André Roy

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten André Roy Eishockeyspieler
André Roy
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 8. Februar 1975
Geburtsort Port Chester, New York, USA
Größe 193 cm
Gewicht 104 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Linker Flügel
Nummer #36
Schusshand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1994, 6. Runde, 151. Position
Boston Bruins
Spielerkarriere
1993 Beauport Harfangs
1993–1994 Chicoutimi Saguenéens
1994–1995 Drummondville Voltigeurs
1995–1998 Boston Bruins
1998–1999 Fort Wayne Komets
1999–2002 Ottawa Senators
2002–2004 Tampa Bay Lightning
2005–2006 Pittsburgh Penguins
2006–2008 Tampa Bay Lightning
2008–2009 Calgary Flames

André Roy (* 8. Februar 1975 in Port Chester, New York) ist ein US-amerikanischer Eishockeyspieler, der zuletzt bei den Calgary Flames in der National Hockey League unter Vertrag stand. Momentan ist er ein sogenannter Unrestricted Free Agent.

Karriere[Bearbeiten]

André Roy begann seine Karriere als Eishockeyspieler in der Québec Major Junior Hockey League, in der er von 1993 bis 1995 für die Beauport Harfangs, Chicoutimi Saguenéens und Drummondville Voltigeurs spielte. Er wurde während des NHL Entry Draft 1994 von den Boston Bruins als insgesamt 151. Spieler in der sechsten Runde gewählt.

In seinen drei Jahren zwischen 1995 und 1998 bei den Bruins kam er auf 13 Einsätze in der National Hockey League. Zudem spielte er für das Farmteam der Bruins, die Providence Bruins, in der American Hockey League. In der Saison 1997/98 spielte Roy zudem in 27 Spielen für die Charlotte Checkers aus der East Coast Hockey League. Die folgende Spielzeit 1998/99, verbrachte der Amerikaner in der International Hockey League bei den Fort Wayne Komets.

Am 28. April 1999 wurde Roy als Free Agent von den Ottawa Senators unter Vertrag genommen. Nach drei Jahren wurde der Angreifer am 15. März 2002 zusammen mit einem Sechstrundenwahlrecht für den NHL Entry Draft 1999 im Tausch für Juha Ylönen an die Tampa Bay Lightning abgegeben. Mit Tampa gewann Roy 2004 den Stanley Cup. Obwohl er einen Großteil der regulären Saison als Reservist verbrachte, spielte Roy in 21 Playoff-Partien.

Am 4. August 2005 erhielt Roy als Free Agent einen Vertrag bei den Pittsburgh Penguins. Am 2. Dezember 2006 wurde Roy wegen einer Überschreitung des Salary Cap von den Penguins aus dem NHL-Kader genommen, so dass er anschließend zu seinem Ex-Klub Tampa Bay Lightning zurückkehrte. Am 21. Juli 2008 unterschrieb Roy einen Vertrag bei den Calgary Flames, die er jedoch nach einem Jahr wieder verließ.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

NHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Reguläre Saison 11 515 35 33 68 1169
Playoffs 6 41 1 3 4 98

(Stand: Ende der Saison 2008/09)

Weblinks[Bearbeiten]