UkraineUkraine Serhij Stachowskyj 6:3, 3:6, 4:6
2. 19. Februar 2012 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten San José Hartplatz (i) KanadaKanada Milos Raonic 6:73, 2:6

Doppel[Bearbeiten]

Siege[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 20. Oktober 2013 RusslandRussland Moskau Hartplatz (i) RusslandRussland Michail Jelgin Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Ken Skupski
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Neal Skupski
6:2, 1:6, [14:12]
2. 9. Februar 2014 FrankreichFrankreich Montpellier Hartplatz (i) RusslandRussland Nikolai Dawydenko FrankreichFrankreich Marc Gicquel
FrankreichFrankreich Nicolas Mahut
3:6, 6:4, [10:2]

Finalteilnahmen[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Partner Finalgegner Ergebnis
1. 7. Oktober 2012 China VolksrepublikChina Peking Hartplatz ArgentinienArgentinien Carlos Berlocq Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Bob Bryan
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan
3:6, 2:6
2. 22. September 2013 RusslandRussland St. Petersburg Hartplatz (i) Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Dominic Inglot SpanienSpanien David Marrero
SpanienSpanien Fernando Verdasco
6:76, 3:6

Weblinks[Bearbeiten]