Fort Wayne Komets

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Fort Wayne Komets
Logo der Fort Wayne Komets
Gründung 1952
Geschichte Fort Wayne Komets
seit 1952
Stadion Allen County War Memorial Coliseum
Standort Fort Wayne, Indiana
Teamfarben orange, schwarz, weiß
Liga ECHL
Conference Eastern Conference
Division North Division
Cheftrainer Gary Graham
Kooperationen Vancouver Canucks
(1975–1985)
New Jersey Devils
(1984–1986)
Mighty Ducks of Anaheim
(1996–1998)
Florida Panthers
(1998–1999)
Anaheim Ducks (NHL, 2012–2013)
Norfolk Admirals (AHL, 2012–2013)
Colorado Avalanche(NHL, seit 2014)
Turner Cups 1962/63, 1964/65, 1972/73,
1992/93, 2007/08, 2008/09
2009/10

Die Fort Wayne Komets sind eine Eishockeymannschaft, die seit 2012 in der ECHL spielt. Die Komets wurden 1952 gegründet und gewannen sieben Mal den Turner Cup, die Meisterschaft der IHL. Die Vereinsfarben sind orange, schwarz und weiß. Ihre Heimspiele tragen die Komets im bei Eishockeyspielen 10.500 Zuschauer fassenden Allen County War Memorial Coliseum aus. Das Franchise unterhält Kooperationen mit der Colorado Avalanche aus der National Hockey League und den Lake Erie Monsters aus der American Hockey League. In jüngerer Vergangenheit bestand außerdem eine Zusammenarbeit mit den Columbus Blue Jackets und den Anaheim Ducks.

Geschichte[Bearbeiten]

Seit ihrer Gründung im Jahr 1952 bis 2010 spielten die Fort Wayne Komets in der International Hockey League, sowie ab 1999 in der United Hockey League, die 2007 in International Hockey League umbenannt wurde. Dabei konnte der Klub sieben Mal die Meisterschaft gewinnen. Zum Ende der Saison 2008/09 gelang es dem Klub zum ersten Mal in der Vereinsgeschichte den Meistertitel aus der Vorsaison zu verteidigen. In der Saison 2009/10 wurde die dritte Meisterschaft in Serie errungen.[1]

Die Fort Wayne Komets sind in Nordamerika neben den Hershey Bears aus der American Hockey League und den Original Six aus der National Hockey League eines der Eishockeyteams, die am längsten unter demselben Namen und in derselben Stadt spielen. Ab der Saison 2010/11 nahmen die Fort Wayne Komets an der Central Hockey League teil.[2]

Im Mai 2012 wurde schließlich die Aufnahme des Teams in die ECHL zur Saison 2012/13 verkündet.[3]

Erfolge und Ehrungen[Bearbeiten]

Gesperrte Trikotnummern[Bearbeiten]

Vereinsrekorde[Bearbeiten]

Saison[Bearbeiten]

Name Anzahl
Meiste Tore Merv Dubchak 72
Meiste Vorlagen Len Thornson 93
Meiste Punkte Len Thornson
Terry McDougall
139
Meiste Strafminuten Andy Bezeau 590
Meiste Siege als Torhüter Kevin St. Pierre 43
Meiste Shutouts Kevin Reiter
Kevin St. Pierre
8

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. mlive.com, 'Kash Kow' Komets win Fort Wayne's third straight Turner Cup with 3-2 victory over resilient Flint Generals
  2. centralhockeyleague.com, Central Hockey League and International Hockey League Make Major Announcement
  3. echl.com, Expansion Membership approved for Fort Wayne