Balachna

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stadt
Balachna
Балахна
Wappen
Wappen
Föderationskreis Wolga
Oblast Nischni Nowgorod
Rajon Balachna
Bürgermeister Andrei Alexandrowitsch Motschnew
Gegründet 1474
Fläche 48 km²
Bevölkerung 51.519 Einwohner
(Stand: 14. Okt. 2010)[1]
Bevölkerungsdichte 1073 Einwohner/km²
Höhe des Zentrums 75 m
Zeitzone UTC+4
Telefonvorwahl (+7) 83144
Postleitzahl 60640x
Kfz-Kennzeichen 52, 152
OKATO 22 205 501
Website www.balakhna.nn.ru
Geographische Lage
Koordinaten 56° 29′ N, 43° 32′ O56.48333333333343.53333333333375Koordinaten: 56° 29′ 0″ N, 43° 32′ 0″ O
Balachna (Europäisches Russland)
Red pog.svg
Lage im Westteil Russlands
Balachna (Oblast Nischni Nowgorod)
Red pog.svg
Lage in der Oblast Nischni Nowgorod
Liste der Städte in Russland

Balachna (russisch Балахна́) ist eine russische Stadt mit 51.519 Einwohnern (Stand 14. Oktober 2010)[1] am rechten Ufer der Wolga in der Oblast Nischni Nowgorod.

Geschichte[Bearbeiten]

Balachna wurde 1474 unter dem Namen Sol-na-Gorodze (Соль-на-Городце, ungefähr „Salz bei Gorodez) gegründet. Nach der Zerstörung durch den Khan von Kasan im Jahre 1536 wurde unter dem heutigen Ortsnamen eine hölzerne Festung zum Schutz gegen die tatarischen Überfälle errichtet. Die Stadt war im 16. Jahrhundert ein wichtiger Standort der Salzindustrie und im 18. und 19. Jahrhundert des Schiffbaus. Heute gibt es dort hauptsächlich Papier- und Möbelindustrie sowie ein mit Torf betriebenes Kraftwerk.

Wichtigste Persönlichkeit der Stadt ist Kusma Minin, der aus dem Krieg gegen die Polen im 17. Jahrhundert als Held hervorging.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Jahr Einwohner
1897 5.120
1939 25.605
1959 29.846
1970 36.542
1979 35.517
1989 32.133
2002 57.338
2010 51.519

Anmerkung: Volkszählungsdaten

Bauwerke[Bearbeiten]

Bis heute steht in Balachna die Nikolai-Kirche aus dem Jahre 1552. Weitere historische Bauten in der Stadt sind unter anderem die Schutz-und-Fürbitte-Kirche (1648), die Erlöserkirche (1668) und die Christi-Geburts-Kirche (1675).

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Itogi Vserossijskoj perepisi naselenija 2010 goda. Tom 1. Čislennostʹ i razmeščenie naselenija (Ergebnisse der allrussischen Volkszählung 2010. Band 1. Anzahl und Verteilung der Bevölkerung). Tabellen 5, S. 12–209; 11, S. 312–979 (Download von der Website des Föderalen Dienstes für staatliche Statistik der Russischen Föderation)

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Balachna – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien